Babak Rafati

Babak Rafati (persisch ‏بابک رفعتی‎‎; * 28. Mai 1970 in Hannover) ist ein deutscher Fußballschiedsrichter.

Rafati, Kind persischer Eltern, wuchs teilweise in Deutschland und teilweise im Iran auf.[1] Er absolvierte in Hannover, wo er auch heute lebt, eine Lehre als Bankkaufmann. Seit 1997 ist Babak Rafati DFB-Schiedsrichter und pfeift für die SpVgg Niedersachsen Döhren. Seit 2000 leitet er Spiele der Zweiten und seit 2005 auch Partien der Ersten Fußball-Bundesliga. Er debütierte bei der Partie 1. FC Köln gegen den 1. FSV Mainz 05 am 6. August 2005. Rafati leitete bislang (Stand: November 2011) 84 Bundesligaspiele und 102 Zweitligapartien.

2008 folgte er auf Markus Merk als einer der deutschen FIFA-Schiedsrichter. International leitete er bisher unter anderem zwei A-Länderspiele und sechs Begegnungen in den Europapokalwettbewerben.[2] Im September 2011 gab der DFB bekannt, dass Rafati ab 2012 – wie auch Peter Sippel – nicht mehr auf der Liste der FIFA-Schiedsrichter stehen wird. Nachfolger auf der Liste werden Marco Fritz und Felix Zwayer. Von Seite des DFB wurde dieser Schritt als notwendige altersbedingte Umstrukturierung gesehen, um jüngere Schiedsrichter langfristig für den internationalen Bereich zu positionieren und zu fördern. [3] Zuvor war Rafati in halbjährlichen Umfragen des Fachmagazins Kicker von den Bundesligaprofis viermal zum „schlechtesten Bundesligaschiedsrichter“ gewählt worden.[4][5]

Am 19. November 2011 wurde das geplante Bundesliga-Spiel zwischen dem 1. FC Köln und dem 1. FSV Mainz 05 abgesagt, nachdem der für die Leitung des Spiels angesetzte Rafati nicht rechtzeitig im Stadion erschienen war. Ursache dafür war nach Angaben der Polizei ein Suizidversuch Rafatis in einem Kölner Hotel; seine Assistenten hatten ihn dort gefunden und noch vor Eintreffen des Notarztes Erste Hilfe leisten können.[6][7]

Weblinks

Einzelnachweise

  1. nach training.dw-world.de
  2. nach Rafatis Kurzportrait im Weser-Kurier
  3. http://www.dfb.de/index.php?id=500014&tx%20dfbnews%20pi1%5BshowUid%5D=29185&tx%20dfbnews%20pi4%5Bcat%5D=120
  4. Kicker Sportmagazin Nr. 2/2010 vom 4. Januar 2010, S. 9
  5. Kicker Sportmagazin Nr. 2/2011 vom 3. Januar 2011, S. 9
  6. nach der Presseerklärung von DFB-Präsident Theo Zwanziger vom 19. November 2011
  7. Assistenten retten Rafati das Leben

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Babak Rafati — (PerB|بابک رفعتی, born May 28, 1970) is an Iranian German football referee.As of November 2006, he has officiated more than 70 matches in the Bundesliga and the Second Bundesliga.External links* [http://www.dfb.de/index.php?id=11317 DFB Info] *… …   Wikipedia

  • Rafati — Babak Rafati (persisch ‏بابک رفعتی‎‎; * 28. Mai 1970) ist ein deutscher Fußballschiedsrichter mit iranischem Migrationshintergrund. Der in Hannover lebende Bankkaufmann ist seit 1997 DFB Schiedsrichter und pfeift für Niedersachsen Döhren. Seit… …   Deutsch Wikipedia

  • Babak — ist der Vorname folgender Personen: Bābak Khorramdin (798–838), persischer Nationalist und Nationalheld aus Âdhurpâdegân Babak Najafi (* 1975), iranisch–schwedischer Filmregisseur und Drehbuchautor Babak Rafati (*1970), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Babak (given name) — Infobox Given Name Revised name = Babak imagesize= caption= pronunciation= gender = meaning = region = origin = Persian related names = footnotes = Babak (PerB| بابک ) is the most common Persian given name, and may refer to:*Babak Ahmadi,… …   Wikipedia

  • Hungary national under-19 football team — European national under 19 football team Name = Hungary Under 19 Badge = Nickname = The Magyars Association = Magyar Labdarúgó Szövetség Coach = flagicon|Netherlands Wilco van Buuren Captain = Most caps = n/a Top scorer = n/a| pattern… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Rae–Rah — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Sippel — (* 6. Oktober 1969 in Würzburg) ist ein deutscher Fußballschiedsrichter. Inhaltsverzeichnis 1 Fußball 2 Privates 3 Einzelnachweise 4 …   Deutsch Wikipedia

  • U-19-Bundesliga 2004/05 — Die U 19 Bundesliga 2004/05 war die zweite Saison der 2003 gegründeten A Junioren Fußball Bundesliga. Sie wurde wie im Jahr zuvor in drei Staffeln gespielt. Am Saisonende spielen die drei Staffelsieger sowie der Vizemeister der Staffel Süd um die …   Deutsch Wikipedia

  • U19-Bundesliga 2004/05 — Die U 19 Bundesliga 2004/05 war die zweite Saison der 2003 gegründeten A Junioren Fußball Bundesliga. Sie wurde wie im Jahr zuvor in drei Staffeln gespielt. Am Saisonende spielen die drei Staffelsieger sowie der Vizemeister der Staffel Süd um die …   Deutsch Wikipedia

  • Saison 2008-2009 du Werder de Brême — Werder de Brême Saison 2008 2009 Généralités Président …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”