BWV 249

Das Osteroratorium (BWV 249, D-Dur) ist ein Oratorium von Johann Sebastian Bach, das er zum ersten Mal am 1. Ostertag 1725 (1. April) aufführte. Es existieren drei verschiedene spätere Fassungen mit auffallenden Abweichungen in Besetzung und Text. Das Werk wird als Oratorium eingeordnet, weil ihm ein erzählender Bibeltext zu Grunde liegt; dieser wird aber abweichend von der üblichen Oratorienform nicht von einem Evangelisten vorgetragen, sondern in frei nachgedichteter Form wiedergegeben.

Inhalt

Petrus (Tenor) und Johannes (Bass) eilen zum Grab und finden dieses leer, da Jesus auferstanden ist.

Aufbau

Das Werk besteht aus elf Sätzen:

  1. Sinfonia (instrumental)
  2. Adagio (instrumental mit Oboensolo)
  3. Chor „Kommt, eilet und laufet“ (dies auch der Untertitel der als „Osteroratorium“ 1731 bearbeiteten Neufassung der ursprünglichen Kantate) mit Tenor-Bass-Duett im Mittelteil
  4. Rezitativ
  5. Arie (Sopran) „Seele, deine Spezereien“, mit Blockflötensolo
  6. Rezitativ
  7. Arie (Tenor) „Sanfte soll mein Todeskummer“, mit Blockflötensolo
  8. Rezitativ
  9. Arie (Alt) „Saget, saget mir geschwinde“, mit Oboe d'amore-Solo
  10. Rezitativ
  11. Chor „Preis und Dank“

Geschichte

Das Osteroratorium greift zurück auf die liturgische Darstellung des Osterlaufes und des Osterlachens, so wie es seit dem Mittelalter in den Gottesdiensten üblich war, um das Ostergeschehen darzustellen (ähnlich wie das Kindelwiegen in den Weihnachtsgottesdiensten).

Textdichter des Osteroratoriums war vermutlich Picander. Bach griff im Parodieverfahren auf eine für den Weißenfelser Hof (Geburtstag des Herzogs Christian von Sachsen-Weißenfels) geschriebene Schäferkantate „Entflieht, verschwindet, entweichet, ihr Sorgen“ (BWV 249a) zurück, von der wiederum mindestens zwei verschiedene Fassungen existieren; lediglich die Rezitative der weltlichen Fassungen wurden nicht in das Osteroratorium übernommen und durch neu komponierte Rezitative ersetzt. Die ersten drei Sätze des Osteroratoriums bzw. der Schäferkantate sind wohl Umarbeitungen eines verschollenen Instrumentalkonzertes.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • BWV 249 — Oratorio de Pâques L’Oratorio de Pâques, en allemand Osteroratorium (BWV 249) est un oratorio de Jean Sébastien Bach, achevé le 1er avril 1725, dont trois versions ultérieures présentant des différences notables ont été conservées. Le texte,… …   Wikipédia en Français

  • BWV — is also the SIL code for the language Bahau River Kenyah spoken in Borneo. The Bach Werke Verzeichnis (Bach Works Catalogue) is the numbering system identifying compositions by Johann Sebastian Bach. The prefix BWV, followed by the work s number… …   Wikipedia

  • BWV — (общепринятое сокращение от нем. Bach Werke Verzeichnis «Каталог работ Баха») система нумерации всех известных произведений Иоганна Себастьяна Баха. Номера BWV были присвоены Шмидером в 1950 г. всем произведениям из каталога работ Баха… …   Википедия

  • BWV — siglas de Bach Werke Verzeichnis (Catálogo de las obras de Bach) Sistema de numeración usado para identificar las obras de Johann Sebastian Bach. Creado por el musicólogo alemán Wolfgang Schmieder en 1950. A diferencia de otros catálogos que… …   Enciclopedia Universal

  • BWV — Para el listado completo de las obras de Bach, véase Composiciones de Johann Sebastian Bach Las siglas BWV (Bach Werke Verzeichnis, Catálogo de las obras de Bach en alemán) se usan como abreviatura que numera cada una de las obras musicales del… …   Wikipedia Español

  • Catálogo BWV de Johann Sebastian Bach — Anexo:Catálogo BWV de Johann Sebastian Bach Saltar a navegación, búsqueda Para conocer los criterios de notación de este catálogo, véase BWV. Las 1127 obras del catálogo BWV de Johann Sebastian Bach se agrupan en dos grandes secciones: primero,… …   Wikipedia Español

  • Список произведений Иоганна Себастьяна Баха — Соната для скрипки соль минор (BWV 1001), рукопись Баха Сегодня известно более 1000 музыкальных произведений, написанных Иоганном Себастьяном Бахом. Ниже пере …   Википедия

  • List of compositions by Johann Sebastian Bach — There are over 1000 known compositions by Johann Sebastian Bach. Listed here are about half of these in the order of the BWV catalog, including the spurious works in the BWV Anhang ( Appendix ). The complementary pages listing the other known… …   Wikipedia

  • Bach-Werke-Verzeichnis — Das Bach Werke Verzeichnis (BWV) ist das bekannteste Verzeichnis der Werke von Johann Sebastian Bach. Es ist thematisch geordnet und wurde 1950 in seiner ersten Version vom Musikwissenschaftler Wolfgang Schmieder vorgelegt. Bei den geistlichen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bachwerkeverzeichnis — Das Bach Werke Verzeichnis (BWV) ist das bekannteste Verzeichnis der Werke von Johann Sebastian Bach. Es ist thematisch geordnet und wurde 1950 in seiner ersten Version vom Musikwissenschaftler Wolfgang Schmieder vorgelegt. Seither hat es einige… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”