BR 80
DRG-Baureihe 80
Lokomotive der Baureihe 80 im Fotografieranstrich
Nummerierung: 80 001–039
Anzahl: 39
Hersteller: Hohenzollern (001–005, 018–022, 028–039)
Union (006–012)
Wolf (013–017)
Jung (023–027)
Baujahr(e): 1927–1928
Ausmusterung: 1977
Bauart: C h2
Gattung: Gt 33.17
Spurweite: 1.435 mm
Länge über Puffer: 9,670 mm
Höhe: 4.165 mm
Leermasse: 44,3 t
Dienstmasse: 54,4 t
Reibungsmasse: 54,4 t
Radsatzfahrmasse: 18,2 t
Höchstgeschwindigkeit: 45 km/h
Indizierte Leistung: 423 kW
Treibraddurchmesser: 1.100 mm
Steuerungsart: Heusinger
Zylinderanzahl: 2
Zylinderdurchmesser: 450 mm
Kolbenhub: 550 mm
Kesselüberdruck: 14 bar
Anzahl der Heizrohre: 114
Anzahl der Rauchrohre: 32
Heizrohrlänge: 2.500 mm
Rostfläche: 1,54 m²
Überhitzerfläche: 25,50 m²
Verdampfungsheizfläche: 69,62 m²
Bremse: einlösige Knorr-Druckluftbremse, Zusatzbremse, Wurfhebelhandbremse K-GP mZ

Die Tenderlokomotiven der Baureihe 80 waren Einheits-Rangierlokomotiven der Deutschen Reichsbahn. Sie sollten die zum Rangieren eingesetzten altersschwachen Streckenlokomotiven der Länderbahnbauarten auf großen Bahnhöfen ersetzen. Zwischen 1927 und 1928 entstanden 39 Fahrzeuge, welche in den Lokomotivfabriken Jung in Jungenthal, Union in Königsberg, Wolf und Hohenzollern gebaut wurden. Mit der Entwicklung der Baureihe 80, einer relativ sparsamen und einfachen Lokomotivbaureihe, wollte man die Kosten im Rangierbetrieb senken.

Nachdem sie bis zum Zweiten Weltkrieg hauptsächlich im Raum Leipzig (hier u.a zum Verschub der Postwagen) und Köln in Einsatz waren, gingen nach 1945 22 Exemplare an die Deutsche Reichsbahn und 17 an die Deutsche Bundesbahn. Bei der DR waren sie bis 1968 im Einsatz.

In der Bundesrepublik wurde die letzte Lok der Bundesbahn 1965 außer Dienst gestellt. Einige Exemplare haben im Ruhrgebiet bis 1977 als Werksloks der Ruhrkohle AG überlebt.

Verbleib

Insgesamt sieben Lokomotiven dieses Typs sind erhalten.

Weblinks

Quellen

  1. erhaltene Lokomotiven aus der Maschinenfabrik Christian Hagans

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BR 185 — BR 185 …   Википедия

  • BR 290 и BR 294 — BR 290 / BR 294 …   Википедия

  • BR Standard Class 9F — [1] Standard 9F 2 10 0 No. 92126. hauling a freight train on the …   Wikipedia

  • BR-487 — Saltar a navegación, búsqueda La BR 487, es una carretera brasileña que discurre entre Ponta Grossa, estado de Paraná y Porto Felicidade, estado de Mato Grosso do Sul. Su recorrido es bastante precario, a pesar de que el 80 % de la misma se… …   Wikipedia Español

  • brækker — bolden b.: en skud laver undervejs en pludselig bevægelse til siden …   Sportsjournalistisk dansk ordbog

  • BR-Radltour — Die BR Radltour ist eine seit 1990 jährlich stattfindende Freizeitradveranstaltung des Bayerischen Rundfunks. Chef der Organisation der BR Radltour ist Thomas Gaitanides. Die BR Radltour hat in der Regel sechs Etappen, die durch Bayern führen.… …   Deutsch Wikipedia

  • BR Standard Class 6 — Infobox Locomotive powertype=Steam name = BR Standard Class 6Clarke, David: Riddles Class 6/7 Standard Pacifics , pp.80 ndash;87] caption = 72006 Clan MacKenzie at Carlisle Kingmoor in 1965, prior to withdrawal. designer = Robert Riddles builder …   Wikipedia

  • BR 44 — DRG Baureihe 44 Anzahl: 1.989 Baujahr(e): 1926–1949 Achsformel: 1 E h3 Gattung: G 56.20 …   Deutsch Wikipedia

  • BR Standard Class 7 — Infobox Locomotive powertype=Steam name = BR Standard Class 7 Clarke, David: Riddles Class 6/7 Standard Pacifics , pp.80 ndash;87] caption = 70013 Oliver Cromwell at York Railfest on 3 June 2004 prior to the start of its restoration to working… …   Wikipedia

  • BR.20 — Fiat BR.20 Cicogna Fiat BR.20 Cicogna …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”