BOX - Deutschlands Magazin für schwule Männer
BOX
Logo der BOX
Beschreibung Bundesweites Magazin für die Community
Verlag BOX Medien GmbH
Erstausgabe Juni 1993
Erscheinungsweise monatlich zur Monatsmitte
Chefredakteur Michael Zgonjanin
Herausgeber Jochen Saurenbach
Weblink www.box-online.de

Die Box – Deutschlands Magazin für die Gay Community (offizielle Schreibweise: BOX) ist ein monatlich erscheinendes Magazin, das 1993 von Michael Zgonjanin und Jochen Saurenbach gegründet wurde. Seitdem erscheint Box ununterbrochen monatlich zur Monatsmitte. Inzwischen ist Box das größte bundesweite Gratis-Magazin für schwule Männer. Im Gegensatz zu anderen Magazinen für Schwule, richtet sich Box an Schwule aller Altersklassen, und nicht nur an junge Schwule. Ein Schwerpunkt der Berichterstattung bildet die deutsche und internationale Leder-, Fetisch- und Bärencommunity.

Box erscheint bundesweit mit einer monatlichen Druckauflage von über 40.000 Exemplaren. Es liegt zur Zeit in über 700 ausgewählten Örtlichkeiten der Szene in Deutschland aus, wie z.B. AIDS-Hilfe-Einrichtungen, Bars, Saunen und Shops.

Das Magazin enthält die Rubriken Aktuell, News, Glaube & Kirche, Buch, Musik, Kino, TV/Film, Leder & Fetisch, Bären und Kleinanzeigen.

Chefredakteur ist seit 1993 Michael Zgonjanin. Michael Zgonjanin ist langjähriger Aktivist der Schwulenbewegung (seit 1974) und Gründer bzw. Mitbegründer vieler Gruppen (u.a. Schwule Sozialdemokraten, AIDS-Hilfe Köln, Bartmänner Köln, CSD Köln).

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste von homosexuellen Männermagazinen — Diese Liste homosexueller Männermagazine enthält Periodika die überwiegend dem homosexuellen Bereich zugerechnet werden. A Adam: (D, 1990 Gegenwart) Advocate Men: (USA, Juni 1984 September 1997) Herausgegeben von The Advocate, schwules… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte der Homosexuellen in den Vereinigten Staaten — Swimming. 1885 entstandenes Ölgemälde von Thomas Eakins. Viele Vertreter der US amerikanischen Homosexuellenbewegung schreiben dieser berühmten Arbeit heute homoerotischen Charakter zu. Die Geschichte der Homosexualität in den Vereinigten Staaten …   Deutsch Wikipedia

  • BDSM — Das Halsband ist neben dem Ring der O ein gebräuchliches Symbol des BDSM BDSM ist die heute in der Fachliteratur gebräuchliche Sammelbezeichnung für eine Gruppe miteinander verwandter sexueller Vorlieben, die oft unschärfer als… …   Deutsch Wikipedia

  • Bondage & Discipline, Dominance & Submission, Sadism & Masochism — Das Halsband ist neben dem Ring der O ein gebräuchliches Symbol des BDSM. BDSM ist die heute in der Fachliteratur gebräuchliche Sammelbezeichnung für eine Gruppe miteinander verwandter sexueller Vorlieben, die oft ungenauer als Sadomasochismus… …   Deutsch Wikipedia

  • D/S — Das Halsband ist neben dem Ring der O ein gebräuchliches Symbol des BDSM. BDSM ist die heute in der Fachliteratur gebräuchliche Sammelbezeichnung für eine Gruppe miteinander verwandter sexueller Vorlieben, die oft ungenauer als Sadomasochismus… …   Deutsch Wikipedia

  • Dominanz & Unterwerfung — Das Halsband ist neben dem Ring der O ein gebräuchliches Symbol des BDSM. BDSM ist die heute in der Fachliteratur gebräuchliche Sammelbezeichnung für eine Gruppe miteinander verwandter sexueller Vorlieben, die oft ungenauer als Sadomasochismus… …   Deutsch Wikipedia

  • Domination and Submission — Das Halsband ist neben dem Ring der O ein gebräuchliches Symbol des BDSM. BDSM ist die heute in der Fachliteratur gebräuchliche Sammelbezeichnung für eine Gruppe miteinander verwandter sexueller Vorlieben, die oft ungenauer als Sadomasochismus… …   Deutsch Wikipedia

  • Kinky Sex — Das Halsband ist neben dem Ring der O ein gebräuchliches Symbol des BDSM. BDSM ist die heute in der Fachliteratur gebräuchliche Sammelbezeichnung für eine Gruppe miteinander verwandter sexueller Vorlieben, die oft ungenauer als Sadomasochismus… …   Deutsch Wikipedia

  • Ledersex — Das Halsband ist neben dem Ring der O ein gebräuchliches Symbol des BDSM. BDSM ist die heute in der Fachliteratur gebräuchliche Sammelbezeichnung für eine Gruppe miteinander verwandter sexueller Vorlieben, die oft ungenauer als Sadomasochismus… …   Deutsch Wikipedia

  • S/M — Das Halsband ist neben dem Ring der O ein gebräuchliches Symbol des BDSM. BDSM ist die heute in der Fachliteratur gebräuchliche Sammelbezeichnung für eine Gruppe miteinander verwandter sexueller Vorlieben, die oft ungenauer als Sadomasochismus… …   Deutsch Wikipedia

  • SM-Party — Das Halsband ist neben dem Ring der O ein gebräuchliches Symbol des BDSM. BDSM ist die heute in der Fachliteratur gebräuchliche Sammelbezeichnung für eine Gruppe miteinander verwandter sexueller Vorlieben, die oft ungenauer als Sadomasochismus… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”