Babinski-Zeichen
Babinski-Zeichen

Als Babinski-Reflex oder Babinski-Zeichen bezeichnet man einen pathologischen Reflex, der bei einer Schädigung der Pyramidenbahn auftritt (Pyramidenbahnzeichen). Der Reflex ist nach dem polnisch-französischen Neurologen Joseph Babinski benannt, der den neurologischen Hintergrund dieser Störung aufdeckte. Bei Säuglingen bis zu etwa einem Jahr ist er noch physiologisch.

Babinski-Zeichen

Der normale Plantarreflex (Fußsohlenreflex) ist ein Fremdreflex und antwortet bei Bestreichen der Sohle mit einer Greifbewegung (Plantarflexion) der Zehen. Bei einer Schädigung der Pyramidenbahn führt das Bestreichen vor allem des äußeren Fußrandes dagegen zu einer gegenläufigen Bewegung der großen Zehe nach oben (Dorsalextension), während die übrigen Zehen die Plantarflexion ausführen.

Babinski-Zeichen beim Neugeborenen

Der biologische Sinn des Babinski-Reflexes ist bisher ebenso unbekannt wie seine Verschaltung (Reflexbogen). Auch der Nutzen seiner Prüfung im Rahmen der neurologischen Untersuchung ist in der Diskussion[1]. Nach einer Theorie stellt der Babinski-Reflex einen Beugesynergismus der Fußbeugemuskulatur dar. Im Verlauf der Entwicklung hat sich ein Zehenbeugemuskel allerdings zu einem Großzehenstrecker entwickelt. Fällt bei Rückenmarks- oder Hirnläsionen die übergeordnete Kontrolle über die Fußmuskulatur aus, werden die in früheren Entwicklungsstadien zusammengehörigen Muskelgruppen wieder gemeinsam aktiviert. Dies führt zur Großzehenstreckung und Kleinzehenbeugung.

Das Vorhandensein des Reflexes bei Neugeborenen und Säuglingen führt man darauf zurück, dass die Nervenverschaltungen des Zentralnervensystems noch nicht vollständig ausgereift sind. Nach einigen Monaten sind hemmende Nervenbahnen (inhibitorische Efferenzen) vom Zentralnervensystem, welche die einfachen Rückenmarksreflexe modulieren, ausgebildet und der Babinski-Reflex wird unterdrückt.

Quellen

  1. Miller, T.M.; Johnston, S.C.: Should the Babinski sign be part of the routine neurologic examination? Neurology 65(8)/2005, S. 1165-1168. PMID 16247040

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Babinski-Reflex — Babinski Zeichen Als Babinski Reflex oder Babinski Zeichen bezeichnet man einen pathologischen Reflex, der bei einer Schädigung der Pyramidenbahn auftritt (Pyramidenbahnzeichen). Der Reflex ist nach dem polnisch französischen Neurologen Joseph… …   Deutsch Wikipedia

  • Babinski-Reflex — Babịnski Reflẹx   [nach dem französischen Neurologen Joseph François Felix Babinski, * 1857, ✝ 1932], Babinski Zeichen, Babinski Phänomen, Großzehenzeichen; krankhafter Reflex beim Bestreichen des äußeren Fußsohlenrandes: Die Großzehe wird nach …   Universal-Lexikon

  • Joseph Babinski — Joseph Jules François Félix Babinski (* 17. November 1857 in Paris, Frankreich; † 29. Oktober 1932 ebd.), polnisch auch Józef Franciszek Feliks Babiński, war ein bedeutender polnisch französischer Neurologe. Sein Vater, ein Ingenieur, und seine… …   Deutsch Wikipedia

  • Strümpell-Zeichen — Beim Strümpell Zeichen oder Strümpell Reflex (nach Adolf von Strümpell) handelt es sich um eines der sog. Pyramidenbahnzeichen, die auf eine Schädigung zentraler Motorneurone hindeuten. Bei Beugung im Kniegelenk gegen Widerstand erfolgt, wie bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Babinskizeichen — Babinski Zeichen Als Babinski Reflex oder Babinski Zeichen bezeichnet man einen pathologischen Reflex, der bei einer Schädigung der Pyramidenbahn auftritt (Pyramidenbahnzeichen). Der Reflex ist nach dem polnisch französischen Neurologen Joseph… …   Deutsch Wikipedia

  • Großzehenreflex — Babinski Zeichen Als Babinski Reflex oder Babinski Zeichen bezeichnet man einen pathologischen Reflex, der bei einer Schädigung der Pyramidenbahn auftritt (Pyramidenbahnzeichen). Der Reflex ist nach dem polnisch französischen Neurologen Joseph… …   Deutsch Wikipedia

  • Zehenreflex — Babinski Zeichen Als Babinski Reflex oder Babinski Zeichen bezeichnet man einen pathologischen Reflex, der bei einer Schädigung der Pyramidenbahn auftritt (Pyramidenbahnzeichen). Der Reflex ist nach dem polnisch französischen Neurologen Joseph… …   Deutsch Wikipedia

  • Fremdreflex — Ein Fremdreflex, auch polysynaptischer Reflex genannt, ist ein Reflex, bei dem die Reflexantwort nicht im reizwahrnehmenden Organ erfolgt. Der Reflexbogen erfolgt hierbei über mehrere Synapsen, woher auch der Name polysynaptischer Reflex kommt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Areae extrapyramidales — Funktionelle Organisation der Großhirnrinde, Aufsicht auf die linke Hemisphäre von der Seite ██ Primär motorisches Areal ██ Prä/Supplementär motorische Areale …   Deutsch Wikipedia

  • Motorische Rinde — Funktionelle Organisation der Großhirnrinde, Aufsicht auf die linke Hemisphäre von der Seite ██ Primär motorisches Areal ██ Prä/Supplementär motorische Areale …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”