B 417
Bundesstraße 417
Basisdaten
Gesamtlänge: 80 km
Bundesländer: Rheinland-Pfalz
Hessen
Karte
Verlauf der Bundesstraße 417

Die dt. Bundesstraße 417 (Abkürzung: B 417), im Volksmund „Hühnerstraße“ oder auch „Chickenhighway“ genannt, führt von Nassau über Limburg an der Lahn nach Wiesbaden. Der Name Hühnerstraße bezeichnet jedoch nur den Abschnitt von Wiesbaden nach Limburg.


Inhaltsverzeichnis

Geschichte/Weiteres

Die Bezeichnung „Hühnerstraße“, eigentlich sich beziehend auf eine Altstraße im Taunus (Hünerstraße), geht vermutlich auf das keltische Wort „hön“ zurück, was soviel bedeutet wie „hoch“. Entlang der Hünerstraße finden sich zudem etliche Hügelgräber, größtenteils aus der Hallstattzeit (500–400 v. Chr., die früher irreführend als Hünengräber bezeichnet wurden. Die Herkunft des Wortes Hünerstraße ist demnach unsicher, die im Volksmund gebrauchte Bezeichnung Hühnerstraße stellt allerdings eine, auf Vergessen und Unkenntnis basierende, Verballhornung dar. Die historische Hünerstraße gehörte mit Hessenstraße und Rennstraße zu dem alten Wege- und Straßennetz im Taunus, das bereits in keltisch-römischer Zeit be- und entstand. Entlang der Strecke kommen die beiden (künstlichen) Ortsnamen zweier Großgemeinden (Hünfelden, Hünstetten) vor, die der hessischen Gebietsreform aus den 1970-er Jahren entstammen. Ihre Namen leiten sich von ihrer Lage an der Hühnerstraße ab. An der Kreuzung der Hünerstraße mit der Landesstraße von Hünstetten-Wallbach nach Hünstetten-Limbach liegt die „Hühnerkirche“, die inzwischen jedoch nicht mehr als Gotteshaus, sondern als Gastwirtschaft genutzt wird.

Trassierung und Verkehr

Von Diez bis Limburg an der Lahn verläuft die B 417 gemeinsam mit der B 54. Auf dem Gemeinschaftabschnitt besteht das Kuriosum, dass die B 54 in westlicher, die B 417 hingegen in östlicher Fahrtrichtung nach Wiesbaden führt. (Erklärung: Beide Routen wenden sich nach Verlassen des Gemeinschaftsabschnitts nach Süden.) In Limburg unterquert die B 417 gemeinsam mit der B 8 in dem vierspurigen Schiedetunnel die Bahnanlagen.

Der südliche Abschnitt der B 417 (Limburg–Wiesbaden) ist eine kürzere Alternativroute zur Fahrt über die A 3/A 66 und weist deshalb, vor allem im Berufsverkehr, eine hohe Fahrzeugdichte auf. Die Strecke wird abschnittsweise von mehreren Regionalbus- und einer Schnellbuslinie befahren.

Der Taunussteiner Ortsteil Neuhof wird seit Dezember 1998 auf einer Umgehungsstraße umfahren. Nach der Abzweigung nach Taunusstein-Wehen steigt die B 417 in einem dreispurigen Abschnitt (zwei Spuren bergwärts, eine Spur talwärts) auf den Taunuskamm an, den sie am Jagdschloss Platte erreicht. Von hier aus fällt sie ebenfalls dreispurig steil nach Wiesbaden ab.

Touristische Sehenswürdigkeiten

Der rekonstruierte Teil des Limes bei Orlen an der B 417

Die Bundesstraße 417 beginnt in Nassau und verläuft in östliche Richtung. Dort befindet sich die Stammburg des Haus Nassau hoch über der Lahn. Von dort folgt sie als Teil der Lahn-Ferien-Straße dem Verlauf des Flusses bis Laurenburg. Danach verlässt die Straße das Lahntal und führt durch die südliche Ausläufer des Westerwalds zur Stadt Diez mit dem Grafenschloss Diez und dem Schloss Oranienstein. Nur wenig später durchquert die Straße Limburg mit Dom, Altstadt, Lahnbrücke.

Im Limburg ändert die Straße die Hauptrichtung nach Süden und durchquert den Taunus. Im Bereich der Abfahrt nach Orlen überquert die Straße die ehemaligen römischen Grenzanlage Limes. Ein Teil der Grenzanlage aus Palisaden, Graben, Wall und Wachturm wurde wiederhergestellt und ist von der Straße aus zu sehen. An dieser Stelle befand sich das Kastell Zugmantel.

Nach dem Überqueren des Taunus nahe dem Jagdschloss Platte fällt die Straße steil zur Kur- und Landeshauptstadt Wiesbaden mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten ab.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • (417) Суэвия — Открытие Первооткрыватель Макс Вольф Место обнаружения Хайдельберг Дата обнаружения 6 мая 1896 Альтернативные обозначения 1896 CT; 1943 MB; 1945 WD; 1948 LL; 1948 MC; 1952 HU1; 1954 UH3 …   Википедия

  • B’Day — Studioalbum von Beyoncé Veröffentlichung 1. September 2006 30. März 2007 (Deluxe Edition) Label Music World / Colum …   Deutsch Wikipedia

  • B&B La Pilozza Infiorata — (Кальтаджироне,Италия) Категория отеля: Адрес: Via Santissimo Salvatore 97 …   Каталог отелей

  • 417 — Années : 414 415 416  417  418 419 420 Décennies : 380 390 400  410  420 430 440 Siècles : IVe siècle  Ve siècle …   Wikipédia en Français

  • B 777 — Boeing 777 …   Deutsch Wikipedia

  • B-17 Flying Fortress — Infobox Aircraft name= B 17 Flying Fortress caption= This TB 17G was assigned various USAAF training commands type= Strategic bomber national origin = United States manufacturer= Boeing first flight= 28 July 1935cite web |url=… …   Wikipedia

  • B-29 — Boeing B 29 Superfortress Pour les articles homonymes, voir Superfortress …   Wikipédia en Français

  • B-29 Superfortress — Boeing B 29 Superfortress Pour les articles homonymes, voir Superfortress …   Wikipédia en Français

  • B'Day — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • B-747 — Boeing 747 Boeing 747 Constructeur Boeing Type …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”