BTCC
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Das offizielle Logo der BTCC

Die British Touring Car Championship (BTCC, Britische Tourenwagen-Meisterschaft) ist, wie die WTCC, eine Tourenwagen-Rennserie.

Inhaltsverzeichnis

Sportliches Reglement

In der Saison 2003 gab es mehrere Regeländerungen. Aus Sprint und Hauptrennen wurden zwei lange identische Läufe. Das Zeittraining, das zuvor über 43 Minuten ging, wurde auf ein einziges, 20-minütiges Qualifying für den ersten Lauf gekürzt. Die zweite Startaufstellung ergibt sich aus dem Ergebnis des ersten Rennens. Es gab noch weitere Änderungen: Der verbindliche Boxenstopp wurde für die beiden Laufrennen eingeführt. Es durften nur noch vier Motorenwechsel pro Saison stattfinden, bei einem Verstoß werden Hersteller und Team durch Punktabzug bestraft. Ab der Saison 2003 bleibt der Fahrer straffrei. Das Ballungsgewicht von bis zu 15 Kilogramm, das Spannung verspricht, wurde eingeführt. Die ersten fünf Fahrer eines Rennens müssen im nächsten Lauf mit einem Gewichtsnachteil starten.

Punktesystem

  • 1. Platz: 15 Punkte
  • 2. Platz: 12 Punkte
  • 3. Platz: 10 Punkte
  • 4. Platz: 8 Punkte
  • 5. Platz: 6 Punkte
  • 6. Platz: 5 Punkte
  • 7. Platz: 4 Punkte
  • 8. Platz: 3 Punkte
  • 9. Platz: 2 Punkte
  • 10. Platz: 1 Punkt

Zusatzpunkte gibt es für: Pole Position, schnellste Runde, aktuelle Fahrungsposition bei Start und Ziel und Hersteller und Team.

Technisches Reglement

Ab der Saison 2001 gibt es ein eigenes Reglement, weil es die populären Supertourenwagen nicht mehr gibt. Zweiradangetriebene zwei- oder viertürige Tourenwagen mit Zweiliter-Saugmotoren dürfen im eng gesteckten Reglement verbessert werden. Limitiert sind Bremsen, Elektrik, Getriebe, Feuerlöschsystem, Pedalbox und weitere Elemente durch vorgeschriebene Spezifikationen. Bremsscheiben aus Stahl bieten gute Überholmanöver. Die Leistung darf rund 270 PS bei 1.150 Kilogramm Gewicht plus Fahrer betragen. Von diesem Reglement leitete die FIA 2002 das Super 2000 Reglement für die Tourenwagen-Europameisterschaft ab, das allerdings weniger Freiheiten als das BTCC Reglement erlaubt. Seit 2004 sind die Super 2000 Tourenwagen auch in der BTCC zugelassen. Seit 2007 wird die Meisterschaft nur von Autos entschieden, welche dem FIA-Super 2000-Reglement entsprechen. Autos, die nach dem BTC-Reglement gebaut und gefahren werden, dürfen weiterhin teilnehmen.

Bisherige Meister

Jahr Sieger Fahrzeug
1958 Jack Sears Austin 105
1959 Jeff Uren Ford Zephyr
1960 Doc Shepherd Austin A40
1961 Sir John Whitmore Mini
1962 John Love Mini Cooper
1963 Jack Sears Lotus Cortina
1964 Jim Clark Lotus Cortina
1965 Roy Pierpoint Ford Mustang
1966 John Fitzpatrick Ford Anglia
1967 Frank Gardner Ford Falcon
1968 Frank Gardner Ford Escort
1969 Alec Poole Mini Cooper S
1970 Bill McGovern Sunbeam Imp
1971 Bill McGovern Sunbeam Imp
1972 Bill McGovern Sunbeam Imp
1973 Frank Gardner Chevrolet Camaro
1974 Bernard Unett Hillman Avenger
1975 Andy Rouse Triumph Dolomite
1976 Bernard Unett Chrysler Avenger
1977 Bernard Unett Chrysler Avenger
1978 Richard Longman Mini
1979 Richard Longman Mini
1980 Win Percy Mazda RX-7
1981 Win Percy Mazda RX-7
1982 Win Percy Toyota Corolla
1983 Andy Rouse Alfa GTV6
Jahr Sieger Fahrzeug
1984 Andy Rouse Rover Vitesse
1985 Andy Rouse Ford Sierra Turbo
1986 Chris Hodgetts Toyota Corolla
1987 Chris Hodgetts Toyota Corolla
1988 Frank Sytner BMW M3
1989 John Cleland Vauxhall Astra
1990 Robb Gravett Ford Sierra RS500
1991 Will Hoy BMW M3
1992 Tim Harvey BMW 318i
1993 Joachim Winkelhock BMW 318i
1994 Gabriele Tarquini Alfa Romeo 155TS
1995 John Cleland Vauxhall Cavalier
1996 Frank Biela Audi A4 quattro
1997 Alain Menu Renault Laguna
1998 Rickard Rydell Volvo S40
1999 Laurent Aiello Nissan Primera
2000 Alain Menu Ford Mondeo
2001 Jason Plato Vauxhall Astra Coupé
2002 James Thompson Vauxhall Astra Coupé
2003 Yvan Muller Vauxhall Astra Coupé
2004 James Thompson Vauxhall Astra Coupé
2005 Matt Neal Honda Integra
2006 Matt Neal Honda Integra
2007 Fabrizio Giovanardi Vauxhall Vectra
2008 Fabrizio Giovanardi Vauxhall Vectra

Computerspiele

Es gibt folgende Rennspiele unter dem Vorbild der BTCC:

  • TOCA Touring Cars(1998, für PC und PSX)
  • TOCA 2 Touring Cars (1999, für PC und PSX)
  • TOCA World Touring Cars (2001, für PSX)
  • DTM Race Driver (2002, für PC, Xbox und PlayStation 2); in Großbritannien unter dem Namen TOCA Race Driver
  • Race07 Demo - Crown Plaza Edition (2008, für PC) (enthält einen Vauxhall Vectra aus der BTCC Saison 2007)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BTCC — British Touring Car Championship Brands Hatch 2006 Le British Touring Car Championship (BTCC) est le championnat britannique de voitures de tourisme. La première édition a été organisée en 1958 à l occasion du British Saloon Car Championship. So …   Wikipédia en Français

  • BTCC — British Touring Car Championship (Community » Sports) …   Abbreviations dictionary

  • BTCC — phot. abbr Benzothiazolocarbon Cyanine …   United dictionary of abbreviations and acronyms

  • Schumacher BTCC — The Schumacher BTCC is a race series for radio controlled cars. It is organised by Schumacher Racing Products in the UK and run to BRCA rules. The series takes place on 8 different tracks all over the UK, however it is not to be confused with the …   Wikipedia

  • List of BTCC champions — The title of BTCC champion is awarded to the driver who scores the most points overall in a British Touring Car Championship season. From 1992 present a separate championship was awarded to the winning independent (not officially manufacturer… …   Wikipedia

  • British Touring Car Championship — BTCC redirects here. For other uses, see BTCC (disambiguation). British Touring Car Championship Category Touring cars Country or region …   Wikipedia

  • James Kaye — BTCC driver Name = James Kaye Nationality = flagicon|ENG | Car number = 15 Team = Synchro Motorsport Car = Honda Civic Type R Championships = 0 Wins = 0 Podiums = 1 Poles = 0 Fastest laps = 0 First year = 1988 First win = Best position = 10th… …   Wikipedia

  • Jason Plato — BTCC driver Name = Jason Plato | Caption = Nationality = flagicon|ENG Car number = 11 Team = SEAT Sport UK Car = SEAT León Championships = 1 Wins = 46 Podiums = 116 Poles = 25 Fastest laps = 43 First year = 1997 First win = 1997 Best position =… …   Wikipedia

  • 2009 British Touring Car Championship season — BTCC season Previous = 2008 Current = 2009 Next = 2010The 2009 HiQ MSA British Touring Car Championship season will be the 52nd British Touring Car Championship (BTCC) season. It is also the second time that the championship is sponsored by… …   Wikipedia

  • Rob Collard — BTCC driver Name = Rob Collard Nationality = flagicon|ENG Car number = 25 Team = Motorbase Performance Car = BMW 320si Championships = 0 Wins = 2 Podiums = 8 Poles = 0 Fastest laps = 4 First year = 2000 First win = 2005 Best position = 7th in… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”