BVI Bundesverband Investment und Asset Management
BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V.
BVI Bundesverband Investment und Asset Management Logo.svg
Rechtsform e. V.
Gründung 25. März 1970
Sitz Frankfurt am Main, Deutschland
Leitung Thomas Neiße
Mitarbeiter 56
Branche Investment
Produkte Interessenvertretung
Website www.bvi.de
Sitz der Geschäftsstelle des BVI in Frankfurt am Main

Der BVI Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) ist die zentrale Interessenvertretung der Investmentbranche in Deutschland. Er hat die Rechtsform eines eingetragenen Vereins (e. V.).

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der BVI wurde am 25. März 1970 von sieben Investmentgesellschaften unter dem Namen Bundesverband Deutscher Investment-Gesellschaften in Frankfurt am Main gegründet. Im Oktober 2002 hat sich der BVI umbenannt in BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. Seit Oktober 2002 unterhält der BVI zusätzlich zur Geschäftsstelle in Frankfurt am Main ein Büro in Berlin-Mitte und seit Juli 2011 eine Repräsentanz in Brüssel.

Aufgaben und Mitglieder

Der BVI unterrichtet seine Mitglieder fortlaufend über rechtliche, steuerliche und politische Entwicklungen. Er vertritt die Rechte und Interessen seiner Mitglieder und informiert die Öffentlichkeit über das Investmentwesen. Daneben pflegt er den Austausch mit nationalen und internationalen Organisationen und Verbänden und führt den Dialog mit der Bundesregierung, dem Parlament und den Institutionen der Europäischen Union in Brüssel sowie den zuständigen Aufsichtsbehörden.

Die derzeit 84 Mitgliedsgesellschaften des BVI verwalten 1.815 Milliarden Euro Vermögen für private und institutionelle Anleger (Stand 30. April 2011). Mitglieder im BVI können Investmentgesellschaften, Vermögensverwaltungsgesellschaften und Holdinggesellschaften sein.

Zum 1. Januar 2004 hat der BVI den Mitgliederkreis um Informationsmitglieder erweitert. Die Infomitgliedschaft richtet sich an Unternehmen und an natürliche Personen, denen die auf Kapitalanlagegesellschaften und zugelassene Vermögensverwalter beschränkte ordentliche Mitgliedschaft nicht offen steht. Die Informationsmitgliedschaft steht auch Unternehmen mit Sitz im Ausland offen. Derzeit hat der BVI 124 Informationsmitglieder (Stand Januar 2011).

Eine Liste aller BVI-Mitgliedsgesellschaften kann auf der Internetseite des BVI eingesehen werden.

Organisation

Die Organe des BVI sind

  1. die Mitgliederversammlung,
  2. die Ausschüsse,
  3. der Vorstand,
  4. die Geschäftsführung.

Mitgliederversammlung

Die Mitgliederversammlung ist das oberste Organ des BVI. Sie tritt jährlich mindestens einmal zusammen. Die Mitgliederversammlung bestimmt die Verbandspolitik. Ihre Beschlüsse gehen den Entscheidungen aller anderen Organe vor. Zu den Aufgaben der Mitgliederversammlung gehören die Entlastung des Vorstandes und der Geschäftsführung, die Genehmigung des Haushalts, die Bildung von Ausschüssen und deren Besetzung, die Festlegung der Zahl der Vorstandsmitglieder und deren Wahl sowie die Entscheidung über die Aufnahme von Mitgliedern. Teilnahmeberechtigt an der Mitgliederversammlung sind die Geschäftsleiter der Mitglieder. Den Vorsitz hat der Präsident.

Ausschüsse

Die Ausschüsse haben die Aufgabe, die fachspezifischen Angelegenheiten der in ihnen vertretenen Mitglieder zu beraten und gegebenenfalls Empfehlungen an den Vorstand oder die Mitgliederversammlung auszusprechen. Die Mitgliederversammlung des BVI hat am 30. Oktober 2009 Veränderungen der Verbandsstruktur beschlossen. Eine funktional nach Arbeitsschwerpunkten gegliederte Struktur, bestehend aus zehn Ausschüssen, trat an die Stelle der bisherigen Haupt- und Fachausschüsse.

Es gibt derzeit folgende Ausschüsse:

  • Administration und Standardisierung
  • Altersvorsorge
  • EU und Internationales
  • Immobilien
  • Kapitalmarktthemen
  • Kommunikation
  • Risikomanagement und Performance
  • Recht und Compliance
  • Steuern und Bilanzen
  • Vertrieb

Vorstand

Der Vorstand des BVI bestimmt die Grundsätze der Verbandspolitik im Rahmen der Beschlüsse der Mitgliederversammlung und vertritt ihn gerichtlich und außergerichtlich. Der Vorstand besteht aus mindestens fünf, höchstens neun Personen deren Amtszeit drei Jahre beträgt. Aktuell besteht der Vorstand aus neun Personen. Wählbar sind nur Geschäftsleiter der Mitglieder. Der Vorstand wählt aus seiner Mitte den Präsidenten. Amtierender Präsident ist Thomas Neiße, der Vorsitzender der Geschäftsführung der Deka Investment GmbH ist.

Geschäftsführung

Zur Wahrnehmung der laufenden Geschäfte bestellt der Vorstand nach vorheriger Unterrichtung der Mitglieder einen oder mehrere Geschäftsführer. Die Geschäftsführung hat die Belange der Gesamtheit der Mitglieder zu wahren. Sie leitet die Geschäftsstelle mit derzeit 56 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Die Geschäftsführung ist hauptamtlich tätig. Hauptgeschäftsführer des BVI ist Thomas Richter, Geschäftsführer ist Rudolf Siebel LL.M.

Chronologie der BVI-Vorstandssprecher

(Anmerkung: Das Amt des Vorstandssprechers wurde erst 1979 etabliert. Seit dem 6. November 2006 lautet die Bezeichnung „Präsident“)

  • 14. März 1979 - Wolfgang Reuter (Union Investment)
  • 5. März 1983 - Dr. Ernst Bracker (DWS Investments)
  • 9. Oktober 1984 - Gerhard Eberstadt (dbi)
  • 25. Oktober 1987 - Dr. Ernst Bracker (DWS)
  • 28. September 1990 - Dr. Ernst Bracker (DWS)
  • 16. Dezember 1991 - Manfred Mathes (Union Investment)
  • 24. Juni 1993 - Manfred Mathes (Union Investment)
  • 9. Oktober 1996 - Rolf Passow, dbi (dit)
  • 6. Oktober 1999 - Horst Zirener (DEKA)
  • 10. April 2002 - Udo Behrenwaldt (DWS)
  • 31. Oktober 2002 - Axel-Günter Benkner (DWS)
  • 29. September 2005 - Dr. Markus Rieß (Allianz Global Investors)
  • 30. Januar 2007 - Dr. Wolfgang Mansfeld (Union Investment)
  • 1. Februar 2010 - Thomas Neiße (Deka Investment)

(Stand: September 2010)

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Mitgliedseite im EBD. Abgerufen am 6. Oktober 2010.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. — BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. Unternehmensform e.V …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesverband Investment und Asset Management — BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. Unternehmensform e.V …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesverband Investment und Asset Management e.V. — BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. Unternehmensform e.V …   Deutsch Wikipedia

  • BVI Bundesverband Investment — und Asset Management e.V. Unternehmensform e.V …   Deutsch Wikipedia

  • Bundesverband Investment — BVI Bundesverband Investment und Asset Management e.V. Unternehmensform e.V …   Deutsch Wikipedia

  • BVI Bundesverband — Investment und Asset Management e.V. Unternehmensform e.V …   Deutsch Wikipedia

  • SEB Asset Management — AG Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 2005 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • BVI — Bundesverband Investment und Asset Management e.V. Unternehmensform e.V …   Deutsch Wikipedia

  • BVI-Methode — Die BVI Methode zur Berechnung der Wertentwicklung von Investmentfonds wurde vom Bundesverband Investment und Asset Management (BVI) entwickelt und hat sich als Standardverfahren durchgesetzt. Dabei werden alle Kosten auf Fondsebene, also… …   Deutsch Wikipedia

  • Fondsgesellschaft — Unter einer Investmentgesellschaft (bisheriger Sprachgebrauch: Kapitalanlagegesellschaft (KAG)) versteht man ein Unternehmen (in Deutschland in Form einer GmbH oder AG), das Investmentfonds auflegt und verwaltet. Die Investmentgesellschaft gibt… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”