Schubfluss

Der Schubfluss ist der Verlauf der Schubkräfte aus Querkräften in einem Querschnitt eines Bauteils. Es ist ein Begriff aus dem Bauwesen, der Technischen Mechanik und Festigkeitslehre. Er hat die Einheit N/m (Newton pro Meter), d. h. Kraft pro Länge. Die resultierende Kraft der Schubflüsse ergibt in der Summe in Größe und Richtung die Querkräfte.

Dünnwandige Bauteile

Bei dünnwandigen Bauteilen (Profilen) kann die Schubspannungsverteilung und somit auch der Schubfluss konstant über die Bauteildicke angenommen werden. Der Schubfluss verläuft (bei dünnwandigen Bauteilen) parallel zum Bauteilrand.

Der auf die Profilmittellinie bezogene Schubfluss ist:

T(s) =\tau (s)\cdot t(s)

außerdem gilt:

T(s) = T_0-Q \cdot \frac{S(y)}{I}

dabei ist:

  • τ(s) die Schubspannung,
  • t(s) die Profildicke,
  • s eine Laufkoordinate, die auf die Schwerelinie der Querschnittsfläche bezogen ist,
  • Q die Querkraft,
  • S(y) das Statische Moment,
  • I das Flächenträgheitsmoment.

In einem dünnwandigen, geschlossenen Querschnitt, der durch Torsion beansprucht wird, ist der Schubfluss konstant. Der Schubfluss kann mit der 1. Bredtschen Formel (nach Rudolf Bredt) aus dem Torsionsmoment berechnet werden.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schubfluss — Verlauf der Schubkräfte in einem Querschnitt, bei dünnwandigen Teilen verläuft der Schubfluss parallel zu den Rändern; z. B. (konstanter) Schubfluss in einem dünnwandigen, geschlossenen Querschnitt, der durch Torsion beansprucht wird …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens

  • Bredtsche Formeln — Ausgangsbasis für die Herleitung der Bredtschen Formeln Die Bredtschen Formeln sind elementarer Bestandteil der Festigkeitslehre. Sie bilden eine Grundlage zur Berechnung von Schubspannungen und Verformungen bei Bauelementen mit geschlossenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Gleitmodul — Material Typische Werte für den Schubmodul in GPa (bei Raumtemperatur)[1] Stahl 79,3 Kupfer 47 Titan 41,4 Glas 26,2 Aluminium …   Deutsch Wikipedia

  • Holz-Beton-Verbund — Der Begriff Holzbetonverbund bezeichnet sowohl die Bauweise und auch die durch diese Bauweise hergestellten Tragglieder (Holz Beton Verbundträger). Holz Beton Verbundträger sind zusammengesetzte Bauteile, bei denen ein Betonträger und ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Schermodul — Material Typische Werte für den Schubmodul in GPa (bei Raumtemperatur)[1] Stahl 79,3 Kupfer 47 Titan 41,4 Glas 26,2 Aluminium …   Deutsch Wikipedia

  • Antigny (Vienne) — Antigny …   Deutsch Wikipedia

  • Bredtsche Formel — Ausgangsbasis für die Herleitung der Bredtschen Formeln Die Bredtschen Formeln sind elementarer Bestandteil der Festigkeitslehre. Sie bilden eine Grundlage zur Berechnung von Schubspannungen und Verformungen bei Bauelementen mit geschlossenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Flansch (Stahlbau) — Stahlprofil, Doppel T Träger aus Steg und Flanschen zusammengesetzter Stahlträger Ein Flansch (auch Gurt) ist der obere und der untere Querte …   Deutsch Wikipedia

  • Holzbetonverbund — Der Holzbetonverbund ist sowohl eine Bauweise wie auch die durch diese Bauweise hergestellten Tragglieder (Holz Beton Verbundträger). Holz Beton Verbundträger sind zusammengesetzte Bauteile, bei denen ein Betonträger und ein Holzträger über eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Schubmodul — Material Typische Werte für den Schubmodul in GPa (bei Raumtemperatur)[1] Stahl 79,3 Kupfer 47 Titan 41,4 Glas 26,2 Aluminium 25 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”