BSC Rehberge 1945
BSC Rehberge
Logo BSC Rehberge 1945.jpg
Voller Name Berliner Sport-Club Rehberge 1945 e.V.
Gegründet 1945
Stadion Stadion Rehberge
Plätze 2.500
Homepage www.bsc-rehberge.com
Liga Landesliga Berlin Staffel 2
2010/11 7. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der BSC Rehberge 1945 ist ein deutscher Sportverein aus Berlin-Wedding. Heimstätte des Clubs ist das Stadion Rehberge, welches sich im Volkspark Rehberge befindet.

Inhaltsverzeichnis

Fußballabteilung

Der BSC Rehberge wurde 1945 nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges unter der Bezeichnung SG Rehberge gegründet. Die Sportgruppe setzte sich überwiegend aus Spielern der beiden ehemaligen Berliner Clubs BFC Columbia 1935 und Helios 1919 Berlin zusammen. Die SG Rehberge trat nicht sofort im höherklassigen Berliner Fußball in Erscheinung, etwaige Teilnahmen an der Berliner Stadtliga fanden nicht statt.

Ab 1947 trat der Club kurzzeitig als BFC Rehberge auf, fusionierte aber 1951 mit dem SC Rehberge zum BSC Rehberge. Dem BSC gelang auch im Fusionsjahr der erstmalige Aufstieg in die Amateurliga Berlin, in welcher der Club mit mehreren Unterbrechungen bis 1974 agierte. Beste Platzierungen waren in den Spielzeiten 1953/54 sowie 1954/55 jeweils vierte Plätze. Rehberge hatte hinter den späteren Aufsteigern Hertha Zehlendorf und BFC Südring allerdings deutlichen Rückstand, zu einem eventuellen Aufstieg bestand keine realistische Chance.

1974 stieg der BSC bedingt durch die Ligareform (Abschaffung der Regionalliga Berlin) letztmalig aus der Amateurliga ab. 1983 meldete sich Rehberge für eine Spielzeit in der Fußball-Oberliga Berlin zurück. Mit lediglich neun Saisonpunkten stieg der BSC gemeinsam mit Preußen Wilmersdorf postwendend wieder ab. Im Anschluss versank der Club im unterklassigen Fußball Westberlins. Derzeitige Spielklasse ist die Landesliga Berlin.

Statistik

  • Teilnahme Oberliga Berlin: 1983/84
  • Teilnahme Amateurliga Berlin: 1950/51 bis 1958/59, 1965/66, 1966/67, 1973/74

Badminton-Abteilung

Auf überregionale Erfolge kann insbesondere die Badmintonabteilung des Vereins verweisen. Die größten Erfolge wurden in den 1960er Jahren erzielt. So wurde das Team aus dem Wedding 1965, 1966, 1968 und 1969 Dritter der Deutschen Mannschaftsmeisterschaften. Hinzu kommen noch Medaillengewinne von Sportlern des BSC Rehberge bei den Deutschen Meisterschaften im Damen-Doppel und im Mixed.

Literatur


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BSC Rehberge — Voller Name Berliner Sport Club Rehberge 1945 e.V. Gegründet 1945 Stadion Stadion Rehberge …   Deutsch Wikipedia

  • BSC Rehberge Berlin — BSC Rehberge Voller Name Berliner Sport Club Rehberge 1945 e.V. Gegründet 1945 Stadion Stadion Rehberge …   Deutsch Wikipedia

  • Volkspark Rehberge — Der Möwensee im Volkspark Rehberge Der Volkspark Rehberge …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Badminton-Mannschaftsmeisterschaft — Die Badminton Bundesliga ist die höchste Spielklasse im Badminton in Deutschland. In ihr wird der deutsche Mannschaftsmeister ermittelt. Mannschaftsmeisterschaften werden seit der Saison 1956/1957 ausgetragen, anfangs jedoch nicht in Ligaform,… …   Deutsch Wikipedia

  • Nico Schulz (Fußballspieler) —  Nico Schulz Spielerinformationen Geburtstag 1. April 1993 Geburtsort Berlin, Deutschland Größe 180 cm Position Mittelfeld …   Deutsch Wikipedia

  • Preußen Wilmersdorf — 1. FC Wilmersdorf Voller Name 1. Fußballclub Wilmersdorf 1911 e. V. Gegründet 1989 Vereinsfarben …   Deutsch Wikipedia

  • Sebastian Stachnik —  Sebastian Stachnik Spielerinformationen Geburtstag 14. Juni 1986 Geburtsort West Berlin, Deutschland Größe 186 cm Position Angriff …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Brechler —  Thomas Brechler Spielerinformationen Geburtstag 8. Februar 1986 Geburtsort Berlin, Deutschland Größe 184 cm Position Stürmer …   Deutsch Wikipedia

  • Lessing-Gymnasium (Berlin) — Lessing Gymnasium Schulform Gymnasium Gründung 1882 Ort Berlin …   Deutsch Wikipedia

  • 1. FC Wilmersdorf — Voller Name 1. Fußballclub Wilmersdorf 1911 e. V. Gegründet 1989 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”