BSG DWM Posen
BSG DWM Posen
Voller Name Betriebssportgemeinschaft der
Deutschen Waffen- und
Munitionsfabriken Posen
Gegründet 1940
Klubfarben Blau-Weiß
Stadion -
Höchste Liga Gauliga
Erfolge Meister Gauliga Wartheland
1943 und 1944
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Die Betriebssportgemeinschaft der Deutschen Waffen- und Munitionsfabriken Posen war ein Sportverein aus Posen.

Geschichte

Die BSG DWM Posen wurde 1940 gegründet. Ab 1941 nahm der Verein an der neu gegründeten Gauliga Wartheland teil und wurde hinter DSC Posen Zweiter in der Gruppe 1. Im folgenden Jahr gelang mit nur einer Niederlage im gesamten Saisonverlauf in der mittlerweile zu einer Staffel zusammengefügten Liga die Meisterschaft. Damit qualifizierte sich der Klub für die Endrunde um die deutsche Meisterschaft 1942/43, scheiterte dort jedoch in der Vorrunde an SG Ordnungspolizei Warschau. Nach einer Umbenennung in SDW Posen gelang in der folgenden Spielzeit erneut mit nur einer Niederlage die Titelverteidigung. Abermals schied die Mannschaft in der Meisterschaftsendrunde in ihrem ersten Spiel aus, als der Vertreter der Sportbereichsklasse Niederschlesien STC Hirschberg die Posener mit 7:0 zu deklassieren vermochte. Neben den Meisterschaftsendrundenteilnahmen konnte die Mannschaft auch eine Teilnahme im Pokal verbuchen. Auch im Tschammerpokal 1943 konnte jedoch kein Sieg gelingen, gegen den VfB Königsberg verlor sie mit 0:4. 1945 wurde der Verein aufgelöst.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BSG SDW Posen — BSG DWM Posen Voller Name Betriebssportgemeinschaft der Deutschen Waffen und Munitionsfabriken Posen Gegründet 1940 Klubfarben Blau Weiß Stadion Höchste Liga …   Deutsch Wikipedia

  • DWM Posen — BSG DWM Posen Voller Name Betriebssportgemeinschaft der Deutschen Waffen und Munitionsfabriken Posen Gegründet 1940 Klubfarben Blau Weiß Stadion Höchste Liga …   Deutsch Wikipedia

  • SDW Posen — BSG DWM Posen Voller Name Betriebssportgemeinschaft der Deutschen Waffen und Munitionsfabriken Posen Gegründet 1940 Klubfarben Blau Weiß Stadion Höchste Liga …   Deutsch Wikipedia

  • Sportgemeinschaft der Deutschen Waffen- und Munitionsfabriken Posen — BSG DWM Posen Voller Name Betriebssportgemeinschaft der Deutschen Waffen und Munitionsfabriken Posen Gegründet 1940 Klubfarben Blau Weiß Stadion Höchste Liga …   Deutsch Wikipedia

  • Gauliga Territoire de la Warta — Pour l article principal, voir Gauliga Gauliga Territoire de la Warta Fondée en… 1941 Démantelée en… 1945 Pays …   Wikipédia en Français

  • Deutscher Meister (Fußball) 1942/43 — In der 36. Deutschen Meisterschaftssaison 1942/43 wurden die Kriegsauswirkungen immer stärker. Nicht nur Treibstoff und Transportmittelmangel erschwerten den Spielbetrieb, sondern in zunehmenden Maße auch die immer häufigeren und schwerer… …   Deutsch Wikipedia

  • Gauliga Wartheland — Die Gauliga Wartheland war eine der obersten Fußballligen in der Zeit des Nationalsozialismus. In der zwischen 1941 und 1944 existierenden Liga wurde der regionale Meister des Warthelands bestimmt, der den Sportgau bei der Endrunde um die… …   Deutsch Wikipedia

  • Gauliga Wartheland — For the main article, see Gauliga The Gauliga Wartheland was the highest football league in Gau Wartheland from 1941 to 1945. The Gau was made up from the former Polish Voivodeship of Poznań and parts of Warsaw Voivodeship and Łódź Voivodeship… …   Wikipedia

  • Gauliga Generalgouvernement — Die Gauliga Generalgouvernement war eine der obersten Fußballligen in der Zeit des Nationalsozialismus. In der zwischen 1941 und 1944 existierenden Liga wurde der regionale Meister des Generalgouvernements bestimmt, der das Sportgau bei der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”