Baba Saad
Chartplatzierungen Erklärung der Daten
Alben[1]
Carlo Cokxxx Nutten II (Sonny Black & Baba Saad)
  DE 3 18.04.2005 (9 Wo.)
Das Leben ist Saad
  DE 15 03.07.2006 (7 Wo.)
Saadcore
  DE 9 04.04.2008 (4 Wo.)
  AT 63 04.04.2008 (1 Wo.)
  CH 49 06.04.2008 (2 Wo.)
Halunke
  DE 16 23.09.2011 (… Wo.)
  AT 54 23.09.2011 (… Wo.)
  CH 50 25.09.2011 (… Wo.)
Singles[2]
Nie ein Rapper (Sonny Black & Baba Saad)
  DE 24 18.04.2005 (9 Wo.)
Womit hab ich das verdient?
  DE 68 03.07.2006 (5 Wo.)
Regen (feat. Bushido)
  DE 67 04.04.2008 (8 Wo.)

Baba Saad (* 26. November 1985 in Beirut, Libanon; bürgerlich Saad El-Haddad) ist ein deutscher Rapper libanesischer Herkunft, der von 2005 bis 2011 bei Bushidos Label ersguterjunge unter Vertrag stand.[3]

Inhaltsverzeichnis

Biografie

Saad wurde in Beirut geboren und kam 1994 wegen der Nachwirkungen des Bürgerkrieges in seinem Heimatland nach Deutschland.

Er lebte zunächst mit seiner Familie in Syke, bevor er nach Bremen zog. Nachdem er den Realschulabschluss gemacht hatte, wurde der Berliner Rapper Bushido auf ihn aufmerksam.

Dieser wollte zuerst, dass Saad eine normale Ausbildung beginnt, doch als Bushido das erste Mal einen Song von Saad hörte, lud er ihn 2004 ein, an den Aufnahmen zu Electro Ghetto teilzunehmen. Im April 2005 ist Saad erneut zusammen mit Bushido auf deren gemeinsamen Album Carlo Cokxxx Nutten 2 zu hören. Die ausgekoppelte Single aus dem Album war "Nie ein Rapper", die sofort auf Platz 24 der deutschen Singlecharts einstieg. Seit dem Sommer 2005 steht er bei Bushidos Label ersguterjunge unter Vertrag. Nachdem er im Herbst 2005 auf Bushidos Album Staatsfeind Nr. 1 vertreten war und ihn auf der anschließenden Tour (Gegen Kaution auf Tour) unterstützte, war er auf der im Dezember 2005 erschienen Single Augenblick von Bushido mit einem eigenen Track (Ich halt die Stellung) vertreten. Auf der Single (Staatsfeind Nr.1/Endgegner) von Bushido ist er auf dem Track (Staatsfeind Nr. 1 Sti Remix) zusammen mit Bushido, Chakuza und Eko Fresh zu hören.

Unter anderem war Baba Saad im Winter 2005 mit Bushido auf der Staatsfeind Nr. 1-Tour und hat anschließend im Juni 2006 sein eigenes Album namens Das Leben ist Saad veröffentlicht. Er ist außerdem zusammen mit Bushido, D-Bo, Eko Fresh, Billy und Chakuza in dem Video Nemesis, benannt nach der Göttin des „gerechten Zorns“ der griechischen Mythologie, aus dem Album "ersguterjunge Sampler Vol. 1 - Nemesis", auf dem er auch seinen eigenen Track namens "S.A.A.D." hat, zu sehen. Auf dem Album Game Over von Azad ist Saad ebenfalls mit einem Feature (Auge des Sturms) vertreten. Am 16. Juni 2006 wurde sein erstes Solo-Album Das Leben ist Saad und die Single Womit hab ich das verdient veröffentlicht. Das Album stieg auf Platz 15 der offiziellen deutschen Album-Charts ein, die Single auf Platz 68.

Saads zweites Solo-Album sollte ursprünglich "Der Pate" heißen und wurde nach Verzögerungen für den Herbst 2007 angekündigt. Um den anhaltenden Gerüchten um das Album entgegenzuwirken wurde Anfang Juli der von Decay produzierte Freetrack Ausnahmezustand veröffentlicht. Anfang 2008 wurde bekannt gegeben, dass das zweite Album aus rechtlichen Gründen nicht Der Pate heißen wird. Es trägt den Namen Saadcore und wurde am 22. März 2008 veröffentlicht. Die erste Single-Auskopplung ist das Lied Regen, auf welchem Rapper Bushido mit einem Gastbeitrag vertreten ist.

Im März 2011 gab Saad auf einem Konzert des Rappers Haftbefehl bekannt, nicht mehr bei ersguterjunge unter Vertrag zu stehen.[3] Als Grund gab er später musikalische Differenzen an. [4]

Baba Saad gab mittlerweile bekannt, in Zukunft ein eigenes PC-Spiel auf den Markt zu bringen. Ziel ist es den Rapper Saad zu managen und ihn zum Erfolg zu führen. Er selbst beschreibt die Grafik als GTA-ähnlich.[5]

Am 9. September 2011 erschien das neue Soloalbum Halunke über Baba Saads eigenes Label Halunkenbande. [6]

Diskografie

Alben
Singles
  • 2005: Nie ein Rapper (mit Bushido)
  • 2006: Womit hab ich das verdient
  • 2008: Regen (feat. Bushido)
Juice-Exclusives
  • 2008: Deutschlands Most Wanted (Juice Exclusive auf Juice-CD #83)
  • 2008: Organisiertes Verbrechen (Juice-Exclusive auf Juice-CD #86)
Freetracks
  • 2006: Gib mir ein Zeichen (feat. JokA)
  • 2007: Ausnahmezustand
  • 2009: Mein Job
  • 2010: To22i Mouti
  • 2010: Intro/Schusswechsel

Einzelnachweise

  1. Chartverfolgung Saad bei musicline.de
  2. Singlechartverfolgung Saad bei musicline.de
  3. a b Saad nicht mehr bei ersguterjunge
  4. Baba Saad Interview 6. September 2011
  5. Rapper Baba Saad bringt eigenes PC-Spiel heraus
  6. Baba Saad - Halunke

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baba Saad — (né le 28 novembre 1985 à Beyrouth, au Liban) de son vrai nom Saad El Haddad, est un rappeur allemand d origine libanaise travaillant sous le label de Bushido, Ersguterjunge. Sommaire 1 Sa carrière 2 Discographie 2.1 Albums …   Wikipédia en Français

  • Baba Saad — Infobox musical artist Name = Baba Saad Background = solo singer Img capt = Birth name = Saad Al Haddad Alias = Baba Saad, Saad Origin = Beirut, Lebanon Born = birthdate and age|1985|11|26 Genre = German hip hop Occupation = Rapper Years active …   Wikipedia

  • Bába — Baba ist eine Bezeichnung für: heilige Derwische Anhänger des Sufismus die Werkbundsiedlung Prag einen ägyptischen Gott, siehe Babi (Ägyptische Mythologie) eine sumerische Göttin: siehe Baba (Göttin) Baba Jaga, eine Hexe der slawischen Mythologie …   Deutsch Wikipedia

  • Baba — (arabisch:‏بابا‎) ist eine Bezeichnung für: in mehreren orientalischen Sprachen (Sanskrit, Hindi, Persisch, Türkisch) „Vater“ bzw. „Großvater“, daher als ehrender Namenszusatz gebraucht, vor allem bei indischen Asketen, Derwischen und Sufi… …   Deutsch Wikipedia

  • Saad — ist der Familienname folgender Personen: Baba Saad (Saad * 1985), deutscher Rapper Gad Saad (* 1964) ist Professor für Marketing an der Concordia University Margit Saad (* 1929), französische Schauspielerin und Regisseurin Roberto Saad (* 1961),… …   Deutsch Wikipedia

  • Saad El-Haddad — Chartplatzierungen Erklärung der Daten Singles Nie ein Rapper (Bushido produziert: Sonny Black Baba Saad) DE: 24 – 18.04.2005 9 Wo. Womit hab ich das verdient DE: 68 – 03.07.2006 5 Wo. Regen (feat. Bushido) DE: 67 – 04.04.2008 – 8 Wo. Alben Carlo …   Deutsch Wikipedia

  • Das Leben ist Saad — Studioalbum von Baba Saad Veröffentlichung 2006 Label ersguterjunge / Universal …   Deutsch Wikipedia

  • Das Leben ist Saad — Studio album by Baba Saad Released July 16, 2006 Genre German hip hop Length 57:56 …   Wikipedia

  • Rahman Baba — Abdul Rahman Mohmand (Pashto: عبدالرحمان مومند ) popularly known as (Pashto: رحمان بابا ) was called the Nightingale of Pakhtoonkhwa, the Pashto speaking region of Afghanistan and Pakistan. Rahman Baba is a legendary Pashto Sufi poet. His poetry… …   Wikipedia

  • Ersguterjunge — Filiale de Sony BMG Fondé en 2004 Fondateur Anis Mohamed Youssef Ferchichi (Bushido) Statut Indépendant …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”