BWV 71
Bachkantate
Gott ist mein König
BWV: 71
Anlass: Ratswechsel
Entstehungsjahr: 1708
Entstehungsort: Mühlhausen
Gattung: Ratswechselkantate
Solo: S,A,T,B
Chor: S,A,T,B
Instr: TrI-III, Timp;Fld I/II;

Vc; Oboe I/II; Fg; Str. BC

AD: ca. 20 min
Text
Bibel 74. Psalm,

Johann Heermann

Gott ist mein König (BWV 71), ist eine Kantate von Johann Sebastian Bach.

Inhaltsverzeichnis

Entstehung

Die Kantate gehört zu Bachs Frühwerk. Komponiert hat er sie für den 4. Februar 1708 anlässlich des Ratswechsels der Freien Reichsstadt Mühlhausen. Bach war Organist an der Kirche Divi Blasii und hatte im Rahmen dieses Amtes die Aufgabe, den Gottesdienst zur Einsetzung des neu gewählten Rats mit einer Komposition auszustatten. Der Kompilator des Textes ist unbekannt. Für die teilweise geäußerte Vermutung, dass das Libretto von Pfarrer Georg Christian Eilmar, dem Auftraggeber der zeitnah entstandenen Kantate „Aus der Tiefen rufe ich, Herr, zu dir“, zusammengestellt und gedichtet worden sein könnten, gibt es keine Belege.

Deckblatt des Druckes von 1708
Bachs eigenhändiger Namenszug auf dem Deckblatt der Kantate „Gott ist mein König“, 1708. Er schreibt sich italienisch als Gio. Bast. Bach (= Giovanni Bastiano Bach)

Thematik

Der Text besteht überwiegend aus Worten der Bibel, die im ersten und im vierten Satz dem 74. Psalm, ferner dem 2. Buch Samuel und dem 1. und 5. Buch Mose entnommen sind. Der Text des zweiten Satzes „Ich bin nun achtzig Jahr“ nimmt wohl Bezug auf den 83-jährigen Bürgermeister Adolf Strecker, der in diesem Jahr zum wiederholten Male in dieses Amt gewählt worden war. Die Bibelzitate werden im zweiten Satz ergänzt durch die 6. Strophe des Kirchenliedes „O Gott, du frommer Gott“ von Johann Heermann. Insgesamt lassen sich die Texte dem Anlass gemäß als eine Meditation über den Übergang von alt nach jung verstehen, verbunden mit abschließenden, frei gedichteten Glückwünschen für das „neue Regiment“, d. h. die neuen Amtsinhaber.

Besetzung

Besonderheiten

Die Kantate BWV 71 gehört zu den bedeutenden Frühwerken Bachs und weist mit dem Fehlen von Rezitativen, Da-capo-Arien und kurzen, fließend ineinander übergehenden Sätzen überwiegend typische Merkmale des traditionellen Kantatentypus des 17. Jahrhunderts auf. Durch seine aufwändige Instrumentierung hebt sich das Werk allerdings von Bachs anderen erhaltenen Kantaten aus der Mühlhauser Zeit ab. Der wohl bekannteste Satz ist der sechste, bei dem ein homophon gesetzter Chor mit großer Eindringlichkeit die Worte aus Psalm 74 „Du wolltest dem Feinde nicht geben die Seele deiner Turteltauben“ vorträgt.

Eine Besonderheit dieser Ratswechselkantate ist es, dass sie das erste gedruckte Werk Bachs ist. Bis zum Tod des Komponisten blieb es darüber hinaus der einzige heute bekannte Druck einer Bachkantate.

Literatur

  • Alfred Dürr: Johann Sebastian Bach: Die Kantaten. Bärenreiter, Kassel 1999, ISBN 3-7618-1476-3
  • Werner Neumann: Handbuch der Kantaten J.S.Bachs, 1947, 5.Auf. 1984, ISBN 3-7651-0054-4
  • Hans-Joachim Schulze: Die Bach-Kantaten: Einführungen zu sämtlichen Kantaten Johann Sebastian Bachs. Leipzig: Evangelische Verlags-Anstalt; Stuttgart: Carus-Verlag 2006 (Edition Bach-Archiv Leipzig) ISBN 3-374-02390-8 (Evang. Verl.-Anst.), ISBN 3-89948-073-2 (Carus-Verl.)
  • Christoph Wolff, Ton Koopman: Die Welt der Bach-Kantaten. Verlag J. B. Metzler, Stuttgart, Weimar 2006 ISBN 978-3-476-02127-4

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Gott ist mein König (BWV 71) — Подпись Баха на титульном листе кантаты «Gott ist mein König» Gott ist mein König (Боже, владыка мой, BWV 71) – кантата Иоганна Себастьяна Баха, написанная в Мюльхаузене для специального богослужения по случаю …   Википедия

  • BWV 245 — Die Johannes Passion (Passio Secundum Johannem, BWV 245) ist neben der Matthäus Passion die einzige vollständig erhaltene authentische Passion von Johann Sebastian Bach. Ihre Uraufführung war am Karfreitag, dem 7. April 1724, in der Nikolaikirche …   Deutsch Wikipedia

  • Die Himmel erzählen die Ehre Gottes, BWV 76 — Thomaskirche, 2008 Die Himmel erzählen die Ehre Gottes (En: The heavens are telling the glory of God), BWV 76, is a church cantata by Johann Sebastian Bach. It was composed in Leipzig for the second Sunday after Trinity and first performed by the …   Wikipedia

  • Die Elenden sollen essen, BWV 75 — Nikolaikirche, ca. 1850 Die Elenden sollen essen (The miserable shall eat), BWV 75, is a church cantata by Johann Sebastian Bach. Bach composed the cantata for the first Sunday after Trinity and first performed it in Leipzig on 30 May 1723. It is …   Wikipedia

  • Du sollt Gott, deinen Herren, lieben, BWV 77 — Du sollt Gott, deinen Herren, lieben (You shall love God, your Lord), BWV 77, is a church cantata by Johann Sebastian Bach. He composed it in Leipzig for the thirteenth Sunday after Trinity and first performed it on 22 August 1723. Contents 1… …   Wikipedia

  • Catálogo BWV de Johann Sebastian Bach — Anexo:Catálogo BWV de Johann Sebastian Bach Saltar a navegación, búsqueda Para conocer los criterios de notación de este catálogo, véase BWV. Las 1127 obras del catálogo BWV de Johann Sebastian Bach se agrupan en dos grandes secciones: primero,… …   Wikipedia Español

  • Ein feste Burg ist unser Gott, BWV 80 — Bachkantate Ein feste Burg ist unser Gott BWV: 80 Anlass …   Deutsch Wikipedia

  • O Ewigkeit, du Donnerwort, BWV 20 — This article is about the cantata BWV 20. For the 1723 cantata with the same title BWV 60, see O Ewigkeit, du Donnerwort, BWV 60. O Ewigkeit, du Donnerwort (O eternity, thou, word of thunder), BWV 20, is a sacred cantata composed by Johann… …   Wikipedia

  • O ewiges Feuer, o Ursprung der Liebe, BWV 34 — For another cantata by Bach with the same title, from which this one was adapted, see O ewiges Feuer, o Ursprung der Liebe (BWV 34a). O ewiges Feuer, o Ursprung der Liebe (O eternal fire, o source of love), BWV 34, is a church cantata composed by …   Wikipedia

  • Schwingt freudig euch empor (BWV 36) — Cantate BWV 36 Schwingt freudig euch empor Titre français Élevez vous avec allégresse Liturgie Avent Création 1731 Auteur(s) du texte 1, 3, 5, 7 : Christian Friedrich Henrici (Picander) ?; 2, 6, 8  …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”