Baby Doll - Begehre nicht des anderen Weib
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Handlung fehlt

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Filmdaten
Deutscher Titel: Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib
Originaltitel: Baby Doll
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1956
Länge: 114 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 16
Stab
Regie: Elia Kazan
Drehbuch: Tennessee Williams
Produktion: Elia Kazan,
Tennessee Williams
Musik: Kenyon Hopkins
Kamera: Boris Kaufman
Schnitt: Gene Milford
Besetzung

Baby Doll – Begehre nicht des anderen Weib ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahre 1956 und basiert auf dem Theaterstück 27 Waggon Baumwolle (27 Wagonloads of Cotton) von Tennessee Williams. Regie führte Elia Kazan.

Inhaltsverzeichnis

Inhalt

Es wird die Geschichte der Verlobung einer kindlichen Braut (Baby Doll) mit einem Baumwollmaschinenbesitzer aus den Südstaaten geschildert, die zum Pfand in einer Schlacht zwischen ihrem Verlobten und dessen Feind wird.

Auszeichnungen

Hintergrund

  • Die Catholic Legion of Decency wirkte darauf hin, den Film wegen seiner Darstellung sexueller Themen zu zensieren.
  • Nach der Filmrolle wird ein Kleidungsstück Babydoll genannt.
  • Szenenbildner des Films war Richard Sylbert.

Kritiken

  • Carroll Baker wurde für ihre schauspielerische Leistung für den Oscar nominiert. Oscarnominierungen erhielten auch Mildred Dunnock, Kameramann Boris Kaufman und Tennessee Williams, Kazan gewann den Golden Globe als bester Regisseur.
  • "Als berechnete Schilderung minderwertiger Charaktere meisterhaft präzis, aber die verfängliche Sinnlichkeit im Zusammenklang von Thema, Bild und Dialog führt zu einem negativen Gesamteindruck. Abzuraten." - 6000 Filme. Kritische Notizen aus den Kinojahren 1945 bis 1958. Handbuch V der katholischen Filmkritik, 3. Auflage, Verlag Haus Altenberg, Düsseldorf 1963, S. 35
  • Lexikon des internationalen Films: Nach einem Buch von Tennessee Williams zeichnet der Film kalt und präzise, aber nicht ohne Ironie den Verfall einer Familie durch verdrängte und durch unkontrollierte Leidenschaften.

Literatur

  • Tennessee Williams: Baby Doll. Drehbuch (OT: Baby Doll). (Cinemathek, Band 20.) Verlag Filmkritik, Frankfurt am Main 1967
  • Tennessee Williams: 27 Waggon Baumwolle (OT: 27 Wagonloads of Cotton). Österreichischer Bühnenverlag Kaiser & Co., Wien o.J.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”