Ba II.
Namen von Ba (König)
Horusname
G5
b
E10
Bild:srxtail2.GIF
Hor-ba [1]
Hrw-b3

Ba (eigentl. Hor-ba) ist der Horusname eines altägyptischen Königs (Pharaos) der 3. Dynastie.

Über die genaue Regierungszeit, Dauer der Herrschaft und Beziehungen zu weiteren Herrschern der 3. Dynastie ist bislang nichts bekannt, Ba´s historische Figur ist sehr dünn belegt und deshalb kaum erforscht.[2]

Inhaltsverzeichnis

Problematik

Die einzigen handfesten Belege für die Existenz von Pharao Ba sind eine zerbrochene Basalttafel aus dem Pyramidenkomplex.[3] des Pharao Netjerichet in Sakkara und die Mastaba eines Priesters namens Nianchba, welcher in der 6. Dynastie wirkte.[4]

Die Funde und ihre Deutungen

Die Ägyptologen Winfried Barta, Jochem Kahl und Wolfgang Helck sehen in Pharao Ba einen Herrscher der 3. Dynastie, der für sehr kurze Zeit zwischen den Pharaonen Sanacht und Sechemchet regierte.[5] Dabei stützen sie sich auf die bereits erwähnte Mastaba des Priesters Ni-anch-Ba, welcher den Totendienst um Pharao Ba versehen haben muss. Dieser Kult scheint jedoch unmittelbar nach Ni-anch-Ba´s Tod geendet zu haben und nicht weitergeführt worden zu sein, was jedoch typisch ist bei Regenten mit sehr kurzer Regierungszeit.[6]

Der Ägyptologe Nabil Swelim hingegen hält Pharao Ba für einen Blitzherrscher der 2. Dynastie, der für sehr kurze Zeit nach Pharao Ninetjer an die Macht kam. Er stützt sich dabei auf den abydenischen Namen von Ninetjer -Ba-Netjer- und vermutet, dass das Widdersymbol in Ba´s Namen versehentlich in den Geburtsnamen des Ninetjer eingeflossen sein könnte.[7]

Andere Gelehrte, wie Jürgen von Beckerath und Winfried Barta halten Ba für den Horusnamen des Huni, dem letzten Herrscher der 3. Dynastie. Allerdings fußt diese Theorie nur auf dem Umstand, dass Huni´s Horusname bislang nicht ermittelt werden konnte.[8]

Literatur

  • Jürgen von Beckerath: Handbuch der Ägyptischen Königsnamen. Verlag Zabern 1984, S. 47 - 49; ISBN 3805325916
  • Jochem Kahl: Das System der ägyptischen Hieroglyphenschrift; Harrassowitz-Verlag Wiesbaden 1994; Seite 7 - 10; ISBN 3447034998

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Jürgen von Beckerath: Handbuch der Ägyptischen Königsnamen. 1984, S. 49.
  2. Francesco Raffaele: Horus Ba
  3. Zakkaria Goneim: Saqqara Register of Antiquities; Obj. no. S-10034 in: Egyptian Stone Vessels; Verlag Zabern 1978; ISBN 3805303181
  4. Nabil Swelim: The Dry moat of the Netjerikhet complex; 1988; Seite 12 - 22
  5. Jochem Kahl: Das System der ägyptischen Hieroglyphenschrift; Wiesbaden 1994; Seite 7 - 10
  6. Firth & Quibell: The Step Pyramid; Le Caire 1935; Seite 125
  7. Nabil Swelim: Some Problems on the History of the IIIrd Dynasty; Seite 67 - 77
  8. W. Bartha: Zeitschrift für Ägyptische Sprache und Altertum Nr.108. 1981, S. 11-12.




Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • PT Mi-Ba-II mine — The PT Mi Ba II is a large Bakerlite cased Czechoslovakian anti tank blast mine. The mine is unusual in that it has two plunger fuses instead of a pressure plate. The plunger fuses give the mine resistance to overpressure, also the plastic body… …   Wikipedia

  • Hor Ba II. — Namen von Ba (König) Horusname …   Deutsch Wikipedia

  • Ba — steht für: Bahia, ein Bundesstaat in Brasilien Bamberg, nach den deutschen Kfz Kennzeichen Bank Austria Barisan Alternatif, eine Allianz politischer Parteien in Malaysia Basisanschluss, ein Telefonanschluss im ISDN Bauamt Bergakademie Bergsträßer …   Deutsch Wikipedia

  • BA — steht für: Bachelor of Arts, ein akademischer Abschluss Bahia, ein Bundesstaat in Brasilien Bamberg, als deutsches Kfz Kennzeichen Politische Expositur Bad Aussee, als österreichisches Kfz Kennzeichen Bratislava als slowakisches… …   Deutsch Wikipedia

  • Ba`al Shamîm — Ba‘al Shamîm Lord of Heaven is a northwest Semitic god or a title applied to different gods at different places or times found in various ancient Middle eastern inscriptions. The title is sometimes applied to Hadad who is also often titled just… …   Wikipedia

  • BA 330 — Mock up of the expanded BA 330 Station statistics Crew 6[1] Mission status Developmental Mass …   Wikipedia

  • Ba'eda Mariam II. — Ba eda Mariam II. war vom 15. April bis Dezember 1795 Negus Negest (Kaiser) von Äthiopien. Er war womöglich der Sohn von Salomon II.. Ba eda Mariam gelangte durch Ras Wolde Gabriel auf den Thron und wurde am 18. Mai 1795 in Aksum gekrönt. Der… …   Deutsch Wikipedia

  • BA 330 — Typ: Raumstationsmodul Land: USA Behörde: Fa. Bigelow Aerospace Missionsdaten Größe: Länge 13,7 m; Durchmesser 6,7 m …   Deutsch Wikipedia

  • ba — ab·ba·cy; ab·ba·si; ab·ba·tial; ac·ro·ba·cy; ac·ti·no·ba·cil·lus; adi·ba·si; aero·ba·cil·lus; ag·ba; al·a·ba·do; al·ba·cea; al·ba·co·ra; al·ba·core; al·ba·da; al·ba; al·ba·ha·ca; al·ba·nen·ses; al·ba·nia; al·ba·ny; al·ba·rel·lo; al·gar·ro·ba;… …   English syllables

  • Ba'rin — Pour les articles homonymes, voir Barin. Ba rin Montferrand Localisation Pays …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”