BTM-Gesetz

Mehrere deutschsprachige Länder haben ein Betäubungsmittelgesetz, das den generellen Umgang mit sogenannten Betäubungsmitteln festlegt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BtM — Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern. Als Betäubungsmittel (BtM) – Rechtsbegriff aus dem deutschen Betäubungsmittelgesetz (BtMG) – werden alle Stoffe oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Betäubungsmittelkriminalität — Drogenhandel von Kleinstmengen in München (sog. „Ameisenhandel“) Der Begriff Drogenkriminalität ist nicht genau definiert. Der EU Drogenaktionsplan (2005–2008)[1] sah vor, dass in der Europäischen Union, im Rahmen der Intensivierung der Arbeiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Drogenkriminalität — Der Begriff Drogenkriminalität ist nicht genau definiert. Der EU Drogenaktionsplan (2005–2008)[1] sah vor, dass in der Europäischen Union, im Rahmen der Intensivierung der Arbeiten zur Verhinderung von Drogenstraftaten, im Jahr 2007 eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Rauschgiftkriminalität — Drogenhandel von Kleinstmengen in München (sog. „Ameisenhandel“) Der Begriff Drogenkriminalität ist nicht genau definiert. Der EU Drogenaktionsplan (2005–2008)[1] sah vor, dass in der Europäischen Union, im Rahmen der Intensivierung der Arbeiten… …   Deutsch Wikipedia

  • Naloxon — Strukturformel Allgemeines Freiname Naloxon Andere Namen …   Deutsch Wikipedia

  • Ecstasy — MDMA; Methylendioxymethylamphetamin (fachsprachlich) * * * Ec|sta|sy auch: Ecs|ta|sy 〈[ɛ̣kstəsı] n. 15 oder f. 10; unz.〉 ein künstlich synthetisiertes Rauschmittel, eine Designerdroge (wird auch in der Psychotherapie verwendet) [engl., „Ekstase“] …   Universal-Lexikon

  • Amphetamin — Am|phet|a|min auch: Am|phe|ta|min 〈n.; s; unz.; Pharm.〉 Stoff mit anregender Wirkung auf das zentrale Nervensystem * * * Am|phe|t|a|min [Kurzw. aus α[Alpha] Methylphenethylamin], das; s; Syn.: 1 Phenylpropan 2 amin: ein psychostimulierend… …   Universal-Lexikon

  • Betäubungsmittelgesetz (BtmG) — Gesetz i.d.F. vom 1.3.1994 (BGBl I 358) m.spät.Änd. Der Zweck des Gesetzes ist doppelter Natur: Die notwendige medizinische Versorgung der Bevölkerung sicherzustellen und daneben den Missbrauch von Betäubungsmitteln sowie das Entstehen oder… …   Lexikon der Economics

  • Morphinäquivalenzdosis — Schlafmohn, Papaver somniferum, aus dessen Milch Opioide gewonnen werden Opioid (von gr. ὄπιον [ˈɔpiɔn] und …   Deutsch Wikipedia

  • Opioid — Schlafmohn, Papaver somniferum, aus dessen Milch Opioide gewonnen werden Opioid (von gr. ὄπιον [ˈɔpiɔn] und …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”