BSD/OS
BSD/OS
Entwickler Berkeley Software Design, Inc. (BSDI)
Version 5.1 ISE
(Oktober 2003)
Abstammung \ UNIX \ BSD \ BSD/386
\ BSD \ BSD/OS
Chronik BSD/386
BSD/OS
Architekturen x86, SPARC, PowerPC
Lizenz Proprietär
Sonstiges Entwicklung eingestellt

BSD/OS (früher BSD/386) ist ein kommerzielles Unix-Betriebssystem der Firma Berkeley Software Design (BSDI) und stammt aus der BSD-UNIX-Familie. Die Entwicklung wurde 2003 eingestellt. BSD/OS wurde vor allem im Bereich von Internet-Serversystemen eingesetzt und zuletzt von der Firma Wind River Systems weiterentwickelt und vertrieben.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

BSD/386

1991 verließ eine Gruppe von BSD-Entwicklern die Universität Berkeley und gründete die Firma Berkeley Software Design (BSDI), um ein kommerzielles UNIX-Betriebssystem für Intel i386 Prozessoren zu entwickeln. Basierend auf 4.3BSD Net/2 entstand das Betriebssystems BSD/386. Die erste öffentliche Version 0.3.1 wurde im April 1992 freigegeben.

Kurz nach der Veröffentlichung der Version 1.0 verließ der Entwickler Bill Jolitz im März 1993 die Gruppe, um das freie UNIX-Betriebssystem 386BSD zu entwickeln, welches später zu einer wichtigen Grundlage für die freien BSD-Derivate FreeBSD und NetBSD wurde.

Gegenüber den Konkurrenzprodukten zeichnete sich BSD/386 vor allem durch niedrige Lizenzgebühren für den Quelltext aus.

BSD/OS

Nach einem Rechtsstreit mit den Unix System Laboratories (USL) um die Rechte an UNIX entwickelte BSDI die Version 2.0 ihres Betriebssystems auf der Basis von 4.4BSD-Lite, womit es keine USL basierenden Quelltexte mehr enthielt. Zudem wurde das System in BSD/OS umbenannt, um sich in der weiteren Entwicklung nicht auf die i386-Architektur zu beschränken und im Januar 1995 als BSD/OS 2.0 veröffentlicht. Einer der wichtigsten Einsatzbereiche war der Internet-Server Bereich.

Obwohl sich BSD/OS durch eine weit entwickelte SMP-Unterstützung und den kommerziellen Support von den damaligen freien BSD-Derivaten absetzte, bekam es von diesen zunehmende Konkurrenz. Auch die fehlende Zertifizierung durch die Open Group führte dazu, dass gegen Ende der 1990er Jahre die Verkaufszahlen immer weiter zurückgingen.

Durch eine Fusion von BSDI mit Walnut Creek CDROM, dem damalig größten Distributor von FreeBSD und der Slackware Linux-Distribution im März 2000 erweitere sich das Angebot von BSDI. Im April 2001 übernahm die Firma Wind River Systems schließlich die Rechte an BSD/OS, sowie den FreeBSD Vertrieb von BSDI[1] und sicherte ihrerseits zu, die Entwicklung von FreeBSD zu fördern. Am 13. Dezember 2003 wurde die Weiterentwicklung und gegen Ende 2004 der Support von BSD/OS durch Wind River Systems eingestellt.

Quellen

  1. Pressemitteilung vom 4. April, 2001: http://www.windriver.com/news/press/pr.html?ID=436

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BSD/OS — BSD/OS,   Weiterentwicklung des Unix Derivats »BSD Unix« (Unix) durch die Firma Berkeley Software Design …   Universal-Lexikon

  • BSD/OS — Infobox OS name = BSD/OS caption = website = developer = family = Unix like source model = latest release version = latest release date = latest test version = latest test date = marketing target = language = kernel type = ui = license =… …   Wikipedia

  • BSD/OS — У этого термина существуют и другие значения, см. BSD (значения). BSD/OS Разработчик Berkeley Software Design (BSDi) Семейство ОС UNIX подобная Последняя версия 5.1 ISE Тип ядра …   Википедия

  • BSD/386 — BSD/OS Entwickler Berkeley Software Design, Inc. (BSDI) Version 5.1 ISE (Oktober 2003) Abstammung UNIX BSD BSD …   Deutsch Wikipedia

  • BSD Authentication — BSD Authentication, otherwise known as BSD Auth, is an authentication framework and software API employed by some Unix like operating systems, specifically OpenBSD and BSD/OS, and accompanying system and application software such as OpenSSH and… …   Wikipedia

  • BSD (значения) — BSD: BSD  семейство операционных систем. Лицензия BSD BSD/OS  коммерческая версия BSD. Демон BSD  логотип операционных систем BSD. BSD Installer  компьютерная программа установщик BSD …   Википедия

  • OS/2 — est un système d exploitation créé par Microsoft et IBM, qui ensuite a été développé par IBM seul. Le nom OS/2 signifie Operating System/2 (operating system signifie système d exploitation en français), et il a été choisi car OS/2 a été présenté… …   Wikipédia en Français

  • OS/2 Warp — OS/2 OS/2 est un système d exploitation créé par Microsoft et IBM, qui ensuite a été développé par IBM seul. Le nom OS/2 signifie Operating System/2 (operating system signifie système d exploitation en français), et il a été choisi car OS/2 a été …   Wikipédia en Français

  • OS-9 — est un système d exploitation temps réel dur né en 1979/1980, et créé par la société Microware Systems Corporation. Ce système d exploitation peut être mis sur une carte placée dans un rack VME, connecté par le biais d une liaison série à un PC… …   Wikipédia en Français

  • OS/9 — OS 9 OS 9 est un système d exploitation temps réel dur né en 1979/1980, et créé par la société Microware Systems Corporation. Ce système d exploitation peut être mis sur une carte placée dans un rack VME, connecté par le biais d une liaison série …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”