BSCCO
Elementarzelle von BSCCO 2212

BSCCO (auch BiSCCO) ist ein Akronym für Bismut-Strontium-Calcium-Kupferoxid (engl. -Copperoxide). Es geht dabei um mehrere Hochtemperatursupraleiter, da es sich um die homologe Reihe Bi2Sr2CanCun+1O2n+6 handelt, deren Glieder sich im Wesentlichen in der Anzahl der CuO-Ebenen in der Elementarzelle unterscheiden.

Eigenschaften

BSCCO ist ein keramikartiges Material, jedoch mit metallischen Eigenschaften, das den Arbeiten an der Supraleitung weltweit neuen Schub gegeben hat, da es bereits bei Temperaturen oberhalb der Siedetemperatur des flüssigen Stickstoffs (77 K) supraleitend ist. Flüssiger Stickstoff ist etwa 10-20 mal billiger als flüssiges Helium, erfordert daher weniger Aufwand bei den Isoliergefäßen und ist weltweit verfügbar.

Anwendung

Technisch interessant sind Bi2212 (Bi2Sr2CaCu2O8) mit einer Sprungtemperatur von 92 K und Bi2223 (Bi2Sr2Ca2Cu3O10) mit 110 K. Aus ihnen werden die Bandleiter der ersten Generation nach dem PIT-Verfahren (Powder In Tube) hergestellt. Hierbei wird BSCCO-Pulver in Silber-Rohre gefüllt und diese dann zu dünnen Bändern mit vielen Filamenten ausgewalzt. Aufgrund der hohen Materialkosten (Silber) und da die Stromtragfähigkeiten im magnetischen Feld von einigen Tesla ungenügend sind, wird zur Zeit weltweit an den Bandleitern der zweiten Generation aus YBCO geforscht.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bismuth strontium calcium copper oxide — Bismuth strontium calcium copper oxide, or BSCCO (pronounced bisko ), is a family of high temperature superconductors having the generalized chemical formula Bi2Sr2Ca n Cu n +1O2 n +6 d.BSCCO was also the first high temperature superconductor to… …   Wikipedia

  • Cuprate — For cuprate superconductors, see High temperature superconductivity#Cuprates. The unit cell of high temperature cuprate superconductor BSCCO 2212 Cuprates (from Latin cuprum meaning copper) are chemical compounds containing copper anion. Cuprates …   Wikipedia

  • High-temperature superconductivity — Unsolved problems in physics What causes superconductivity at temperatures above 50 kelvin? High temperature superconductors (abbreviated high Tc or HTS) are materials that have a superconducting transition temperature (Tc) above 30 K… …   Wikipedia

  • HTSL — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia

  • Hochtemperatur-Supraleiter — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia

  • Hochtemperatursupraleitung — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia

  • Keramische Supraleiter — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia

  • Bismut-Strontium-Calcium-Kupferoxid — Elementarzelle von BSCCO 2212 BSCCO (auch BiSCCO) ist ein Akronym für Bismut Strontium Calcium Kupferoxid (engl. Copperoxide). Es geht dabei um mehrere Hochtemperatursupraleiter, da es sich um die homologe Reihe Bi2Sr2CanCun+1O2n …   Deutsch Wikipedia

  • Kritisches Magnetfeld — Supraleiter sind Materialien, deren elektrischer Widerstand beim Unterschreiten einer kritischen Temperatur Tc sprunghaft auf einen unmessbar kleinen Wert fällt. Ein Magnet schwebt über einem mit flüssigem Stickstoff gekühlten… …   Deutsch Wikipedia

  • Superconductor — Supraleiter sind Materialien, deren elektrischer Widerstand beim Unterschreiten einer kritischen Temperatur Tc sprunghaft auf einen unmessbar kleinen Wert fällt. Ein Magnet schwebt über einem mit flüssigem Stickstoff gekühlten… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”