Baba Deep Singh
Achtung!
Die Neutralität dieses Artikels oder Abschnitts ist umstritten. Eine Begründung steht auf der Diskussionsseite.

Deep Singh (Panjabi: ਦੀਪ ਸਿੰਘ; * 20. Januar 1682 in Pahuwind; † 11. November 1757) war einer von vielen Märtyrern der Sikh-Religion.


Er stammt aus dem Dorf Pahuwind im Distrikt Amritsar. Sein Vater hieß Bhagtu. An Vaisakhi 1700 ging er nach Anandpur Shaib, wo er sich zum Sikh taufen ließ. Anschließend begann er seine Waffenlehre und lernte das Reiten. Von Bhai Mani Singh lernte er Gurmukhi lesen und schreiben. 1702 kehrte er wieder in sein Dorf zurück und heiratete dort. 1705 ging er nach Talwandi Sabo zu Guru Gobind Singh, wo er Bhai Mani Singh beim Anfertigen von Kopien des Guru Granth Sahib (heiliges Buch der Sikhs) helfen sollte. Da die Gurus nach Delhi mussten, wurde Deep Singh der Dienst aufgetragen, nach dem Rechten im Gurudwara Damdama Sahib zu sehen.

1709 traf er Banda Singh Bahadur in Sirhind. 1733 benannte Nawab Kapoor Singh Singhpuria ihn zum Führer einer Einheit. Im April 1748 wurde er Anführer der Shaheedan Misl (Soldateneinheit). Als im April 1757 Abdali nach seiner vierten Invasion mit der Beute (Gold, junge Männer und Frauen) sich auf den Rückweg von Delhi nach Kabul machte, planten die Sikhs einen Anschlag, um die Gefangen zu befreien. In der Nähe von Kurukshetra schafften sie es, die Gefangen zu befreien und Abdali einen erheblichen Schaden zuzufügen. Von Hass geprägt ernannte Abdali seinen Sohn Tamir Shah zum Gouverneur von Lahore und sagte ihm: „Bereite den Sikhs ein Ende“.

Zustimmend begann Tamir Shah Plünderungen in vielen Gurudwaras (Sikh-Tempel), füllte den Sarovar (Wasserbecken) des Golden Tempels mit Erde und zerstörte das Gebäude. Als Baba Deep Singh dies zu Ohren kam, ging er nach Amritsar und ließ verkünden: Diwali wird dieses Jahr gefeiert.“

Mit 500 Sikhs betete er und schwor sich, dass er siegen und wieder hier her zurück kommen werde. Auf dem Weg nach Tarn Taran waren es bereits 5000 Sikhs, die bereit waren zu Kämpfen. Der Gouverneur sandte daraufhin sein ganzes Heer bestehend aus 20.000 Mann, um die Sikhs zu vernichten. 6 Meilen nördlich von der Stadt Amritsar stellte er seine Truppen auf. Die Sikhs vertrieben die Truppen von Tamir Shahn bis zum Dorf Chabba, wo durch General Attal Khan Baba Deep Singh mit einem Schlag der Kopf abgeschlagen wurde. Ein Sikh erinnerte Baba Deep Singh daran, dass er versprochen hatte nach Harmandir Shaib zurück zu kehren. Daraufhin legte Baba Deep Singh seinen Kopf auf die linke Hand und beseitigte mit seiner rechten Hand alle Feinde, die ihm im Weg standen. Er schaffte es bis nach Harmandir Shaib, wo er schließlich umfiel. Von 1757 an wird Diwali in Amritsar gefeiert.

Quellen


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baba Deep Singh — Sikhism This article is part of a series on Sikhism …   Wikipedia

  • Nawab Kapur Singh Virk — Nawab Kapur Singh [http://www.sikhsinscotland.org/index2.php?option=com content do pdf=1 id=283] [ [http://www.sikhnation.net/sikhhistory3.html Sikh Nation ] ] [ [http://panthkhalsa.tripod.com/GreatSikhWarriors.htm Great Sikh Warriors ] ] (1697… …   Wikipedia

  • Jassa Singh Ramgarhia — (1723–1803) was a prominent Sikh leader during the period of the Sikh Confederacy. He was the Commander of the Ramgarhia Sikh Cavalry misl (unit or group of Sikhs). This period was an interlude, lasting roughly from the time of the death of Banda …   Wikipedia

  • Nawab Kapur Singh — Nawab Kapur Singh[1][2][3] (1697–1753) is considered one of the pivotal figures in Sikh history, under whose courageous leadership the Sikh community traversed one of the darkest periods of its history. He was the organizer of the Sikh… …   Wikipedia

  • Banda Singh Bahadur — SikhiBaba Banda Singh Bahadur (1670 1716) (Lachhman Dev) was a Sikh warrior known for his struggle against the Mughal Empire in the early eighteenth century. The title Baba (Elder) in Sikhism denotes respect.Famous for the sack of the Mughal… …   Wikipedia

  • Jassa Singh Ahluwalia — Sultan ul Quam Nawab Jassa Singh Ahluwalia (1718 1783) was a prominent Sikh leader during the period of the Sikh Confederacy. He was also Misldar of the Ahluwalia Army (misl). This period was an interlude, lasting roughly from the time of the… …   Wikipedia

  • Daljit Singh Shergill — is the President of Guru Nanak Gurdwara Smethwick and one of the main organisers in the UK for Sikh events. As a Sikh Leader in UK, He is also the longest leading President of the 1st Gurdwara in the UK. Since then he has led a very successful… …   Wikipedia

  • Dilawar Singh Babbar — was a serving police officer in the Punjab Police of India at the time of his becoming a human bomb. He joined Babbar Khalsa International, during his service in the Punjab Police and volunteered to become a suicide bomber to assassinate Beant… …   Wikipedia

  • Bhai Daya Singh — (1661 1708), one of the Panj Pyare or the Five Beloved celebrated in the Sikh tradition, was the son of Bhai Suddha, a Sobti Khatri of Lahore, and Mai Diali. His original name was Daya Ram.Bhai Suddha was a devout Sikh of Guru Tegh Bahadur and… …   Wikipedia

  • Master Tara Singh — Malhotra (24 June, 1885, Rawalpindi, Punjab 22 November, 1967, Chandigarh) was a prominent Sikh political and religious leader in the first half of the 20th century. He was instrumental in organizing the Shiromani Gurdwara Prabhandak Committee,… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”