Babakale
Babakale
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Babakale (Türkei)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Provinz (il): Çanakkale
Landkreis (ilçe): Ayvacık
Koordinaten: 39° 29′ N, 26° 4′ O39.48083333333326.067222222222Koordinaten: 39° 28′ 51″ N, 26° 4′ 2″ O
Einwohner: 473[1] (2010)
Telefonvorwahl: (+90) 286
Postleitzahl: 17860
Kfz-Kennzeichen: 17
Struktur und Verwaltung (Stand: 2011)
Bürgermeister: Aziz Erkan
Festungsmauern in Babakale

Babakale (türkisch für Vaters Burg) ist ein Ort im Landkreis Ayvacık in der türkischen Provinz Çanakkale. Es liegt in der antiken Landschaft Troas am Kap Baba (türkisch Bababurun, in der Antike Kap Lekton), neun Kilometer südwestlich von Gülpinar, am westlichsten Punkt des kleinasiatischen Festlands.Damit ist Babakale auch der westlichste Festlandpunkt des Kontinents Asien.

Die Einwohner ernähren sich hauptsächlich vom Fischfang, Olivenanbau und in geringem, aber zunehmenden Maß vom Tourismus.

Inhaltsverzeichnis

Festung

Hauptattraktion des Fischerdorfs Babakale ist die Festung, die 1725 von Mustafa Pascha, einem Wesir des Sultans Ahmet III. als Schutz gegen Seeräuber gebaut wurde. Es ist die letzte osmanische Festung, die in der Türkei gebaut wurde.[2] Mustafa, genannt Baba (türkisch für Vater), ist auch der Namensgeber des Ortes.

Geschichte

Geschichtsstunde

Der antike Name des Ortes ist Hamaxitos (Ἁμάξιτος), das etwa bei Strabon erwähnt wird.[3] Gegründet wurde die Stadt vermutlich von Achäern. Aus dem vierten Jahrhundert v. Chr. sind Münzen bekannt mit der Aufschrift ΑΜΑΞΙ und dem Abbild Apollons. Letzteres bezieht sich auf das nahe gelegene Heiligtum des Apollon Smintheus in Chryse beim heutigen Gülpinar. Hamaxitos war Mitglied des delisch-attischen Seebundes. Es wurde 397 v. Chr. vom Spartaner Derkyllidas erobert. 310 v. Chr. deportierte Lysimachos die Einwohner nach Antigoneia, dem späteren Alexandria Troas.[4] Damit endete vermutlich die Geschichte der Stadt, von der heute keine Relikte mehr zu sehen sind.

Mäuselegende

In Hamaxitos wurden, wie in anderen Orten der Troas, Mäuse verehrt, weshalb auch im erwähnten Heiligtum Apollon den Beinamen Smintheus (griechisch etwa Mäuseverschlinger) hatte. Dazu erzählt Strabon die Legende, nach der den Teukrern bei ihrem Aufbruch von Kreta geweissagt worden war, sie sollten sich dort nieder lassen, wo die Erdgeborenen sie anfallen würden. Als sie bei Hamaxitos gelandet waren, wurden ihnen in der Nacht von Feldmäusen die ledernen Teile ihrer Rüstungen und Waffen zernagt. Dieses nahmen sie als das besagte Zeichen und ließen sich hier nieder. Daher begründet sich auch, so Strabon, die Darstellung einer Maus am Fuße der Apollo-Statue des Skopas in Chryse.[5]

Einzelnachweise

  1. Türkisches Institut für Statistik, abgerufen 13. August 2011
  2. Lonely Planet Türkei, S. 223.
  3. Strabon 13,1,62 (deutsche Übersetzung bei Google Buchsuche).
  4. Gernot Lang: Klassische Antike Stätten Anatoliens, Books on Demand 2003, S. 414, ISBN 3833000686.
  5. Carl Hoeck: Kreta. Ein Versuch zur Aufhellung der Mythologie und Geschichte der Religion und Verfassung dieser Insel. 1828, S. 273.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hamaxitos — Babakale Hilfe zu Wappen …   Deutsch Wikipedia

  • Denizhan Hotel — (Babakale,Турция) Категория отеля: Адрес: Babakale Köyü No:333 Ayvacik/Canakkale, 17100 Babaka …   Каталог отелей

  • Cape Baba — ( tr. Baba Burun), is the westernmost point of Anatolian part of Turkey, making it the westernmost point of whole Asia. There is a lighthouse at Cape Baba.External links* [http://www.babakale.com/english/history.htm Babakale (near Cape Baba)] …   Wikipedia

  • Liste von Burgen und Festungen in der Türkei —  Karte mit allen Koordinaten: OSM, Google oder …   Deutsch Wikipedia

  • Maiden's Tower — This article is about the tower in Istanbul. For the tower in Azerbaijan, see Maiden Tower (Baku). Maiden s Tower Kız Kulesi …   Wikipedia

  • Kap Baba — Das Kap Baba (türkisch Baba Burun) ist der westlichste Punkt sowohl der Türkei als auch Asiens. Es befindet sich an der westlichen Spitze von Anatolien am Ägäischen Meer. Am Kap Baba liegt der Ort Babakale. Die Entfernung bis zum Kap Deschnjow,… …   Deutsch Wikipedia

  • Troas — Landkarte der Troas Troas ist der antike Name einer Landschaft südöstlich der Dardanellen (Hellespont) im nordwestlichsten Teil Anatoliens. Die Troas liegt in Kleinasien und umgibt die Überreste der antiken Stadt Troja. Sie ist durch ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Çanakkale (Provinz) — Çanakkale Nummer der Provinz: 17 Landkreise …   Deutsch Wikipedia

  • Cabo Baba — Saltar a navegación, búsqueda Cabo Baba (Turco: Baba Burnu), es el punto más occidental de Turquía, por lo que es el punto más occidental de Asia entera. En el mismo cabo existe un faro. La distancia al Cabo Dezhneva, en el extremo oriental de… …   Wikipedia Español

  • Geographie von Istanbul — Istanbul mit dem Bosporus (Satellitenbild) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”