BWV 80
Bachkantate
Ein feste Burg ist unser Gott
BWV: 80
Anlass: 3. Fastensonntag
Entstehungsjahr: ?
Entstehungsort: Leipzig
Gattung: Choralkantate
Solo: S,A,T,B
Chor: S,A,T,B
Instr: Oboe d'amore I/II,Taille;

Oboe da caccia; Streicher; BC

AD: ca. 30 min
Text
Martin Luther,

Salomon Franck

Ein feste Burg ist unser Gott (BWV 80) ist eine Kantate von Johann Sebastian Bach, die auf dem gleichnamigen bekannten Choral Ein feste Burg ist unser Gott von Martin Luther basiert.

Inhaltsverzeichnis

Entstehung

Die Entstehungsgeschichte dieses Werkes ist in weiten Teilen ungesichert. Die Grundlage bildet die Kantate 80a Alles, was von Gott geboren, die Bach 1715 in Weimar komponierte und deren Musik verschollen ist. Überliefert sind jedoch die ursprünglichen Textdichtungen von Salomon Franck. Zum Reformationsfest wurde von Bach in Leipzig vermutlich zwischen 1728 und 1731, möglicherweise aber auch schon 1723, eine einfache Fassung der Kantate komponiert, die in den folgenden Jahren mehrfache Bearbeitung erfahren hat. Die in einer der überlieferten Fassungen vorgeschriebenen Trompeten in Satz 1 und 5 wurde nach dem Tode Bachs von seinem Sohn Wilhelm Friedemann Bach hinzugefügt.

Thematik

Die Choralkantate enthält als primäre Textquelle alle 4 Strophen des Lutherliedes, das in Anlehnung an den Psalm 46 das Gottvertrauen thematisiert. Gemäß der ursprünglichen Bestimmung der zweiten Textquelle zum 3. Fastensonntag handelt die Dichtung Francks vom Krieg Satans gegen Gott.

Besetzung

Fassung von Wilhelm Friedemann Bach:

  • Zusätzlich 3 Trompeten, die teilweise die Oboen ersetzen.

Besonderheiten

Der bekannte und kunstvoll komponierte Eingangschoral wird als einer der Höhepunkte der Bachschen Choralbearbeitungskunst angesehen. Er trägt die erste Strophe in Form einer Choralmotette vor, in der die Singstimmen jede einzelne Liedzeile fugiert vortragen. Nach diesen Durchführungen der einzelnen Liedzeilen taucht jeweils die Choralmelodie als doppelter, kanonisch zeitversetzter Cantus firmus in den Oboen (bzw. in der Fassung des Sohnes in den Trompeten) und im Orchesterbass auf.

Im zweiten Satz wird die martialische Thematik durch von den Streichern gespielte Sechzehntelnoten unterstrichen. Zwischen den Choralstrophen ist die Dichtung von Salomon Franck der Weimarer Urfassung in Form von Arien und Rezitativen eingearbeitet, wobei im 2. Satz parallel zum Arien-Text Francks vom Sopran des Chors die 2. Strophe des Kirchenliedes als Cantus Firmus vorgetragen wird. Allgemein ist bei dieser Bachkantate die musikalische Symbolik von herausragender Bedeutung, mit welcher der Komponist die selbstbewusste Siegessicherheit im Kampf von Gut gegen Böse im Sinne dieser „Hymne“ des protestantischen Luthertums zum Ausdruck bringt.

Satz 5 bringt über bewegtem Orchesterspiel, das die Schlacht zwischen den himmlischen und teuflischen Kräften versinnbildlicht, die Choralmelodie als Cantus firmus im Chor, und zwar im Unisono, was die Geschlossenheit der Gemeinde symbolisiert.

Literatur

  • Alfred Dürr: Johann Sebastian Bach: Die Kantaten. Bärenreiter, Kassel 1999, ISBN 3-7618-1476-3
  • Werner Neumann: Handbuch der Kantaten J.S.Bachs, 1947, 5.Auf. 1984, ISBN 3-7651-0054-4
  • Hans-Joachim Schulze: Die Bach-Kantaten: Einführungen zu sämtlichen Kantaten Johann Sebastian Bachs. Leipzig: Evangelische Verlags-Anstalt; Stuttgart: Carus-Verlag 2006 (Edition Bach-Archiv Leipzig) ISBN 3-374-02390-8 (Evang. Verl.-Anst.), ISBN 3-89948-073-2 (Carus-Verl.)
  • Christoph Wolff, Ton Koopman: Die Welt der Bach-Kantaten. Verlag J. B. Metzler, Stuttgart, Weimar 2006 ISBN 978-3-476-02127-4

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ein feste Burg ist unser Gott, BWV 80 — Bachkantate Ein feste Burg ist unser Gott BWV: 80 Anlass …   Deutsch Wikipedia

  • Ein feste Burg ist unser Gott (BWV 80) — Cantate BWV 80 Ein feste Burg ist unser Gott Cantate de choral Titre français Une forteresse sûre est notre Dieu Liturgie Fête de la Réforme (31 octobre) Création 1724 Auteur(s) du texte …   Wikipédia en Français

  • BWV 80a — Bachkantate Ein feste Burg ist unser Gott BWV: 80 Anlass: 3. Fastensonntag Entstehungsjahr: ? Entstehungsort …   Deutsch Wikipedia

  • BWV 104 — Bachkantate Du Hirte Israel, höre BWV: 104 Anlass: Misericordias Domini Entstehungsjahr: 1724 …   Deutsch Wikipedia

  • BWV 245 — Die Johannes Passion (Passio Secundum Johannem, BWV 245) ist neben der Matthäus Passion die einzige vollständig erhaltene authentische Passion von Johann Sebastian Bach. Ihre Uraufführung war am Karfreitag, dem 7. April 1724, in der Nikolaikirche …   Deutsch Wikipedia

  • Catálogo BWV de Johann Sebastian Bach — Anexo:Catálogo BWV de Johann Sebastian Bach Saltar a navegación, búsqueda Para conocer los criterios de notación de este catálogo, véase BWV. Las 1127 obras del catálogo BWV de Johann Sebastian Bach se agrupan en dos grandes secciones: primero,… …   Wikipedia Español

  • Die Himmel erzählen die Ehre Gottes, BWV 76 — Thomaskirche, 2008 Die Himmel erzählen die Ehre Gottes (En: The heavens are telling the glory of God), BWV 76, is a church cantata by Johann Sebastian Bach. It was composed in Leipzig for the second Sunday after Trinity and first performed by the …   Wikipedia

  • Die Elenden sollen essen, BWV 75 — Nikolaikirche, ca. 1850 Die Elenden sollen essen (The miserable shall eat), BWV 75, is a church cantata by Johann Sebastian Bach. Bach composed the cantata for the first Sunday after Trinity and first performed it in Leipzig on 30 May 1723. It is …   Wikipedia

  • Du sollt Gott, deinen Herren, lieben, BWV 77 — Du sollt Gott, deinen Herren, lieben (You shall love God, your Lord), BWV 77, is a church cantata by Johann Sebastian Bach. He composed it in Leipzig for the thirteenth Sunday after Trinity and first performed it on 22 August 1723. Contents 1… …   Wikipedia

  • Du wahrer Gott und Davids Sohn, BWV 23 — Du wahrer Gott und Davids Sohn (You true God and son of David), BWV 23, is a sacred cantata composed by Johann Sebastian Bach. It was likely composed in Köthen between 1717 and 1723 for Quinquagesima Sunday (also known as Estomihi), but was… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”