BSG Motor/Vorwärts Oschersleben

Der Oscherslebener Sportclub 1990 e. V. ist ein mehrere Sportarten anbietender Sportverein in der Stadt Oschersleben im Bundesland Sachsen-Anhalt.

Inhaltsverzeichnis

Vereinsstruktur

Der 1990 als Nachfolger der Betriebssportgemeinschaft Motor/Vorwärts Oschersleben gegründete Verein ist hauptsächlich durch seine Fußballabteilung über die Grenzen der Stadt Oschersleben hinaus bekannt. Neben Fußball werden im Verein Sportarten wie Basketball, Volleyball, Tischtennis und Kegeln betrieben (Stand 2007). Ihm steht eine eigene Sporthalle zur Verfügung.

Fußball

Als nach dem Zweiten Weltkrieg auf Anordnung der Besatzungsmächte alle Sportvereine aufgelöst werden mussten und Sportwettkämpfe zunächst nur auf Kreisebene erlaubt wurden, gründeten Sportler in der etwa 18.000 Einwohner zählenden damaligen Kreisstadt Oschersleben die Sportgemeinschaft Oschersleben. Ihre Fußballmannschaft nahm bereits 1946 am Sportbetrieb im Landkreis Oschersleben teil. 1948 war wieder überregionaler Sportverkehr möglich, und in der Abschlusstabelle der Landesklasse Sachsen-Anhalt Nord 1948/49 wird die SG Oschersleben auf Rang 7 erwähnt.

Mit Einführung des Systems der Betriebssportgemeinschaften (BSG) in Ostdeutschland zwischen 1949 und 1950 wurde die bisherige Sportgemeinschaft Oschersleben in die BSG Motor Oschersleben umgewandelt. Die Bezeichnung „Motor“ weist darauf hin, dass örtliche Maschinen- und Fahrzeugbaubetriebe die Funktion der Trägerbetriebe übernommen hatten. Nach Abschaffung der Länder in der DDR zugunsten neuer Bezirke 1952 wurden im Fußball nach der Oberliga und der DDR-Liga als dritte Klasse Bezirksligen eingerichtet. Motor Oschersleben wurde in die Bezirksliga Magdeburg eingestuft und erreichte in der ersten Saison 1952/53 Platz 6. Bis 1958 konnte sich die Mannschaft stets im Mittelfeld der Bezirksliga behaupten, der vorletzte Platz in der Saison 1959 (damals Fußballsaison gleich Kalenderjahr) bedeutete allerdings den Abstieg in die zu dieser Zeit fünftklassige Bezirksklasse. Im folgenden Jahr wurde die Trägerschaft der BSG auf die in Oschersleben stationierten DDR-Grenztruppen übertragen, sodass die Fußballmannschaft nach dem Wiederaufstieg in der Spielzeit 1961/62 unter dem Namen Vorwärts Oschersleben antrat. 1964 wurde die Trägerschaft auf zivile Betriebe erweitert, und die BSG nahm mit „Motor/Vorwärts“ wieder einen neuen Namen an.

Neun Jahre lang gehörten die Oscherslebener zum Stamm der Bezirksliga Magdeburg, meist in der oberen Tabellenhälfte angesiedelt. 1972 gewann die Mannschaft die Bezirksmeisterschaft und war dadurch für die zweitklassige DDR-Liga qualifiziert. Ihr Kader war jedoch den Anforderungen der Zweitklassigkeit nicht gewachsen, sodass nach dem letzten Platz in der Ligastaffel C 1972/73 der sofortige Abstieg zurück in die Bezirksliga folgte. Bis auf die Saison 1978/79, als nach Abstieg in der Bezirksklasse gespielt werden musste, verblieb die BSG Motor/Vorwärts in der Bezirksliga Magdeburg, bis 1991 der DDR-Fußballspielbetrieb eingestellt wurde.

Nach Einführung der DFB-Struktur und Umwandlung der BSG in den Oscherslebener Sportclub spielte dessen Fußballmannschaft bis 1996 in der zuletzt fünftklassigen Verbandsliga Sachsen-Anhalt. Seither spielen die Fußballer des Oscherslebener SC in der Landesliga Sachsen-Anhalt.

Fußball-Ligen-Übersicht

1946/47 Kreis Oschersleben
1948 ff. Landesklasse Sachsen-Anhalt
1952-1959 Bezirksliga Magdeburg 3./4. Liga
1972/73 DDR-Liga 2. Liga
1973-1978 Bezirksliga Magdeburg 3. Liga
1978/79 Bezirksklasse Magdeburg 4. Liga
1979-1990 Bezirksliga Magdeburg 3. Liga
1990-1996 Verbandsliga Sachsen-Anhalt ab 1994 5. Liga
seit 2003 Landesliga Sachsen-Anhalt ab 2008 7. Liga

Personen

Zwei Fußballspieler der BSG Motor/Vorwärts starteten von Oschersleben aus eine erfolgreiche Karriere:

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Motor/Vorwärts Oschersleben — Der Oscherslebener Sportclub 1990 e. V. ist ein mehrere Sportarten anbietender Sportverein in der Stadt Oschersleben im Bundesland Sachsen Anhalt. Inhaltsverzeichnis 1 Vereinsstruktur 2 Fußball …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Fußball-Liga 1972/73 — In der Saison 1972/73 gelang der BSG Stahl Riesa der sofortige Wiederaufstieg in die DDR Oberliga und der BSG Energie Cottbus erstmals der Sprung in das Oberhaus. Inhaltsverzeichnis 1 Modus 2 Staffel A 2.1 Abschlusstabelle 2.2 Kreuztabelle …   Deutsch Wikipedia

  • Championnat de RDA de football (Bezirksliga) Magdebourg — Bezirksliga Magdeburg Début 1952 Fin 1991 Organisateur 1952 1958: Deutschen Sportauschusses 1958 1990: Deutscher Fussball Verband der DDR (DFV) Nation …   Wikipédia en Français

  • FDGB-Pokal 1972/73 — Zum 22. Mal fand in der Saison 1972/73 der Wettbewerb um den DDR Fußballpokal statt. Der Pokalwettbewerb 1972/73 musste wegen der Aufstockung der DDR Liga auf 58 Mannschaften in der Saison 1971/72 nach einem neuen Modus durchgeführt werden. Die I …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Liga/Ewige Tabelle — Die Ewige Tabelle der DDR Liga ist eine statistische Zusammenfassung aller Spiele der DDR Liga und NOFV Liga (ab Saison 1989/90) im Fußball von 1950 bis 1991. Die Tabelle basiert auf der 2 Punkte Regel, nach der alle Spielzeiten ausgespielt… …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Liga (Fußball)/Ewige Tabelle — Die Ewige Tabelle der DDR Liga ist eine statistische Zusammenfassung aller Spiele der DDR Liga und NOFV Liga (ab Saison 1989/90) im Fußball von 1950 bis 1991. Die Tabelle basiert auf der 2 Punkte Regel, nach der alle Spielzeiten ausgespielt… …   Deutsch Wikipedia

  • Ewige Tabelle DDR-Liga — Die Ewige Tabelle der DDR Liga ist eine statistische Zusammenfassung aller Spiele der DDR Liga und NOFV Liga (ab Saison 1989/90) im Fußball von 1950 bis 1991. Die Tabelle basiert auf der 2 Punkte Regel, nach der alle Spielzeiten ausgespielt… …   Deutsch Wikipedia

  • FDGB-Pokal 1973/74 — In der Fußballsaison 1973/74 wurde zum 23. Mal der FDGB Fußballpokal ausgespielt. Nach einer Qualifikationsrunde mit sechs DDR Ligisten wurde die I. Hauptrunde mit 15 Bezirkspokalsiegern (*), 55 Mannschaften der zweitklassigen DDR Liga und den… …   Deutsch Wikipedia

  • Ewige Tabelle der DDR-Liga — Die Ewige Tabelle der DDR Liga ist eine statistische Zusammenfassung aller Spiele der DDR Liga und NOFV Liga (ab Saison 1989/90) im Fußball von 1950 bis 1991. Die Tabelle basiert auf der 2 Punkte Regel, nach der alle Spielzeiten ausgespielt… …   Deutsch Wikipedia

  • FDGB-Pokal 1971/72 — Der 21. Wettbewerb um den FDGB Fußballpokal wurde in der Saison 1971/1972 durchgeführt. Der DDR weite Pokalwettbewerb begann mit der I. Hauptrunde, an der aus der Spielzeit 1970/71 die 15 Bezirkspokalsieger (gekennzeichnet mit einem *), 27… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”