Babcock-BSH

Die Babcock-BSH AG war ein Unternehmen in Krefeld.

Mit Wirkung vom 8. Januar 1970 war durch Verschmelzung der Büttner-Werke AG, Krefeld, mit der Schilde AG, Bad Hersfeld, ein Unternehmensverbund, die Büttner-Schilde-Haas Aktiengesellschaft, Krefeld-Uerdingen, entstanden. Die Aktienmehrheit hielt die Deutsche Babcock & Wilcox AG, Oberhausen. 1977 wurde der Unternehmensname (Firma) in Babcock-BSH AG umgewandelt.

Im Oktober 2002 übernahm die Grenzebach Maschinenbau GmbH, Asbach-Bäumenheim, die Babcock-BSH GmbH in Bad Hersfeld aus der Insolvenzmasse der Babcock-Borsig AG. Unter dem Namen Grenzebach BSH GmbH, mit rund 400 Mitarbeiter, wird das Produktionsprogramm im Holz- und Baustoffsektor sowie im Bereich Verfahrenstechnik am Standort Bad Hersfeld weitergeführt. Das Unternehmen hat ihren Sitz in den Gebäuden, die zum Teil noch von der Schilde AG stammen.

Die Babcock-BSH AG, Krefeld, (Registersitz) wurde am 31. März 2003 geschlossen.

Geschichte

  • 1974: Zur Babcock-BSH AG gehörten Vereinigte Kesselwerke AG in Düsseldorf, Wabag Wasserreinigungsbau Alfred Kretschmar in Kulmbach, Famatex GmbH in Kornwestheim bei Stuttgart, Neumünstersche Maschinen- und Apparatebau Gesellschaft mbH, (Neumag) in Neumünster, Keller-Peukert GmbH, Wärmetechnik in Leverkusen, Turbon Werke in Berlin.
  • Das Produktprogramm umfasste die Unternehmensbereiche Verfahrenstechnik, Umwelttechnik, Kraftwerkstechnik, Textiltechnik, Luft- und klimatechnische Bauelemente.
  • 2000: Zur Babcock-BSH AG gehörten Babcock-BSH GmbH, Bad Hersfeld, Turbo-Lufttechnik GmbH, Zweibrücken und Bad Hersfeld, Neumag-Neumünstersche Maschinen- und Anlagenbau GmbH, Neumünster, Vits-Maschinenbau GmbH, Langenfeld, Spirka Maschinenbau GmbH, Alfeld.
  • Die Anzahl der Mitarbeiter betrug 1.840.
  • Das Produktionsprogramm umfasste die Bereiche Baustofftechnik, Holztechnik, Verfahrenstechnischer Apparatebau, Ventilatoren, Maschinen und Anlagen zur Herstellung synthetischer Fasern, Maschinen und Anlagen für die Papier- und Druckindustrie, Maschinen und Anlagen für die Kabel- und Schlauchindustrie.

Literatur

  • "Blick in die Werke", Hauszeitschrift der BSH / VKW-Gruppe, Hrg.: Büttner-Schilde-Haas AG, Krefeld-Uerdingen, Heft 10, Oktober 1974
  • Babcock-BSH Halbjahresbericht Mai 2000, Hrg.: Babcock-BSH Aktiengesellschaft , Bad Hersfeld

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Babcock — ist der Familienname folgender Personen: Alfred Babcock (1805–1871), US amerikanischer Politiker Barbara Babcock (* 1937), US amerikanische Schauspielerin Bruce Babcock, US amerikanischer Agrarökonom Carolin Babcock (1912–1987), US amerikanische… …   Deutsch Wikipedia

  • Babcock-Borsig — Die Babcock Borsig AG entstand 2001 durch Verschmelzung der Babcock Borsig Aktiengesellschaft mit der BDAG Balcke Dürr AG. Es handelt sich nunmehr um eine gesellschaftsrechtliche Hülle, die im Rahmen des zum 1. September 2002 eröffneten… …   Deutsch Wikipedia

  • Babcock-Borsig AG — Die Babcock Borsig AG entstand 2001 durch Verschmelzung der Babcock Borsig Aktiengesellschaft mit der BDAG Balcke Dürr AG. Es handelt sich nunmehr um eine gesellschaftsrechtliche Hülle, die im Rahmen des zum 1. September 2002 eröffneten… …   Deutsch Wikipedia

  • Babcock & Wilcox — The Babcock Wilcox Company Unternehmensform Corporation Gründung 1867 Unternehmenssitz Lynchburg, Virginia, USA Mi …   Deutsch Wikipedia

  • Babcock and Wilcox — The Babcock Wilcox Company Unternehmensform Corporation Gründung 1867 Unternehmenssitz Lynchburg, Virginia, USA Mi …   Deutsch Wikipedia

  • Babcock und Wilcox — The Babcock Wilcox Company Unternehmensform Corporation Gründung 1867 Unternehmenssitz Lynchburg, Virginia, USA Mi …   Deutsch Wikipedia

  • Babcock Borsig — Die Babcock Borsig AG entstand 2001 durch Verschmelzung der Babcock Borsig Aktiengesellschaft mit der BDAG Balcke Dürr AG. Es handelt sich nunmehr um eine gesellschaftsrechtliche Hülle, die im Rahmen des zum 1. September 2002 eröffneten… …   Deutsch Wikipedia

  • Babcock & Wilcox — The Babcock Wilcox Company Rechtsform Corporation Gründung 1867 Sitz Lynchburg, Virginia, USA Mitarbeiter ca. 20.000 (2007) Branche …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Babcock — Die Babcock Borsig AG entstand 2001 durch Verschmelzung der Babcock Borsig Aktiengesellschaft mit der BDAG Balcke Dürr AG. Es handelt sich nunmehr um eine gesellschaftsrechtliche Hülle, die im Rahmen des zum 1. September 2002 eröffneten… …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Babcock AG — Die Babcock Borsig AG entstand 2001 durch Verschmelzung der Babcock Borsig Aktiengesellschaft mit der BDAG Balcke Dürr AG. Es handelt sich nunmehr um eine gesellschaftsrechtliche Hülle, die im Rahmen des zum 1. September 2002 eröffneten… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”