1. Bulgarische Armee (Rote Armee)

Die Erste Bulgarische Armee kämpfte für Bulgarien unter anderem von September bis November 1944 zusammen mit zwei weiteren Armeen (der 2. und 4. Armee) gegen die aus Griechenland ziehenden deutschen Kräfte in Makedonien, Süd-Serbien, Kosovo und Metohien.

Dabei bestand die Erste Armee aus der 1., 2. und 11. Infanterie-Division, aus Teilen der 2. Reit- und 1. Sofia-Division (diese bestand aus Partisanen-Truppen). Sie wurde geführt von General Stoitschew.

In dieser ersten Phase zählten die bulgarischen Streitkräfte 450.000 Männer. Von Dezember 1944 bis Mai 1945 kämpfte die reorganisierte 1. Bulgarische Armee (mit 90.000 Mann) in der 3. Ukrainische Front und kämpfte auf jugoslawischem, ungarischem und österreichischem Boden. Die Armee besteht aus der 3., 8., 10., 11., 12. und 16. Infanterie-Division. Diese waren in zwei Korps (3. und 4.) umgruppiert.

Im Januar 1945 war die 1. Armee in Ungarn. Das Hauptziel der Bulgaren war es, die deutschen Truppen von dem sowjetischen Angriff in Richtung Österreich - Deutschland abzulenken. Um sich zu wehren, griffen die Deutschen in die drei Richtungen Balaton (Plattensee), gegen die sowjetische 57. Armee und das bulgarische 3. Korps in Richtung Pécs und durch die Drava Richtung Valpovo (heutige Kroatien) gegen das bulgarische 4. Korps und die jugoslawische 3. Armee an.

Die Deutschen wurden bis zum 15. März 1945 aufgehalten und bis zum 19. März hinter die Drava getrieben. Um den Süd-Flügel der 3. Ukrainische Front zu schützen, kamen die Bulgaren im Rahmen der „Wiener Operation“ nach Völkermarkt (Österreich). 20 km entfernt von Klagenfurt traf sie sich mit der britischen 8. Armee.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rote Armee — Rote Arbeiter und Bauernarmee Рабоче крестьянская Красная Армия …   Deutsch Wikipedia

  • Südwestfront (Rote Armee) — Die Südwestfront (russisch Юго Западный фронт) war ein Großverband der Roten Armee während des Zweiten Weltkriegs. Die Front wurde nach dem deutschen Überfall auf die Sowjetunion am 22. Juni 1941 aus dem Kiewer Besonderen Militärbezirk… …   Deutsch Wikipedia

  • Armee Russlands — Streitkräfte Russlands Вооружённые Силы Российской Федерации / Wooruschonnyje Sily Rossijskoj Federazii Führu …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Armee — bezeichnet die folgenden Großverbände: 1. Armee (Deutscher Krieg) 1. Armee (Deutsch Französischer Krieg) 1. Armee (Deutsches Kaiserreich), Verband im Ersten Weltkrieg 1. Armee (Wehrmacht), Armee im Zweiten Weltkrieg 1. US Armee, einen seit 1918… …   Deutsch Wikipedia

  • Rote Kapelle — Als „Rote Kapelle“ werden verschiedene nur lose oder nicht verbundene Gruppen mit Kontakten zur Sowjetunion zusammengefasst, die im Zweiten Weltkrieg Widerstand gegen den Nationalsozialismus leisteten. Dazu gehörten deutsche Freundeskreise um… …   Deutsch Wikipedia

  • 1. Weltkrieg — Der Erste Weltkrieg wurde von 1914 bis 1918 in Europa, dem Nahen Osten, Afrika und Ostasien geführt und forderte rund 17 Millionen Menschenleben.[1] …   Deutsch Wikipedia

  • Bulgarische Kommunistische Partei — Die Bulgarische Kommunistische Partei, kurz BKP (Bulgarisch Българска комунистическа партия, Balgarska Komunisticeska Partija) war der Name der Bulgarischen Sozialistischen Partei ab 1919 bis 1924 und ab 1948 bis zum 1. April 1990. Sie war die… …   Deutsch Wikipedia

  • Polnische Armee — Polnische Streitkräfte Siły Zbrojne Rzeczypospolitej Polskiej Führung …   Deutsch Wikipedia

  • Georgische Armee — Streitkräfte Georgiens საქართველოს შეიარაღებული ძალები / sak art welos scheiaraghebuli dsalebi Führung …   Deutsch Wikipedia

  • Rumänische Armee — Die rumänische Flussmarine in Tulcea Die Armata Română (Rumänische Armee) als Streitkräfte von Rumänien sind in das Verteidigungs und Sicherungskonzept der NATO eingebunden. Am 29. März 2004 trat man dem atlantikübergreifenden Militärbündnis bei …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”