B 254
Bundesstraße 254
Basisdaten
Gesamtlänge: 104 km
Bundesland: Hessen
Verlaufsrichtung: Nord-Süd
Karte
Verlauf der Bundesstraße 254
Verlauf der Bundesstraße 254

Die Bundesstraße 254 (Abkürzung: B 254) führt von der Anschlussstelle Felsberg der Bundesautobahn 49 über Alsfeld nach Fulda. Sie hat eine Gesamtlänge von etwa 104 Kilometern.

Inhaltsverzeichnis

Verlauf

Schwalm-Eder-Kreis

A 49 Anschlussstelle FelsbergDissenDeute – Niedervorschütz – Niedermöllrich – Wabern – Hebel – Homberg (Efze)Frielendorf – Frielendorf (Leimsfeld) – Schwalmstadt (Ziegenhain) – Schwalmstadt (Trutzhain) – Willingshausen (Loshausen) – Schrecksbach (Röllshausen) – Schrecksbach

Vogelsbergkreis

Alsfeld (Eudorf) – Alsfeld – Alsfeld (Altenburg) – Schwalmtal (Brauerschwend) – Lauterbach (Maar)LauterbachWartenberg (Angersbach) – Wartenberg (Landenhausen)

Landkreis Fulda

Großenlüder (Müs) – Großenlüder – Großenlüder (Bimbach)

Stadt Fulda

Rodges, Maberzell, Maberzeller Straße, Bardostraße (Neuenberg), Frankfurter Straße (Kohlhaus) und Bronzell

Geschichte

Aktuelle Entwicklungen

Die B 254 ist eine im Lkw-Fernverkehr häufig benutzte Abkürzung zwischen den Autobahnen A 5 und A 7. Von dem Plan, die B 254 ab dem 1. Juli 2006 in die Mautpflicht einzubeziehen, wurde inzwischen Abstand genommen. Stattdessen wurde am 18. Oktober 2006 ein generelles Fahrverbot auf der B 254 zwischen dem Anschluss Felsberg der A 49 bis zum Anschluss Fulda-Süd der A 66 für den Transit-LKW über 12 Tonnen verhängt. Nur in folgenden Ausnahmefällen dürfen die schweren Lastwagen dort fahren:

  • zum Be- oder Entladen an der Strecke;
  • im 75-Kilometer-Umkreis (Luftlinie) vom Be- oder Entladeort;
  • zum und vom Wohnort des Fahrers (Ausnahmegenehmigung erforderlich).

Mit dem Verbot will der ehemalige hessische Verkehrsminister Dr. Alois Rhiel dem zusätzlichen Lastwagenverkehr durch die LKW-Autobahnmaut auf der B 254 entgegenwirken, der zu einer Mehrbelastung der Anwohner geführt hat.

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Johannes, B. (254) — 254B. Johannes, (12. Nov.), ein Mönch im Benedictinerkloster St. Alban bei Mainz, durch seine Frömmigkeit nicht minder als durch seine vielseitige Bildung ausgezeichnet. Er starb um das J. 920. (Buc. Suppl. 259.) …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • 254-я пехотная дивизия (Германия) — 254 я пехотная дивизия (254. Infanterie Division) …   Википедия

  • 254. Infanterie-Division (Wehrmacht) — 254. Infanterie Division Truppenkennzeichen Aktiv 26. August 1939–8. Mai 1945 …   Deutsch Wikipedia

  • (254) Августа — Открытие Первооткрыватель Иоганн Пализа Место обнаружения Вена Дата обнаружения 31 марта 1886 Эпоним Августа фон Литтров Категория Главное кольцо (Семейство Августы) …   Википедия

  • B movie — This article is about the film type. For other uses, see B Movie (disambiguation). The King of the Bs , Roger Corman, produced and directed The Raven (1963) for American International Pictures. Vincent Price headlines a cast of veteran character… …   Wikipedia

  • B-52 Stratofortress — Infobox Aircraft name = B 52 Stratofortress type = Strategic bomber manufacturer = Boeing caption = B 52H, 2nd Bomb Wing, Barksdale AFB, LA designer = first flight =15 April 1952 introduction =February 1955 retired = produced=1952 1962 primary… …   Wikipedia

  • B 246 — Basisdaten Gesamtlänge: 254 km Bundesländer: Brandenburg Sachsen Anhalt …   Deutsch Wikipedia

  • B-25 Mitchell survivors — North American B 25 Survivors highlights the history of many well known flying and static displayed B 25 Mitchells in the United States. A list is also provided of other B 25s on display around the world; including location, model and serial… …   Wikipedia

  • B. T. Connor Reserve — Infobox Stadium stadium name = B. T. Connor Reserve nickname = Lions Stadium location = Broadhurst Avenue, Melbourne melway = 18 B2 broke ground = opened = N/A closed = N/A demolished = N/A owner = Darebin City Council operator = Darebin City… …   Wikipedia

  • B 323 — Basisdaten Gesamtlänge: 8 km Bundesland: Hessen Karte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”