B 164


B 164
164
Basisdaten
Name: Hochkönig Straße
Gesamtlänge: 75 km
Bundesländer: Salzburg
Tirol
Verlaufsrichtung: Ost-West

Die Hochkönig Straße (B 164) – in Tirol Hochkönigstraße [1] – ist eine Landesstraße in Österreich. Sie hat eine Länge von 75 km. Beginnend in Bischofshofen im Tal der Salzach führt sie zunächst zwischen Hochkönig und Dientener Bergen entlang auf den Dientener Sattel (1.342 m ü. A.) und weiter hinab ins Tal der Saalach nach Saalfelden am Steinernen Meer. Jenseits der Saalach führt die Straße im Leoganger Tal zwischen Leoganger Steinbergen und Loferer Steinbergen im Norden sowie den Kitzbüheler Alpen im Süden über Leogang hinauf zum Grießenpass (975 m ü. A.), und wieder hinab ins Tal der Kitzbühler Ache über Fieberbrunn nach St. Johann in Tirol. Auf dem letzten Abschnitt führt die Straße parallel zur Salzburg-Tiroler-Bahn.

Geschichte

Seit 1948 gelten drei Teilstrecken der heutigen Hochkönig Straße im Bundesland Salzburg als Landesstraßen II. Ordnung:[2]

  • Die 9,6 km lange Mühlbacher Straße zwischen Bischofshofen und Mühlbach
  • Die 5,7 km lange Almer Straße zwischen Alm und Saalfelden
  • Die 7,1 km lange Leoganger Straße zwischen Saalfelden und Leogang

Mit Wirkung vom 1. Juli 1962 wurden die beiden letztgenannten Straßenzüge verlängert:[3]

  • Die Almer Straße wurde um 8,2 km bis Hinterthal verlängert.
  • Die Leoganger Straße wurde um 11,0 km bis zur Tiroler Landesgrenze verlängert.

Der mittlere Streckenabschnitt zwischen Mühlbach und Hinterthal wurde durch das Landesgesetz vom 11. April 1962 zur Konkurrenzstraße erklärt. In der österreichischen Rechtssprache bezeichnet Konkurrenz die gemeinsame Finanzierung eines Projektes durch verschiedene Institutionen, von denen jede einen gesetzlich festgelegten Prozentsatz der Instandhaltungskosten übernimmt. In diesem Fall übernahm

Die Hochkönig Straße gehört seit dem 1. Jänner 1973 zum Netz der Bundesstraßen in Österreich.[5]

Verkehrsbeschränkungen

Folgende Beschränkung gilt auf Hochkönigstraße: B 164 Hochkönigstraße ab km 56,251 (Gemeinde Hochfilzen) bis km 75,76 (St. Johann in Tirol) in beiden Richtungen für LKW über 7,5 t höchstzulässiges Gesamtgewicht, ausgenommen Abschleppdienst, Pannenhilfe, Bundesheer und LKW, die in den folgenden Gemeinden be- oder entladen werden, oder ihre Quelle oder ihr Ziel in den genannten Gemeinden haben: St. Johann in Tirol, Fieberbrunn in Tirol, Hochfilzen, Leogang im Bundesland Salzburg.

Quellen

  1. Beschluss des Tiroler Landtages vom 15. Mai 2002, veröffentlicht im Landesgesetzblatt 23/2002
  2. Verzeichnis der Landesstraßen II. Ordnung. LGBl. Nr. 42/1948.
  3. Gesetz vom 16. Mai 1962, mit dem einzelne Straßen als Landesstraßen übernommen und Teile einiger Landesstraßen als solche aufgelassen werden. LGBl. Nr. 129/1962.
  4. Gesetz vom 11. April 1962, mit dem die von Mühlbach am Hochkönig über Dienten am Hochkönig nach Hinterthal, Gemeinde Alm, verlaufende Straße als Konkurrenzstraße erklärt wird. LGBl. Nr. 118/1962.
  5. Kundmachung des Bundesministers für Bauten und Technik vom 8. Feber 1977 gemäß § 33 Abs. 4 des Bundesstraßengesetzes 1971 hinsichtlich des Landes Salzburg, BGBl. Nr. 112/1977.


Die Hochkönig Straße befand sich wie die anderen ehemaligen Bundesstraßen in der Bundesverwaltung. Seit 1. April 2002 steht sie unter Landesverwaltung und führt zwar das B in der Nummer weiterhin, nicht aber die Bezeichnung Bundesstraße.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • 164-я лёгкая пехотная дивизия «Африка» (Германия) — 164 я лёгкая пехотная дивизия «Африка» нем. 164. Leichte Infanterie Division …   Википедия

  • 164-я пехотная дивизия (Германия) — 164 я пехотная дивизия нем. 164. Infanterie Division …   Википедия

  • 164. Infanterie-Division (Wehrmacht) — 164. leichte Afrika Division Truppenkennzeichen Aktiv 15. August 1942–13. Mai 1943 (Kapitulation) / 30. Juni 1943 (formelle Auflösung) …   Deutsch Wikipedia

  • 164 (число) — 164 сто шестьдесят четыре 161 · 162 · 163 · 164 · 165 · 166 · 167 Факторизация: Римская запись: CLXIV Двоичное: 10100100 Восьмеричное: 244 …   Википедия

  • 164 (number) — 164 (one hundred (and) sixty four) is the natural number following 163 and preceding 165.164 is a zero of the Mertens function.164 is the sum of two squares, 10^2 + 8^2. In base 10, this is the smallest number that can be expressed as a… …   Wikipedia

  • (164) Ева — Открытие Первооткрыватель Проспер Анри Место обнаружения Париж Дата обнаружения 12 июля 1876 Категория Главное кольцо Орбитальные характеристики …   Википедия

  • 164. leichte Afrika-Division — Truppenkennzeichen Aktiv 15. August 1942–13. Mai 1943 (Kapitulation) / 30. Juni …   Deutsch Wikipedia

  • (164) eva — 164 Eva pas de photo Caractéristiques orbitales Époque 18 août 2005 (JJ 2453600.5) Demi grand axe 393,834×106 km (2,633 ua) Aphélie …   Wikipédia en Français

  • 164 Eva — (164) Eva 164 Eva pas de photo Caractéristiques orbitales Époque 18 août 2005 (JJ 2453600.5) Demi grand axe 393,834×106 km (2,633 ua) Aphélie …   Wikipédia en Français

  • 164 av. J.-C. — 164 Années : 167 166 165   164  163 162 161 Décennies : 190 180 170   160  150 140 130 Siècles : IIIe siècle …   Wikipédia en Français

  • 164º Regimiento Antiaéreo — 164° Regimiento Antiaéreo Activa Abril de 1941 – 1945 País Alemania Nazi …   Wikipedia Español


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.