BVMed

Der Bundesverband Medizintechnologie e.V. (BVMed) mit Sitz in Berlin ist nach eigener Aussage [1] eine Interessenvertretung von Industrie- und Handelsunternehmen des Medizinprodukte- und Medizintechnik-Bereichs. Mitglieder sind über 220 deutsche Unternehmen dieser Sparte mit insgesamt über 170.000 Mitarbeitern.

Der BVMed fördert und vertritt als Wirtschaftsverband die Interessen seiner Mitglieder nach außen gegenüber Politik und Öffentlichkeit. Er bietet seinen Mitgliedern in Arbeitskreisen und Projektgruppen Plattformen für den Dialog und Austausch. Der BVMed wirkt neben der Information und Öffentlichkeitsarbeit mit bei der Gestaltung von Gesetzen, Richtlinien und Standards zu und für Medizinprodukte.

Mitglieder

Unternehmen, die Mitglied sind oder werden wollen, müssen gemäß der Satzung

  • ihren Sitz in Deutschland haben,
  • rechtlich selbständig und in einem Handelsregister der Bundesrepublik Deutschland oder einem entsprechenden Register/Verzeichnis eines EG-Mitgliedstaates eingetragen sein,
  • Medizinprodukte herstellen und/oder unter seinem Namen in den Verkehr bringen,
  • eine den geltenden Gesetzen und Richtlinien entsprechende Produktion nachweisen können,
  • einen beitragspflichtigen Umsatz von mindestens drei Millionen Euro pro Jahr nachweisen sowie
  • ihre Bereitschaft zur Beteiligung an verbandsinternen Statistiken erklären.

Verbände mit denen der BVMed zusammenarbeitet

Der BVMed ist über eine Mitgliedschaft beim Verband der Chemischen Industrie (VCI) dem Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) angeschlossen, ferner auch direkt beim europäischen Dachverband EUCOMED mit Sitz in Brüssel. Die größten nationalen Schwesterverbände in Europa sind SNITEM (Frankreich), ABHI (Großbritannien) und Assobiomedica (Italien). Der US-amerikanische Verband, mit dem der BVMed ebenfalls zusammenarbeitet, heißt AdvaMed.

Einzelnachweise

  1. BVMed Webseite

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bundesverband Medizintechnologie — Rechtsform Eingetragener Verein Gründun …   Deutsch Wikipedia

  • Verbandmaterial — Als Verbandmittel bezeichnet man jene Materialien, aus denen ein medizinischer Verband hergestellt wird. Sie werden deshalb auch als Verbandmaterial oder umgangssprachlich Verband(s)zeug bezeichnet. Sie werden oft in Form von Verbandkästen… …   Deutsch Wikipedia

  • Verbandzeug — Als Verbandmittel bezeichnet man jene Materialien, aus denen ein medizinischer Verband hergestellt wird. Sie werden deshalb auch als Verbandmaterial oder umgangssprachlich Verband(s)zeug bezeichnet. Sie werden oft in Form von Verbandkästen… …   Deutsch Wikipedia

  • Biomedizinische Technik — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia

  • Biomedizintechnik — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia

  • Medizinaltechnik — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia

  • Medizinisches Gerät — Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung …   Deutsch Wikipedia

  • Andreas Rudolph (Unternehmer) — Andreas Rudolph am 9. Dezember 2008 Andreas Rudolph (* 22. März 1955 in Gummersbach) ist ein deutscher Unternehmer, Handballfunktionär und ehemaliger Handballspieler. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Astroturfing — Der Begriff Astroturfing, auch Kunstrasenbewegung, bezeichnet – insbesondere im US amerikanischen Sprachraum – politische Public Relations und kommerzielle Werbeprojekte, die darauf abzielen, den Eindruck einer spontanen Graswurzelbewegung… …   Deutsch Wikipedia

  • Medizingerät — Medizinprodukt bezeichnet einen Gegenstand, der zu medizinischen Zwecken für Menschen verwendet wird, wobei die Wirkung im Unterschied zu Arzneimitteln primär physikalisch erfolgt. Inhaltsverzeichnis 1 Gesetzliche Definition 1.1 EU Definition 1.2 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”