6x86

Der Cyrix 6x86 ist ein Mikroprozessor der 5. Generation (80586-Reihe), welcher von der Firma Cyrix entwickelt wurde.

Technisches

Cyrix 6x86-P166+GP

Der Cyrix 6x86 (Codename: M1) ist eine superskalare, superpipelined x86-CPU, die Pin-kompatibel zum Intel Pentium ist und damit in den zum Vermarktungszeitraum gebräuchlichen Sockel 5-Hauptplatinen benutzt werden konnte. Der 6x86 war als P90+, P100+ (90 MHz), P120+ (100 MHz), P133+ (110 MHz), P150+ (120 MHz), P166+ (133 MHz) und P200+ (150 MHz) erhältlich. Wie bereits bei früheren CPUs von Cyrix, wurde der 6x86 von den Fertigungspartnern IBM und STMicroelectronics auch unter deren Namen verkauft.

Der 6x86 besitzt viele Features und Design-Merkmale des Pentium Pro; seine Integer-Leistung ist der eines gleich getakteten Intel Pentium überlegen: Ein 6x86 mit 133MHz ist im Integerbereich schneller als ein Intel Pentium 166. Deswegen wurde das sogenannte P-Rating (PR) benutzt, um die Geschwindigkeit der CPU zu spezifizieren. Die FPU-Leistung ist allerdings der des Intel Pentium unterlegen, was aber für viele der zum damaligen Zeitpunkt üblichen Anwendungen weniger relevant war. Die Überlegenheit der Integer-Performance und ein deutlich günstigerer Verkaufspreis als Intels Pentium-Reihe brachten Cyrix mit dem 6x86 einen beträchtlichen Marktanteil ein. Cyrix hatte den zweithöchsten Marktanteil im x86-Bereich, deutlich vor AMD.

Der 6x86 ist jedoch nicht immer unproblematisch: Neben der FPU-Schwäche bereiten unflexible Multiplikatoren, die auf x2 und x3 beschränkt sind, Probleme: Teilweise muss ein FSB genutzt werden, der die Spezifikationen des PCI-Busses verletzt. Das führt bei vielen PCI-Karten zu Problemen. Außerdem erzeugen die CPUs – verglichen mit anderen zum damaligen Zeitpunkt üblichen Prozessoren – viel Hitze. Cyrix konnte dieses Problem mit dem später eingeführten DualVoltage 6x86L etwas mildern.

Modelldaten

Architektur des Cyrix 6x86 (M1).
  • Codename: M1, M1L
  • Verkauft als: Cyrix 6x86(L), IBM 6x86(L), ST 6x86(L)
  • L1-Cache: 16 KB (unified)
  • L2-Cache: abhängig von verwendeter Hauptplatine bzw. Chipsatz
  • Sockel 5/Sockel 7 mit einem Front Side Bus von 40 bis 75 MHz
  • Betriebsspannung (VCore): 3,45 V oder 3,3 V (6x86L: 2,8 V)
  • Erscheinungsdatum: Februar 1996
  • Fertigungstechnik: 0,65 µm (später 0,35 µm) bei IBM und ST Microelectronics
  • Die-Größe: 394 bzw. 225 mm² (169 mm² bei 0,35 µm) bei 3,0 Millionen Transistoren
  • Taktraten: 80 MHz bis 150 MHz
    • P90+: 80 MHz (seltener auch als 6x86-80GP)
    • P100+: 90 MHz
    • P120+: 100 MHz (auch als 6x86-100GP)
    • P133+: 110 MHz
    • P150+: 120 MHz
    • P166+: 133 MHz
    • P200+: 150 MHz

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 6x86 — …   Википедия

  • 6x86 — ● np. m. ►PUCE►HISTO processeur compatible avec le Pentium mis au point par Cyrix …   Dictionnaire d'informatique francophone

  • 6x86-Prozessor — 6x86 Prozessor,   1995 von Cyrix, unter dem Codenamen M1 entwickelter und von IBM gefertigter Prozessor, der mit dem Pentium konkurrierte. Der 6x86 hatte einen ähnlichen Aufbau wie der Intel Prozessor und benutzte wie dieser den Sockel 7. Der… …   Universal-Lexikon

  • Cyrix 6x86 — P166. The Cyrix 6x86 (codename M1) is a sixth generation, 32 bit 80x86 compatible microprocessor designed by Cyrix and manufactured by IBM and SGS Thomson. It was originally released in 1996. Contents …   Wikipedia

  • Cyrix 6x86 — Cyrix 6x86MX PR200 Cyrix 6x86 (кодовое название M1)  шестое поколение 32 битных процессоров, разработанных фирмой Cyrix и выпущенных IBM и SGS Thomson в 1996 году. Содержание …   Википедия

  • Cyrix 6x86 — Le CYRIX 6x86 Fin 1995, Cyrix présente sa sixième génération de processeurs : le 6x86 autrement appelé MI. Dans les calculs en nombres entiers, le 6x86 surpasse même les processeurs d Intel mais ce n est pas le cas en calcul en virgule… …   Wikipédia en Français

  • Cyrix 6x86 — Cyrix 6x86MX 6Cyrix 6x86 P166+GP Produktion: Februar 1996 bis 1997 Produzent: Cyrix, IBM und …   Deutsch Wikipedia

  • Cyrix 6x86 — Saltar a navegación, búsqueda Cyrix fue el tercero en discordia entre los fabricantes de procesadores Intel compatibles en la década pasada. Sus procesadores se han caracterizaron por tener una unidad de coma flotante bastante floja por lo que… …   Wikipedia Español

  • Cyrix — Corporation Industry Semiconductors Fate Merged Successor National Semiconductor, later VIA Technologies …   Wikipedia

  • Cyrix — Saltar a navegación, búsqueda Cyrix fue una empresa dedicada a la fabricación de procesadores que comenzó a operar en 1988 como un proveedor de coprocesadores matemáticos de alto rendimiento para sistemas 286 y 386. La compañía fue fundada por ex …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”