BVOT
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Auch in Hamburg und Bremen sollen derartige Verordnungen existieren. Quellen wurden jedoch keine gefunden.

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Die Tiefbohrverordnung - BVT (Bergverordnung für Tiefbohrungen, Tiefspeicher und für die Gewinnung von Bodenschätzen durch Bohrungen) regelt

  • Aufsuchen und Gewinnen von dem Berggesetz unterliegenden Bodenschätzen wie z. B. Erdöl, Erdgas, Sole durch Bohrungen
  • Herstellen und Betreiben von Tiefspeichern
  • Einleiten von Stoffen durch Übertage-Bohrungen

Sonstige Bohrungen, z. B. nach Wasser, die tiefer als 100 m in den Boden eindringen sollen, unterliegen gem. § 127 Bundesberggesetz ebenfalls der Bergaufsicht, bei diesen Bohrungen kommt die BVT erst zur Anwendung, wenn die Antriebsleistung des Bohrwerkzeuges mehr als 20 kW beträgt.

Quellen

Da das Bergrecht in die Zuständigkeit der Bundesländer fällt, haben mehrere Länder (im Interesse bundeseinheitlicher Regelungen untereinander abgestimmt) derartige Verordnungen erlassen (Beispiele):

Siehe auch: Bergbau


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Tiefbohrverordnung — Tiefbohrverordnungen (abgekürzt BVT oder BVOT) – im Langtitel jeweils als „Bergverordnung für Tiefbohrungen, Tiefspeicher und für die Gewinnung von Bodenschätzen durch Bohrungen” bezeichnet – sind bergrechtliche Verordnungen der deutschen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”