BZSt

Das Bundeszentralamt für Steuern (BZSt) ist eine zum 1. Januar 2006 neu gegründete Bundesoberbehörde, die direkt dem Bundesfinanzministerium unterstellt ist. Die Behörde ist aus dem Bundesamt für Finanzen hervorgegangen und übt die fachliche Aufsicht über verschiedene nachgelagerte Behörden aus und verwaltet einen Teil der Bundessteuern. Insgesamt sind beim BZSt rund 900 Mitarbeiter beschäftigt.

Seit Juli 2007 vergibt das BZSt jedem Deutschen eine eindeutige Steuer-Identifikationsnummer, welche die bisherigen dezentralen Steuernummern ersetzt.

Abteilungen und Aufgaben

  • Abteilung Q (Querschnittsaufgaben)
  • Abteilung Steuern I (internationaler Bereich) mit folgenden Aufgaben:
  • Abteilung Steuern II (nationaler Bereich)
  • Abteilung Bundesbetriebsprüfung I (Produktionsbranchen)
  • Abteilung Bundesbetriebsprüfung II (Dienstleistungsbranchen)
Für die Abteilungen Bundesbetriebsprüfung I und II arbeiten im gesamten Bundesgebiet rund 200 Bundesbetriebsprüfer, die bei der Prüfung der ca. 15.000 Groß- und Konzernbetriebe eingesetzt werden.

Zur Steigerung der Effizienz und Effektivität in der Steuerverwaltung werden derzeit die Arbeitsbereiche Gesetzesfolgenabschätzung, Risikomanagement und Berichtswesen aufgebaut.

Dienststellen

Der Hauptsitz der Behörde befindet sich in Bonn-Beuel.

Weiter Dienstsitze befinden sich in:

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kontenabfrage — Unter Kontenabruf versteht man den Zugriff staatlicher Stellen auf die Kontostammdaten von Bankkunden. Kreditinstitute (nur in Deutschland) sind verpflichtet eine Datei zu führen, in der die Kontostammdaten ihrer Kunden gespeichert sind. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Kontenabrufverfahren — Unter Kontenabruf versteht man den Zugriff staatlicher Stellen auf die Kontostammdaten von Bankkunden. Kreditinstitute (nur in Deutschland) sind verpflichtet eine Datei zu führen, in der die Kontostammdaten ihrer Kunden gespeichert sind. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Kontenevidenzzentrale — Unter Kontenabruf versteht man den Zugriff staatlicher Stellen auf die Kontostammdaten von Bankkunden. Kreditinstitute (nur in Deutschland) sind verpflichtet eine Datei zu führen, in der die Kontostammdaten ihrer Kunden gespeichert sind. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Kontenabruf — Unter Kontenabruf versteht man den Zugriff staatlicher Stellen auf die Kontostammdaten von Bankkunden. Kreditinstitute (nur in Deutschland) sind verpflichtet, eine Datei zu führen, in der die Kontostammdaten ihrer Kunden gespeichert sind. In… …   Deutsch Wikipedia

  • Bundeszentralamt für Steuern — BZSt Staatliche Ebene Bund Stellung der Behörde Bundesoberbehörde Aufsichtsbehörde(n) BMF Gründung 1. Januar 2006 Hauptsitz …   Deutsch Wikipedia

  • USt-ID — Die Umsatzsteuer Identifikationsnummer (abgekürzt USt IdNr. in Deutschland oder UID[1] in Österreich) ist eine eindeutige EU weite Kennzeichnung eines Umsatzsteuerpflichtigen. Sie dient innerhalb des Europäischen Binnenmarktes zur Abrechnung der… …   Deutsch Wikipedia

  • USt-IdNr — Die Umsatzsteuer Identifikationsnummer (abgekürzt USt IdNr. in Deutschland oder UID[1] in Österreich) ist eine eindeutige EU weite Kennzeichnung eines Umsatzsteuerpflichtigen. Sie dient innerhalb des Europäischen Binnenmarktes zur Abrechnung der… …   Deutsch Wikipedia

  • USt-IdNr. — Die Umsatzsteuer Identifikationsnummer (abgekürzt USt IdNr. in Deutschland oder UID[1] in Österreich) ist eine eindeutige EU weite Kennzeichnung eines Umsatzsteuerpflichtigen. Sie dient innerhalb des Europäischen Binnenmarktes zur Abrechnung der… …   Deutsch Wikipedia

  • USt.-ID — Die Umsatzsteuer Identifikationsnummer (abgekürzt USt IdNr. in Deutschland oder UID[1] in Österreich) ist eine eindeutige EU weite Kennzeichnung eines Umsatzsteuerpflichtigen. Sie dient innerhalb des Europäischen Binnenmarktes zur Abrechnung der… …   Deutsch Wikipedia

  • UStID — Die Umsatzsteuer Identifikationsnummer (abgekürzt USt IdNr. in Deutschland oder UID[1] in Österreich) ist eine eindeutige EU weite Kennzeichnung eines Umsatzsteuerpflichtigen. Sie dient innerhalb des Europäischen Binnenmarktes zur Abrechnung der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”