Schüttgelb

Das Schüttgelb ist ein durch Verlackung von pflanzlichen Farbstoffen auf ein mineralisches Substrat hergestelltes Pigment von historischer Bedeutung. Es fand im Mittelalter als Lasur in der Tafelmalerei Anwendung. In Leim gebunden, seltener in Öl, und als Pastell verwendeten es die Maler bis ins 19. Jahrhundert. Es ist nicht lichtecht.

Bekannte andere Bezeichnungen (Beinamen) für Schüttgelb sind Gelber Lack und Stil de grain (Stil de grain brun, Stil de grain vert), englisch dutch pink, persian berry lake oder buckthorn pibment. Der althergebrachte Name Schüttgelb bezeichnet heute lediglich einen blaßgelben Farbton.

Der färbende Anteil stammte zumeist aus den getrockneten Beeren (Gelbbeeren) der Kreuzdornarten (Gattung Rhamnus) - Kreuzdornbeeren. Es handelt sich dabei um die Inhaltsstoffe Rhamnetin (C16H12O7), einen Methylether eines Pentahydroxyflavons, ferner um Rhamnazin und Quercetin.

Mit Kreuzdornbeeren lassen sich Pigmente verschiedener Farbtöne erzeugen: unreife Beeren ergeben gelb, reife färben grün und überreife Beeren werden purpurrot.

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Schüttgelb — Schüttgelb, Lackfarbe, zu deren Bereitung man den Absud von Kreuzbeeren mit Thonerde fällt u. den Niederschlag mit Kreide vermengt u. in rundliche Stücken formt; auch setzt man der Farbbrühe Wau, Quercitron, Curcuma zu …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Schüttgelb — Schüttgelb, gelbe Lackfarbe, die aus alaunhaltiger Quercitronabkochung oder Gelbbeeren (Beerengelb) und Kreide in der Weise wie die Rotholzlacke dargestellt wird. Ein feineres S. (gelben Lack) erhält man nach Abscheidung der Gerbsäure aus der… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schüttgelb — Schüttgelb, s. Farbstoffe, pflanzliche, Bd. 3, S. 637 …   Lexikon der gesamten Technik

  • Schüttgelb — Schụ̈tt|gelb 〈n. 11; unz.〉 Lederfärbemittel aus Kreide u. alaunhaltigen Abkochungen von Gelbbeeren * * * Schụ̈tt|gelb, das [wohl verhüll. Eindeutschung von gleichbed. niederl. schijtgeel, eigtl. = „Scheißgelb“]: Luteolin …   Universal-Lexikon

  • Schüttgelb, das — Das Schüttgêlb, subst. indecl. plur. car. eine Art gelben Farbenteiges, der aus Bleyweiß oder einer kreidigen Erde bereitet wird, welche so stark als möglich mit dem Safte der Avignonschen Beeren gefärbet worden. Der Nahme soll aus dem… …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Farbstoffe [2] — Farbstoffe, pflanzliche, sind in den Pflanzen entweder als solche schon enthalten oder sie entstehen aus einem sogenannten (meist farblosen) Chromogen, einem Pflanzenkörper, der durch eine nachträgliche technische Behandlung sich in den Farbstoff …   Lexikon der gesamten Technik

  • Bronzegelb — Zitronengelb   Neutralgelb (Hexadezimal FFFF00) Goldgelb (Gold, W3C) …   Deutsch Wikipedia

  • Eurogelb — Zitronengelb   Neutralgelb (Hexadezimal FFFF00) Goldgelb (Gold, W3C) …   Deutsch Wikipedia

  • Hellgelb — Zitronengelb   Neutralgelb (Hexadezimal FFFF00) Goldgelb (Gold, W3C) …   Deutsch Wikipedia

  • Melonengelb — Zitronengelb   Neutralgelb (Hexadezimal FFFF00) Goldgelb (Gold, W3C) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”