Babakin (Mondkrater)
Eigenschaften
Breite 20,8° S
Länge 123,3° O
Durchmesser 20 km
Tiefe unbekannt
Selenografische Länge 237° bei Sonnenaufgang
Benannt nach Georgi Nikolajewitsch Babakin

Babakin ist ein kleiner Einschlagkrater in der Südhälfte des Riesenkraters Fermi auf der Rückseite des Mondes.

Der Kraterrand von Babakin ist symmetrisch, kreisrund und scharfkantig und weist nur geringfügige Erosionsspuren und eine kleine Eintiefung am nördlichen Rand auf. Seine Innenwände fallen sanft zum Zentrum hin ab.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Babakin — steht für: Georgi Nikolajewitsch Babakin, sowjetischer Ingenieur im Raumfahrtprogramm Babakin (Mondkrater) einen Ort im australischen Bundesstaat Western Australia, siehe Babakin (Stadt) Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Georgi Babakin — Georgi Nikolajewitsch Babakin (russisch Георгий Николаевич Бабакин; * 31. Oktoberjul./ 13. November 1914greg. in Moskau; † 3. August 1971 ebenda) war ein sowjetischer Raumfahrtingenieur. Von 1965 bis zu seinem Tod war er der Chefdesigner des… …   Deutsch Wikipedia

  • Georgij N. Babakin — Georgi Nikolajewitsch Babakin (russisch Георгий Николаевич Бабакин; * 31. Oktoberjul./ 13. November 1914greg. in Moskau; † 3. August 1971 ebenda) war ein sowjetischer Raumfahrtingenieur. Von 1965 bis zu seinem Tod war er der Chefdesigner des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Krater des Erdmondes/B — Krater des Erdmondes   A B C D E F G H I J K L M …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”