BVL 08 Remscheid
FC Remscheid
Logo von FC Remscheid
Voller Name Fußball-Club Remscheid e.V.
Gegründet 25. Oktober 1908
als BV 08 Lüttringhausen
Vereinsfarben blau-weiß
Stadion Röntgen-Stadion
Plätze 12.463
Homepage www.fcremscheid.de
Liga Landesliga
2007/08 9. Platz
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Heim
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Trikotfarben
Auswärts

Der FC Remscheid ist ein Fußballverein aus Remscheid. Er entstand aus einer Fusion des BVL 08 Remscheid und des VfB Marathon 06/08 Remscheid. Er ist der erfolgreichste Verein aus der bergischen Stadt.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Am 25. Oktober 1908 wurde in der damals noch eigenständigen Gemeinde Lüttringhausen der BV 08 Lüttringhausen gegründet. Am 2. März 1912 wurde der Verein in den Westdeutschen Spielverband aufgenommen. Durch den Ausbruch des ersten Weltkrieges wurde der Sportbetrieb komplett eingestellt. Im Jahr 1917 konnte erstmals wieder ein Spiel stattfinden. Der Verein schlug den FC Solingen mit 6:2. Am 7. September 1919 hatte man bereits mehr als 200 Mitglieder und sieben Mannschaften zur Verfügung.

In der Saison 1930/31 stieg der Verein durch eine fulminante Siegesserie in die Sonderliga auf, der damals höchsten Spielklasse im Westdeutschen Verband. Während des zweiten Weltkrieges musste der Verein aus Personalnöten wieder in die Kreisklasse absteigen.

1968 gewann der VfB Marathon Remscheid als erste Remscheider Mannschaft die Deutsche Amateurmeisterschaft. In der Saison 1981/82 gelang dem BV 08 Lüttringhausen der Aufstieg von der Oberliga in die 2. Bundesliga. Allerdings stieg man zwei Jahre später als Tabellenletzter ab.

Am 9. August 1984 wurde dann der BV 08 Lüttringhausen in BVL 08 Remscheid umbenannt. Unter diesem Namen gewann man 1986 die Deutsche Amateurmeisterschaft. In der Saison 1987/88 konnte dann der BVL 08 Remscheid nochmals ein Jahr zweitklassig spielen. Als dann allerdings im Jahr 1988 der BVL 08 Remscheid und der VfB Remscheid 06/08 beide in der Amateur-Oberliga spielten, beschloss man die Fusion beider Vereine. Am 1. Juli 1990 wurde dann beide Vereine zum FC Remscheid vereinigt.

Die Zeit als FC Remscheid

Von den Jahren 1991 bis 1993 schaffte es der Verein, nochmals in der 2. Bundesliga zu spielen, und erreichte in seinem ersten Jahr sogar einen einstelligen Tabellenplatz. Nach der Zusammenlegung der beiden Zweitligastaffeln 1992 befand sich der FC Remscheid stets im Abstiegskampf und stieg schließlich als Vorletzter in die Amateur-Oberliga Nordrhein ab. Der angestrebte Wiederaufstieg misslang dem bergischen Verein und die Mannschaft musste sich mit dem 8. Platz zufrieden geben. Mit der Einführung der Regionalliga war die Oberliga Nordrhein nur noch viertklassig. Dem FC Remscheid gelang allerdings dort in der Saison 1995/96 der Aufstieg in Regionalliga West/Südwest und hielt insgesamt drei Spielzeiten die Klasse, ehe man als Tabellenletzter mit nur zehn Punkten wieder den Gang in Viertklassigkeit antreten musste.

Sportlicher Niedergang

Nach dem Abstieg aus Regionalliga begann für den FC Remscheid ein stetiger Fall in die Amateurklassen. Nach dem guten 4. Platz in der Saison 1999/00 stieg der Verein in die Verbandsliga ab und konnte auch dort nicht die Klasse halten. Seit der Saison 2003/04 spielt der bergische Verein nun in der Landesliga, die mit der Einführung der 3. Liga nur noch siebtklassig ist.

Saisondaten 1990-2008

Spielzeit Liga Platz
1990/91 Am.Oberliga Nordrhein (III) 1.
1991/92 2.Bundesliga Nord (II) 8.
1992/93 2.Bundesliga (II) 23.
1993/94 Am.Oberliga Nordrhein (III) 8.
1994/95 Oberliga Nordrhein (IV) 2.
1995/96 Oberliga Nordrhein (IV) 2.
1996/97 Regionalliga West/SW (III) 15.
1997/98 Regionalliga West/SW (III) 13.
1998/99 Regionalliga West/SW (III) 17.
1999/00 Oberliga Nordrhein (IV) 4.
2000/01 Oberliga Nordrhein (IV) 16.
2001/02 Verbandsliga Niederrhein (V) 7.
2002/03 Verbandsliga Niederrhein (V) 15.
2003/04 Landesliga Niederrhein, Gr. 1 (VI) 2.
2004/05 Landesliga Niederrhein, Gr. 1 (VI) 2.
2005/06 Landesliga Niederrhein, Gr. 1 (VI) 3.
2006/07 Landesliga Niederrhein, Gr. 1 (VI) 2.
2007/08 Landesliga Niederrhein, Gr. 1 (VI) 9.
2008/09 Landesliga Niederrhein, Gr. 1 (VII)
grün unterlegt: Aufstieg
orange unterlegt: Abstieg

Erfolge

  • 2. Bundesliga (1982 bis 1984 als BV 08 Lüttringhausen, 1987/88 als BVL Remscheid und 1991 bis 1993 als FC Remscheid)
  • Deutscher Amateurmeister 1968 (als VfB Marathon 06), 1986 (als BV 08 Lüttringhausen)
  • DFB-Pokal Teilnahme in den Saisons 1978/79 (1. Hauptrunde), 1979/80 (3. Runde), 1983/84 (1. Hauptrunde), 1984/85 (1. Hauptrunde), 1986/87 (2. Hauptrunde), 1990/91 (Achtelfinale), 1991/92 (3. Runde), 1992/93 (3. Runde), 1994/95 (1. Hauptrunde)
  • Meister der Verbandsliga Niederrhein 1973/74
  • Meister der Oberliga Nordrhein 1982, 1987, 1991

Stadion

Die Vorgängervereine des FC Remscheids spielten in unterschiedlichen Stadien in Remscheid. Der VfB Remscheid 06/08 trug seine Heimspiele im Stadion Reinshagen aus. Auch sein Nachfolgerverein der VfB Marathon 1990 Remscheid spielt heute noch hier.

Der BVL 08 Remscheid hingegen hat seine Spiele im Röntgen-Stadion ausgetragen. Im Zuge der Fusion beider Vereine wurde das Stadion für die 2. Bundesliga modernisiert und dient heute immer noch als Heimspielstätte des FC Remscheids. Es hat eine Kapazität von ca. 12.000 Zuschauerplätzen und ist somit das größte Stadion auf Remscheider Stadtgebiet.

Personen

Bekannte Spieler

Trainer

Fans

Der FC Remscheid besitzt trotz seiner niedrigen Ligazugehörigkeit eine hohe Fanbasis. Mit einem Zuschauerschnitt von mehr als 300 Zuschauern liegt der Verein sogar noch vor einigen Verbands- bzw. Oberligisten. Im Jahr 2001 gründete sich eine organisierte Fanszene mit der "Szene Remscheid".

Die Rivalen des FC Remscheids kommen aus den direkten Nachbarstädten mit dem Wuppertaler SV, Union Solingen und der ehemaligen Spvg. Radevormwald (heute SC 08 Radevormwald).

Literatur

  • Jürgen Somborn, FC Remscheid: Ein Jahrhundert Fußballgeschichte(n) J. F. Ziegler KG, Remscheid, 28. Februar 2008 ISBN 3-940491-00-4

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • VfB 06/08 Remscheid — VfB Remscheid Voller Name VfB 06/08 Remscheid e. V. Gegründet 9. Februar 1906 als Remscheider Fußball Club 1906 Vereinsfarben blau weiß …   Deutsch Wikipedia

  • Remscheid — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • FC Remscheid — Voller Name Fußball Club Remscheid e.V. Gegründet 25. Oktober 1908 als BV 08 Lüttringhausen …   Deutsch Wikipedia

  • FC Remscheid — Infobox club sportif FC Remscheid …   Wikipédia en Français

  • BV 08 Lüttringhausen — FC Remscheid Voller Name Fußball Club Remscheid e.V. Gegründet 25. Oktober 1908 als BV 08 Lüttringhausen Ve …   Deutsch Wikipedia

  • FC Remscheid — Football club infobox clubname = FC Remscheid fullname = Fußball Club Remscheid e.V. nickname = FCR founded = October 25, 1908 ground = Röntgen Stadion capacity = 12,463 chairman = Dirk Schüttrumpf manager = Lothar Steinhauer league = Landesliga… …   Wikipedia

  • Marathon Remscheid — VfB Remscheid Voller Name Verein für Bewegungsspiele 06/08 Remscheid Gegründet 9. Februar 1906 als Remscheider Fußball Club 1906 Vereinsfarben blau weiß Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • VfB Marathon Remscheid — VfB Remscheid Voller Name Verein für Bewegungsspiele 06/08 Remscheid Gegründet 9. Februar 1906 als Remscheider Fußball Club 1906 Vereinsfarben blau weiß Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • VfB Remscheid — Voller Name Verein für Bewegungsspiele 06/08 Remscheid Gegründet 9. Februar 1906 als Remscheider Fußball Club 1906 Vereinsfarben blau weiß Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • BV Lüttringhausen — FC Remscheid Voller Name Fußball Club Remscheid e.V. Gegründet 25. Oktober 1908 als BV 08 Lüttringhausen Ve …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”