6Q
Slovenské aerolínie, a.s.
Slovak Airlines Boeing 737-300
IATA-Code: 6Q
ICAO-Code: SLL
Rufzeichen: Slov Line
Gründung: 1996 (Konkurs:2007)
Sitz: Letisko M.R.Štefánika
Heimatflughafen: BTS
Allianz: Codeshare mit OS und SU
Flottenstärke:
Ziele: 2 (BRU und SVO)

Slovenské aerolínie, a.s. war als nationale Fluggesellschaft der Slowakei vorgesehen. Sitz des Unternehmens ist der Flughafen der Hauptstadt Bratislava, M.R. Štefánik (Milan Rastislav Štefánik) (IATA-Code: BTS). Ab dem Jahre 1995 wurde über die Gründung einer slowakischen Airline nachgedacht. Am 1. Mai 1998 fand der erste Flug nach Moskau statt.

Der Flugbetrieb wurde am 30. Januar 2007 aufgrund der angespannten Finanzlage eingestellt. Der Konkurs wurde am 2. März 2007 vor einem slowakischen Gericht gestellt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Nach der Auflösung der Tschechoslowakei sah sich die Slowakei in einer verlassenen Situation. Es gab keine Airlines mehr die die Slowakei mit dem Rest der Welt verbindet. Die CSA war nun eine rein tschechische Fluggesellschaft. So wurde ab dem Jahr 1995 über die Gründung einer nationalen Airline nachgedacht, nachdem sich diverse Experten u.a. in Zusammenarbeit mit der ICAO (International Civil Aviation Organisation) einig wurden, das es möglich ist einen nationalen Carrier zu etablieren. 1996 wurde Slovenské aerolínie, a.s als Aktiengesellschaft gegründet. Zwei Jahre später, am 1. Mai 1998, wurde der Linienflugdienst von Bratislava nach Moskau-Scheremetjewo (russisch: Шереметьево) aufgenommen.

Am 14. April 2000 fand der erster Flug für die UN im Rahmen der UNICEF nach Karachi und Pristina statt. Am 16. April wurde Slovenské aerolínie die offizielle Airline für die slowakische Fußball Nationalmannschaft. Am 1. Dezember flog der Präsident der Slowakischen Republik Rudolf Schuster das erste mal mit SLL (von Bratislava nach Košice). Die erste Boeing 737 - 300 (OM-AAD, Name Košice) kam 2003 in die Flotte, am 19. November verließ die letzte Tupolew Tu-154-100 die Flotte.

Ab Mai 2004 gab es eine intensive Kooperation mit Austrian Airlines. Im Januar 2005 übernahm die Austrian Airlines Group 62% der Anteile an Slovenské aerolínie, womit SLL ein Mitglied in der AAG wurde. Am 25. Juni wurde die Fokker 100 (OM-AAC) auf den Namen der älteste Stadt der Slowakei, Nitra, getauft. Der technische Betrieb der Fluggesellschaft wurde 2006 ausgegliedert und eine 100%-ige Tochtergesellschaft der Austrian Technik.

Die Austrian Airlines Group verlautbarte 2007 die Einstellung des Flugbetriebes der slowakischen Fluglinie, da die Regierung in Bratislava die vereinbarte Übernahme von Verbindlichkeiten in der Höhe von € 6 Millionen nicht eingehalten hätte. Gleichzeitig wurden von der AUA zwei der drei Maschinen als Sicherstellung der Investitionen stillgelegt. Vom Vorstand der Slovenské aerolínie wurde bekannt gegeben, dass man ab sofort nur noch im Charter fliegen will. Jedoch wurde die letzte Maschine vom Verleaser zurück gefordert. Aus diesem Grund musste Slovenské aerolínie am 6. März 2007 Konkurs melden.

Flotte

Fokker 100 der Slovak Airlines

Letzte aktive Flotte

Siehe auch:

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apartment V. Lisinskog 6Q — (Крк,Хорватия) Категория отеля: Адрес: 51500 Крк, Хорватия …   Каталог отелей

  • Caudron Simoun — Infobox Aircraft name =Simoun caption=Preserved C.630 at Musée de l Air et de l Espace. type = manufacturer=Caudron designer= Marcel Riffard first flight=1934 introduced=1935 retired= status= primary user= more users= produced=1930s number built …   Wikipedia

  • Total cost — In economics, and cost accounting, total cost (or total costs) describes the total economic cost of production and is made up of variable costs, which vary according to quantity produced such as raw materials, plus fixed costs, which are… …   Wikipedia

  • Liste Des Maladies Génétiques À Gène Identifié — Ceci est la liste des maladies génétiques à gène identifié. Voir aussi la : liste des maladies génétiques à gène non identifié. Les maladies génétiques citées ici sont les maladies génétiques dont le gène est connu (Symbole + de MIM) ou dont …   Wikipédia en Français

  • Liste de maladies génétiques — Liste des maladies génétiques à gène identifié Ceci est la liste des maladies génétiques à gène identifié. Voir aussi la : liste des maladies génétiques à gène non identifié. Les maladies génétiques citées ici sont les maladies génétiques… …   Wikipédia en Français

  • Liste des maladies genetiques a gene identifie — Liste des maladies génétiques à gène identifié Ceci est la liste des maladies génétiques à gène identifié. Voir aussi la : liste des maladies génétiques à gène non identifié. Les maladies génétiques citées ici sont les maladies génétiques… …   Wikipédia en Français

  • Liste des maladies génétiques à gène identifié — Ceci est la liste des maladies génétiques à gène identifié. Voir aussi la : liste des maladies génétiques à gène non identifié. Les maladies génétiques citées ici sont les maladies génétiques dont le gène est connu (Symbole + de MIM) ou dont …   Wikipédia en Français

  • QUMRAN — QUMRAN, region on the northwest shore of the Dead Sea, which has become famous since 1947 as the site of the discovery of the dead sea scrolls . The name belongs more particularly to Wadi Qumran, a precipitous watercourse which runs down to the… …   Encyclopedia of Judaism

  • List of aircraft engines — ABC Dragonfly at the London Science Museum This is an alphabetical list of aircraft engines by manufacturer. Contents A B …   Wikipedia

  • Nord Pingouin — Pingouin Nord 1002 Pingouin II in 2008. Built in 1945, this aircraft has been painted to represent a Messerschmitt Bf 108. Fitted with …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”