1. Damen-Basketball-Bundesliga
1. Damen-Basketball-Bundesliga
Logo der DBBL
Sportart Basketball
Gründungsjahr 2001
Mannschaften 12 Teams
Land DeutschlandDeutschland Deutschland
aktueller Meister TSV 1880 Wasserburg
aktueller Pokalsieger TSV 1880 Wasserburg
Internetseite DBBL.de

Die 1. Damen-Basketball-Bundesliga ist die höchste Liga im deutschen Damenbasketball. Sie wird von der DBBL GmbH verwaltet.

Inhaltsverzeichnis

Wettbewerb

In der 1. Damen-Basketball-Bundesliga treten bis zu zwölf Mannschaften gegeneinander an und ermitteln den Deutschen Meister und zwei Absteiger. In der Bundesliga-Runde spielt jeder gegen jeden mit Hin- und Rückspielen.

Absteiger

Die beiden Letztplatzierten der Bundesligarunde steigen in die 2. DBBL ab.

Deutscher Meister

Die ersten acht der Bundesliga-Abschlusstabelle spielen dann die Play-offs. Bis zum Halbfinale werden diese im K.-o.-System im Modus Best-of-three bestritten, das heißt, die Mannschaft, die zuerst zwei Siege erzielt, hat gewonnen, die andere scheidet aus. Der Erstplatzierte der Bundesligarunde spielt gegen den Achtplatzierten, der Zweitplatzierte gegen den Siebtplatzierten usw. Das Heimrecht wechselt, das in der Bundesligarunde weiter vorne platzierte Team hat im ersten Spiel Heimrecht. Das Finale wird dann im Modus Best-of-five gespielt, Deutscher Meister wird also das Team, das zuerst drei Finalsiege erringt.

Saison 2008/2009

Kombinierte Kreuztabelle der 1. Basketball-Bundesliga der Damen. Abschlusstabelle nach dem letzten Spieltag. Die beiden letzten Mannschaften – Chemnitz und Leipzig – steigen ab. Die ersten acht Mannschaften spielen in den Play-offs den Deutschen Meister aus.

2008/09
Stand: 15. März 2009
TVS* Wbg SVH NBO BGD BCM HTC BGG USC BCW CCC BBV Spiele Punkte Körbe Diff
1 TV Saarlouis * 95:100 83:66 79:55 96:66 77:63 89:68 82:43 92:56 78:68 68:56 86:52 22 36:8 1720:1388 332
2 TSV Wasserburg 77:91 69:65 85:82 81:67 84:76 75:64 67:76 68:63 68:61 85:81 83:57 22 34:10 1652:1547 105
3 SV Halle 75:73 68:57 68:63 72:60 52:55 75:51 72:70 49:51 69:71 82:46 79:70 22 30:14 1531:1415 116
4 New Basket Oberhausen 1:0 79:85 80:72 84:68 69:62 77:66 75:59 83:66 84:56 96:64 67:75 22 26:18 1596:1495 101
5 BG Donau-Ries 71:81 66:53 65:67 74:70 73:68 62:81 69:51 70:74 99:85 80:59 66:54 22 24:20 1559:1544 15
6 BC pharmaserv Marburg 89:74 75:69 57:69 86:77 85:84 96:68 82:65 65:67 71:64 70:54 90:73 22 24:20 1653:1589 64
7 Herner TC 70:85 60:67 56:73 73:85 69:72 86:84 81:78 74:83 81:76 81:52 77:68 22 20:24 1584:1677 -93
8 BG 74 Göttingen 53:67 65:80 57:66 63:67 85:59 67:66 72:79 71:53 50:44 79:58 80:61 22 16:28 1426:1485 -59
9 USC Freiburg 76:86 79:81 75:82 71:79 67:71 91:80 78:81 72:80 86:67 75:65 71:79 22 16:28 1558:1641 -83
10 BC Wolfenbüttel 65:85 61:67 63:69 66:62 50:79 72:65 75:79 65:63 72:70 74:80 75:50 22 14:30 1467:1589 -122
11 ChemCats Chemnitz 62:83 55:69 81:70 75:87 47:63 71:83 65:68 47:35 80:66 49:68 79:69 22 12:32 1399:1620 -221
12 BBV Leipzig 56:70 61:82 62:71 82:74 65:75 83:85 90:71 73:64 66:68 85:69 69:73 22 12:32 1500:1655 -155

* Am 9. Spieltag reiste der TV Saarlouis wegen widriger Wetterbedingungen nicht zum Spiel nach Oberhausen. Die Begegnung wird mit 2:0 Punkten und 1:0 Körben für Oberhausen gewertet. Saarlouis erhielt zusätzlich eine Sternchenwertung (dies bedeutet bei Punktegleichheit zweier oder mehrere Teams automatisch die schlechteste Platzierung dieser Mannschaften).

Auf den beiden Abstiegsrängen landeten die ChemCats Chemnitz und der BBV Leipzig.

Weblinks

Webseite der Damen-Basketball-Bundesligen GmbH

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Damen-Basketball-Bundesliga — Damen Basketball Bundesligen (DBBL) Sportart Basketball Gründungsjahr 2001 Mannschaften 36 Teams …   Deutsch Wikipedia

  • 2. Damen-Basketball-Bundesliga — (2. DBBL) Sportart Basketball Gründungsjahr 2001 …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichische Damen Basketball Bundesliga — (ÖDBL) Kein Bild vorhanden Sportart Basketball Gründungsjahr Mannschaften 09 Teams …   Deutsch Wikipedia

  • Damen-Basketball-Bundesligen — (DBBL) Sportart Basketball Gründungsjahr 2001 Mannschaften 36 T …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball-Bundesliga-Saison 2007/08 — Die BBL Saison 2007/08 ist die 42. Spielzeit der Basketball Bundesliga. Die reguläre Saison begann am 7. Oktober 2007 und endete am 10. Mai 2008. Inhaltsverzeichnis 1 Saisonnotizen 2 Endstände 3 Playoffs 2007/08 4 Führende der… …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball-Bundesliga-Saison 2003/04 — Die BBL Saison 2003/04 war die 38. Spielzeit der Basketball Bundesliga. Die reguläre Saison begann am 10. Oktober 2003 und endete am 28. April 2004. Inhaltsverzeichnis 1 Saisonnotizen 2 Endstände 3 Playoffs 4 Führende der Spielerstatistiken …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball-Bundesliga-Saison 2004/05 — Die BBL Saison 2004/05 war die 39. Spielzeit der Basketball Bundesliga. Die reguläre Saison begann am 3. Oktober 2004 und endete am 1. Mai 2005. Inhaltsverzeichnis 1 Saisonnotizen 2 Endstände 3 Playoffs 4 Führende der Spielerstatistiken 5 …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball-Bundesliga-Saison 2005/06 — Die BBL Saison 2005/06 war die 40. Spielzeit der Basketball Bundesliga. Die reguläre Saison begann am 14. Oktober 2005 und endete am 16. April 2006. Inhaltsverzeichnis 1 Saisonnotizen 2 Endstände 3 Playoffs 2005/06 4 Führende der… …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball-Bundesliga-Saison 2006/07 — Die BBL Saison 2006/07 war die 41. Spielzeit der Basketball Bundesliga. Die reguläre Saison begann am 1. Oktober 2006 und endete am 11. Mai 2007. Inhaltsverzeichnis 1 Saisonnotizen 2 Endstände 3 Playoffs 2006/07 4 Führende der… …   Deutsch Wikipedia

  • Basketball-Bundesliga-Saison 2008/09 — Die BBL Saison 2008/09 ist die 43. Spielzeit der Basketball Bundesliga. Inhaltsverzeichnis 1 Saisonnotizen 2 Tabelle 3 Playoffs 2008/09 4 Führende der Mannschaftsstatistiken 5 Führende d …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”