Babette Preußler

Babette Preußler (* 28. September 1968 in Berlin) ist eine frühere deutsche Eiskunstläuferin, die für die DDR im Paarlauf startete. Ihre Partner waren Torsten Ohlow (bis 1983) und Tobias Schröter, trainiert wurde sie von Heidemarie Steiner. Ihr größter Erfolg war die Bronzemedaille bei den Juniorenweltmeisterschaften 1982. Preußler beendete ihre Laufbahn 1984.

Inhaltsverzeichnis

Erfolge/Ergebnisse

bis 1983 mit Torsten Ohlow, 1984 mit Tobias Schröter

Olympische Winterspiele

Weltmeisterschaften

Juniorenweltmeisterschaften

Europameisterschaften

DDR-Meisterschaften

  • 1983 – 3. Rang
  • 1984 – 3. Rang

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Preußler — ist der Familienname folgender Personen: Anne Preußler (* 1985), deutsche Biathletin Babette Preußler (* 1968), deutsche Eiskunstläuferin Kurt Preußler (1919–2006), österreichischer Politiker (SPÖ) Otfried Preußler (* 1923), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Babette — ist ein weiblicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 1.1 Französisch 1.2 Hebräisch 1.3 Griechisch / Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Tobias Schröter — Die DDR Meister 1985/1986 von links nach rechts: Falko Kirsten, Katarina Witt, Tobias Schröter, Katrin Kanitz Tobias Schröter (* 12. Mai 1964 in Dresden) ist ein früherer deutscher Eiskunstläufer …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pr — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Ohlow — Torsten Ohlow ist ein früherer deutscher Eiskunstläufer, der für die DDR im Paarlauf startete. Seine Partnerin war Babette Preußler, mit der er 1982 die Bronzemedaille bei den Juniorenweltmeisterschaften gewann. Das von Heidemarie Steiner… …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Meisterschaften im Eiskunstlauf — Die DDR Meisterschaften im Eiskunstlauf wurden zwischen 1949 und 1990 jährlich zur Ermittlung der Landesmeister der DDR in den Einzelläufen der Damen und Herren, im Paarlauf, sowie im Eistanz ausgetragen. Ausgetragen wurden die Meisterschaften… …   Deutsch Wikipedia

  • ISU Junior Figure Skating Championships — Juniorenweltmeisterin des Jahres 2006: die Südkoreanerin Kim Yu na Die Eiskunstlauf Juniorenweltmeisterschaften (World Junior Figure Skating Championships, auch als World Juniors oder Junior Worlds bekannt) sind ein jährlich, von der… …   Deutsch Wikipedia

  • ISU World Junior Figure Skating Championships — Juniorenweltmeisterin des Jahres 2006: die Südkoreanerin Kim Yu na Die Eiskunstlauf Juniorenweltmeisterschaften (World Junior Figure Skating Championships, auch als World Juniors oder Junior Worlds bekannt) sind ein jährlich, von der… …   Deutsch Wikipedia

  • Junior Figure Skating Championships — Juniorenweltmeisterin des Jahres 2006: die Südkoreanerin Kim Yu na Die Eiskunstlauf Juniorenweltmeisterschaften (World Junior Figure Skating Championships, auch als World Juniors oder Junior Worlds bekannt) sind ein jährlich, von der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Berliner Persönlichkeiten — Diese Liste enthält in Berlin geborene Persönlichkeiten. Ob sie im Weiteren in Berlin gewirkt haben ist ohne Belang. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Politiker 2 Militärangehörige …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”