6 x 9
Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Bitte entferne erst danach diese Warnmarkierung.

6 × 9 (sprich sechs mal neun) ist ein Aufnahmeformat in der Fotografie, und gleichzeitig ein kleines Abzugformat.

Abzugformat

Das Abzugformat 6x9 cm war eine quasi-standardisierte Größe von Visitenkartenporträts in der Mitte der 19. Jahrhunderts; zu dieser Zeit hatten fotografische Platten typischerweise noch deutlich größere Plattenformate und die Abzüge wurden noch nicht vergrößert; das Abzugformat entspricht daher in der Regel dem Negativformat. Visitenkartenporträts wurden daher auf großformatigen Platten aufgenommen, auf die mit Hilfe einer Mehrfachoptik und einer Plattenkassette mehrere Aufnahmen belichtet wurden.

Aufteilung einer Kollodium-Nassplatte für Visitenkartenporträts um 1860

Da heute nahezu alle Filme vergrößert werden, ist das 6x9-cm-Format bei Abzügen ausgestorben; die kleinsten heute noch erhältlichen Abzüge aus dem industriellen Fotolabor haben das Format 9x13 cm.

Negativformat

Das Negativformat 6 × 9 ist das größte herkömmliche Mittelformat. Dazu wird handelsüblicher Rollfilm (120er oder 220er) verwendet. Es gibt aber auch Planfilm in 6 × 9.

Ende des 19. Jahrhunderts galt es noch als „Kleinbild“, mit entsprechend geringer Bildqualität. Als Negativformat wurde es bis in die 1960er Jahre in Klapp- und Boxkameras genutzt, die mit 120er Rollfilm arbeiteten. Bei den Boxen war es nicht üblich, Vergrößerungen von den Negativen anfertigen zu lassen, stattdessem wurden Kontaktabzüge hergestellt, deren Abmessungen denen des Negativformats entsprachen, oft mit Büttenrand auf Papier 7x10cm.

Heute ist 6 × 9 bei Mittelformatkameras selten. Es wurde weitgehend durch die kleineren Formate 4,5 × 6, 6 × 6 und 6 ×7 verdrängt, wird aber noch bei Fach- bzw. Großformatkameras mit 120er und 220er Rollfilmrückwänden verwendet.

6 × 9 ist auch das größte Format für konventionelle Filmscanner (Nikon) und Vergrößerungsgeräte (z.B. Durst).


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • X-9 Shrike — NOTOC The Bell Aircraft Corporation X 9 Shrike was a prototype ground to air, liquid fueled guided missile that was a testbed for the nuclear armed GAM 63 RASCAL.31 X 9 rockets were delivered, flying from April 1949 to January 1953. The program… …   Wikipedia

  • X-linked congenital stationary night blindness — Classification and external resources Malfunction in transmission from the photoreceptors in the outer nuclear layer to bipolar cells in the inner nuclear layer underlies CSNB. ICD …   Wikipedia

  • X-ray astronomy — X rays start at 0.008 nm and extend across the electromagnetic spectrum to 8 nm, over which the Earth s atmosphere is opaque. X ray astronomy is an observational branch of astronomy which deals with the study of X ray observation and detection… …   Wikipedia

  • X Window System — X11 redirects here. For other uses, see X11 (disambiguation). A historical example of graphical user interface and applications common to the MIT X Consortium s distribution running under the twm window manager: X Terminal, Xbiff, xload and a… …   Wikipedia

  • X&Y — This article is about the album. For a system which uses one or more numbers to uniquely determine the position of a point or other geometric element, see Coordinate system. X Y …   Wikipedia

  • 9 (number) — This article is about the number. For other uses, see 9 (disambiguation). 9 −1 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 → List of numbers Integers …   Wikipedia

  • X-Force — Superteambox imagesize= caption=Cover art for X Force (vol. 3) #1. Art by Clayton Crain. team name=X Force publisher=Marvel Comics debut= New Mutants (vol. 1) #100 (April, 1991) creators=Fabian Nicieza Rob Liefeld base=Various members=Wolverine… …   Wikipedia

  • 6 (number) — This article is about the mathematical number. For other uses, see 6 (disambiguation). 6 −1 0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 → List of numbers Integers …   Wikipedia

  • X-Fest — infobox music festival music festival name = X Fest caption = location = San Diego, California, Noblesville, Indiana, Baton Rouge, Louisiana, Dayton, Ohio, Pittsburgh, Pennsylvania, Huntington, West Virginia, Cleveland, Ohio, Fayetteville,… …   Wikipedia

  • X-23 PRIME — infobox Aircraft name = X 23 PRIME type = Lifting body manufacturer = Martin Marietta caption = Preserved X 23 PRIME at USAF Museum, Dayton, Ohio designer = first flight = 21 December 1966 introduced = retired = 19 April 1967 produced = number… …   Wikipedia

  • X (Kylie Minogue album) — X Studio album by Kylie Minogue Released 21 November 2007 ( …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”