Baar (Eifel)
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Ortsgemeinde Baar
Baar (Eifel)
Deutschlandkarte, Position der Ortsgemeinde Baar hervorgehoben
50.3436111111117.0341666666667420
Basisdaten
Bundesland: Rheinland-Pfalz
Landkreis: Mayen-Koblenz
Verbandsgemeinde: Vordereifel
Höhe: 420 m ü. NN
Fläche: 11,74 km²
Einwohner:

806 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 69 Einwohner je km²
Postleitzahl: 56729
Vorwahl: 02656
Kfz-Kennzeichen: MYK
Gemeindeschlüssel: 07 1 37 007
Gemeindegliederung: 7 Ortsteile
Adresse der Verbandsverwaltung: Kelberger Straße 26
56727 Mayen
Webpräsenz: www.vordereifel.de
Ortsbürgermeister: Heribert Hänzgen
Lage der Ortsgemeinde Baar im Landkreis Mayen-Koblenz
Karte

Baar ist eine Ortsgemeinde im Landkreis Mayen-Koblenz in Rheinland-Pfalz. Sie gehört der Verbandsgemeinde Vordereifel an.

Inhaltsverzeichnis

Geographische Lage

Baar liegt in der Nähe des Nürburgrings. Der höchste Punkt der Gemeinde ist der 652 Meter hohe Reuterberg.

Gemeindegliederung

Ortsteile sind Engeln, Freilingen, Niederbaar, Oberbaar, Büchel, Mittelbaar und Wanderath.

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat in Baar besteht aus zwölf Ratsmitgliedern, die bei der Kommunalwahl am 7. Juni 2009 gewählt wurden, und dem ehrenamtlichen Ortsbürgermeister als Vorsitzenden. Die zwölf Sitze im Gemeinderat verteilen sich auf drei Wählergruppen.[2]

Wappen

Die Wappenbeschreibung lautet: „Gespalten von Gold und Silber durch eine eingebogene rote Spitze, darin fächerförmig sieben goldene Ähren, rechts eine rote Raute, links ein schwebendes rotes Kreuz“.

Kapelle St. Donatus in Oberbaar

Bergbau

Im Ortsteil Freilingen wurde nach Blei geschürft. Die Grube Bendisberg lieferte aber nur geringwertige Erze, deren Aufarbeitung aufwändig und teuer war. Der Abbau lohnte daher nur vorübergehend.

Bauwerke

Die Pfarrkirche Sankt Valerius steht im Ortsteil Wanderath. Die Kapelle im Ortsteil Oberbaar wurde 1773 erbaut und ist dem Heiligen Donatus geweiht. Die barocke Einrichtung stammt aus der Zeit der Erbauung.

Siehe auch: Liste der Kulturdenkmäler in Baar

Weblinks

 Commons: Baar (Eifel) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Statistisches Landesamt Rheinland-Pfalz – Bevölkerung der Gemeinden am 31. Dezember 2010 (PDF; 727 KB) (Hilfe dazu)
  2. Kommunalwahl Rheinland-Pfalz 2009, Gemeinderat

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Liste der Kulturdenkmäler in Baar (Eifel) — Oberbaar: Katholische Kapelle St. Donatus Wanderath, Ki …   Deutsch Wikipedia

  • Baar — ist der Familienname folgender Personen Eduard Baar von Baarenfels (1855–1935), kaiserlich königlicher Feldmarschallleutnant der Österreich Ungarischen Monarchie Eduard Baar Baarenfels (1885–1967), österreichischer Heimwehr Führer und Politiker… …   Deutsch Wikipedia

  • Baar, Rhineland-Palatinate — Infobox German Location Name = Baar image photo = Wappen = lat deg = 50 |lat min = 20 |lat sec = 37 lon deg = 7 |lon min = 2 |lon sec = 03 Lageplan = Baar in MYK.png Bundesland = Rheinland Pfalz Landkreis = Mayen Koblenz Verbandsgemeinde =… …   Wikipedia

  • Langenfeld (Eifel) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Acht (Eifel) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Boos (Eifel) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Ettringen (Eifel) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Rieden (Eifel) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmäler in Acht (Eifel) — In der Liste der Kulturdenkmäler in Acht sind alle Kulturdenkmäler der rheinland pfälzischen Ortsgemeinde Acht aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland Pfalz (Stand: 28. Juli 2011). Einzeldenkmäler St. Hubertus in Acht… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kulturdenkmäler in Rieden (Eifel) — In der Liste der Kulturdenkmäler in Rieden sind alle Kulturdenkmäler der rheinland pfälzischen Ortsgemeinde Rieden aufgeführt. Grundlage ist die Denkmalliste des Landes Rheinland Pfalz (Stand: 28. Juli 2011). Einzeldenkmäler St. Hubertus in… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”