Baalberge
Baalberge
Wappen von Baalberge
Koordinaten: 51° 46′ N, 11° 48′ O51.76666666666711.872Koordinaten: 51° 46′ 0″ N, 11° 48′ 0″ O
Höhe: 72 m ü. NN
Fläche: 9,64 km²
Einwohner: 1.363 (31. Dez. 2008)
Eingemeindung: 1. Jan. 2010
Postleitzahl: 06408
Vorwahl: 03471

Baalberge ist ein Ortsteil der Stadt Bernburg (Saale) im Salzlandkreis in Sachsen-Anhalt.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Baalberge liegt ca. 5 km südöstlich der Kreisstadt Bernburg (Saale). Als Ortsteil der ehemaligen Gemeinde war Kleinwirschleben ausgewiesen.

Klima

Der Jahresniederschlag beträgt 460 mm, diese Menge ist extrem niedrig. Der Wert liegt im unteren Zwanzigstel der in Deutschland erfassten Werte. An nur einem Prozent der Messstationen des Deutschen Wetterdienstes werden niedrigere Werte registriert. Der trockenste Monat ist der Februar, die meisten Niederschläge fallen im Juni. Im Juni fallen 2,4 mal mehr Niederschläge als im Februar. Die Niederschläge variieren mäßig. An 44 % der Messstationen werden niedrigere jahreszeitliche Schwankungen registriert.

Geschichte

Die ersten urkundlichen Nennungen des Ortes gehen auf das 12. Jahrhundert zurück. 1632 wurde Baalberge erstmals von den Schweden geplündert, bevor es 1644 zusammen mit anderen Ortschaften der Umgebung gänzlich abgerissen wurde. Die heutige Kirche entstand bis 1885 auf den Grundmauern einer alten romanischen Kirche. 1908 wurde im Baalberger Ortsteil Kleinwirschleben eine Fabrik für chemischen Dünger erbaut, die 20 Jahre lang bis zu einer Insolvenz bestand.

Seit der Wende ist das Dorf grundlegenden Änderungen unterworfen: Ein neues Gewerbegebiet entstand ebenso wie ein Wohnneubaugebiet und ein Windpark rund um den Trappenberg.

Ab dem 1. Januar 2005 gehörte die Gemeinde Baalberge der Verwaltungsgemeinschaft Nienburg (Saale) an. Am 1. Januar 2010 wurde die bis dahin selbstständige Gemeinde zusammen mit Biendorf, Gröna, Peißen, Poley, Preußlitz und Wohlsdorf in die Stadt Bernburg (Saale) eingemeindet.[1]

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Wirtschaft und Infrastruktur

Verkehr

Nördlich von Baalberge verläuft die Bundesstraße 185, Bernburg (Saale) nach Köthen (Anhalt). Die Bundesautobahn 14, die von Halle (Saale) nach Magdeburg führt, liegt westlich von Baalberge.

Der Ort hat einen Bahnhof an der Bahnstrecke Dessau–Aschersleben.

Einzelnachweise

  1. StBA: Änderungen bei den Gemeinden Deutschlands, siehe 2010

Weblinks/Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baalberge — Original name in latin Baalberge Name in other language Baalberge State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 51.76469 latitude 11.7988 altitude 67 Population 1479 Date 2012 06 05 …   Cities with a population over 1000 database

  • Baalberge — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = Baalbergewappen.png lat deg = 51 |lat min = 46 |lat sec = 0 lon deg = 11 |lon min = 48 |lon sec = 0 Lageplan = Bundesland = Sachsen Anhalt Landkreis = Salzlandkreis Höhe = 72 Fläche = 9.64… …   Wikipedia

  • Baalberge group — The Baalburge group is a variant of the Funnelbeaker culture, ca. 3800 mdash;3500 BC, of the upper and central Elbe River catchment. It has been pointed to as an intrusive hybrid culture deriving ultimately from the steppe, and within the context …   Wikipedia

  • Steinkisten der Walternienburg-Bernburger Kultur — Die Steinkisten der Walternienburg Bernburger Kultur bezeichnete U. Fischer (1956) als Plattengräber. Aus diesem Kulturbereich waren in den 1980er Jahren 14 Steinkisten bekannt. Von ihnen gehören sechs zur Walternienburger und fünf zur Bernburger …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Köthen–Aschersleben — Köthen–Aschersleben Kursbuchstrecke (DB): 334 Streckennummer (DB): 6420 Streckenlänge: 43,7 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Höchstgeschwindigkeit: 100 km/h Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Baalberger Kultur — Die Baalberger Kultur (auch Baalberge Kultur) war eine frühe voll ausgebildete jungneolithische Kultur mit Fundstätten in Mitteldeutschland. Benannt wurde sie nach dem Erstfund im Schneiderberg von Baalberge, Salzlandkreis, in Sachsen Anhalt. Sie …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Windmühlen in Sachsen-Anhalt — Die Liste der Windmühlen in Sachsen Anhalt gibt einen Überblick über die bekannten Windmühlen unterschiedlichen Erhaltungszustandes im Land Sachsen Anhalt. Ort Mühlenname Typ Erbaut Anmerkungen Bild Aland (Altmark) Ortsteil Wanzer Bockwindmühle… …   Deutsch Wikipedia

  • Edad del Cobre — Saltar a navegación, búsqueda Holoceno ↑ Pleistoceno Holoceno Neolítico Cultura Halaf Cultura Hassuna Samarra Cultura Mehrgarh Cultura de El Obeid Cultura de Uruk Edad del Cobre Edad del Bronce …   Wikipedia Español

  • Bahnstrecke Bebitz–Alsleben — Kleinbahn Bebitz–Alsleben Streckennummer: 6852 Streckenlänge: 8,3 km Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Verlauf Legende …   Deutsch Wikipedia

  • Bernburg (Saale) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”