Babuschkin
Stadt
Babuschkin
Бабушкин
Wappen
Wappen
Föderationskreis Sibirien
Republik Burjatien
Rajon Kabansk
Gegründet 1892
Frühere Namen Myssowsk
Stadt seit 1902
Fläche km²
Bevölkerung 4839 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 538 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 470 m
Zeitzone UTC+9
Telefonvorwahl (+7) 30138
Postleitzahl 671230
Kfz-Kennzeichen 03
OKATO 81 224 503
Geographische Lage
Koordinaten 51° 43′ N, 105° 52′ O51.716666666667105.86666666667470Koordinaten: 51° 43′ 0″ N, 105° 52′ 0″ O
Babuschkin (Russland)
Red pog.svg
Lage in Russland
Babuschkin (Republik Burjatien)
Red pog.svg
Republik Burjatien
Liste der Städte in Russland

Babuschkin (russisch Бабушкин) ist eine Kleinstadt in der Republik Burjatien (Russland) mit 4839 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Die Stadt liegt etwa 120 km westlich der Republikshauptstadt Ulan-Ude am Südostufer des Baikalsees.

Die Stadt Babuschkin gehört administrativ zum Rajon Kabansk.

Babuschkin liegt an der Transsibirischen Eisenbahn (Station Myssowaja, Streckenkilometer 5477 ab Moskau) sowie der Fernstraße M55 IrkutskTschita.

Geschichte

Der Ort entstand 1892 als Poststation Myssowaja und Ausgangspunkt des Handelsweges vom Ostufer des Baikalsees über Kjachta nach China.

Wenige Jahre später wurde der Ort im Zusammenhang mit dem Bau des 1900 eröffneten Transbaikalabschnittes der Transsibirischen Eisenbahn als östlicher Endpunkt der Eisenbahnfährverbindung über den See gewählt, welche bis zur Fertigstellung der Baikalbahn rund um das Südende des Baikalsees 1905 bestand. 1902 erhielt der Ort unter den Namen Myssowsk Stadtrecht (in Anlehnung an den Stationsnamen, von russisch mys für Kap, in Bezug auf die Lage am See).

1941 erfolgte die Umbenennung in Babuschkin, nach dem russischen Bolschewiken Iwan Babuschkin (1873–1906), der hier während der Russischen Revolution 1905/07 erschossen wurde.

Bevölkerungsentwicklung

Jahr Einwohner
1959 8238
1970 7943
1979 7386
1989 7298
2002 4953
2010 4839

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Hauptsehenswürdigkeit ist der Baikalsee, entlang dessen Südostufer, auch um Babuschkin, verschiedene touristische Einrichtungen liegen. Zudem ist der Ort ist Ausgangspunkt für Touren in den Ostteil des Chamar-Daban.

In der Stadt existiert seit 1926 ein kleines Iwan-Babuschkin-Museum.

Wirtschaft

Babuschkin ist heute Umschlagplatz für Holz auf die Transsibirische Eisenbahn.

Einzelnachweise

  1. a b Predvaritel'nye itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Rosstat, Statistika Rossii, Moskau 2011, ISBN 978-5-902339-98-4 (Vorläufige Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010; russisch; Download).

Weblinks

 Commons: Babuschkin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Babuschkin (Begriffsklärung) — Babuschkin (russisch Бабушкин, wissenschaftliche Transliteration Babuškin) ist der Name zweier russischer Revolutionäre: Jefim Adrianowitsch Babuschkin (1880–1927) Iwan Wassiljewitsch Babuschkin (1873–1906) sowie der Name einer Stadt in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Efim Adrianowitsch Babuschkin — Jefim Adrianowitsch Babuschkin (russisch Ефим Адрианович Бабушкин; * 26. Dezember 1880 in Nischnjaja Toima, Gouvernement Wjatka; † 31. Juli 1927 in Jessentuki) war ein russischer Revolutionär und Politiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Efim Babuschkin — Jefim Adrianowitsch Babuschkin (russisch Ефим Адрианович Бабушкин; * 26. Dezember 1880 in Nischnjaja Toima, Gouvernement Wjatka; † 31. Juli 1927 in Jessentuki) war ein russischer Revolutionär und Politiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Iwan Babuschkin — Briefmarkenausgabe zum 100. Geburtstag Babuschkins (UdSSR 1973) Iwan Wassiljewitsch Babuschkin (russisch Иван Васильевич Бабушкин; * 3. Januar 1873 in Ledenskoje bei Totma, Gouvernement Wologda; † 18. Januar 1906 in …   Deutsch Wikipedia

  • Jefim Adrianowitsch Babuschkin — (russisch Ефим Адрианович Бабушкин; * 26. Dezember 1880 in Nischnjaja Toima, Gouvernement Wjatka; † 31. Juli 1927 in Jessentuki) war ein russischer Revolutionär und Politiker. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 …   Deutsch Wikipedia

  • Iwan Wassiljewitsch Babuschkin — Briefmarkenausgabe zum 100. Geburtstag Babuschkins (UdSSR 1973) Iwan Wassiljewitsch Babuschkin (russisch Иван Васильевич Бабушкин; * 3. Januar 1873 in Ledenskoje bei Totma, Gouvernement Wologda; † 18. Januar 1906 in Myssowsk) war ein… …   Deutsch Wikipedia

  • Babushkin — Babuschkin (russisch Бабушкин, wissenschaftliche Transliteration Babuškin) ist der Name zweier russischer Revolutionäre: Jefim Adrianowitsch Babuschkin (1880–1927) Iwan Wassiljewitsch Babuschkin (1873–1906) sowie der Name einer Stadt in der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ba–Bac — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • The Dark Legacy — Studio album by Paragon Released 2003 Recorde …   Wikipedia

  • Steelbound — Infobox Album | Name = Steelbound Type = Studio album Artist = Paragon Released = 2001 Recorded = Powerhouse Studios, Hamburg, Germany Genre = Heavy metal / Power metal Length = Label = Remedy Records Producer = Piet Sielck Reviews = Last album …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”