Babylas
Armreliquiar des Heiligen Babylas (1467), heute in Philadelphia

Babylas († um 253 in Antiochia) war Bischof von Antiochia als Nachfolger des Zebinus. Er starb als Märtyrer während der Christenverfolgung des Decius oder eines der folgenden Kaiser. Wichtigste Quelle für sein Leben und Martyrium ist die Historia ecclesiastica des Eusebius von Caesarea. Der Beginn seiner Amtszeit wird meist auf das Jahr 240 datiert (nach anderen Angaben: 237). Sein Märtyrertod ist der Legende nach darauf zurückzuführen, dass er den Kaiser daran gehindert habe, eine christliche Kirche zu betreten, solange dieser für seine Taten keine Buße geleistet habe. Dieser habe am nächsten Tag Babylas und seine Schüler Urban, Prilidian und Eppolonias, die noch im Kindesalter waren, und deren Mutter Christodoula verhaften und misshandeln lassen. Babylas habe darauf bestanden, in seinen Ketten beigesetzt zu werden; er sei vor seiner Hinrichtung an den erlittenen Verletzungen gestorben. Dieser Bericht des Johannes Chrysostomos bzw. der Märtyrerakten gilt allerdings als wenig glaubwürdig. Das Motiv, dass ein Bischof einem Kaiser den Zugang zur Kirche verweigert, begegnet bereits bei Eusebius, der es in Historia ecclesiastica, VI, 34 auf Philippus Arabs bezieht. Sicher ist lediglich das Faktum des Märtyrertodes selbst. Auch ob dieser bereits unter Decius, also um 250/51, oder erst später im Jahr 253 erfolgt ist, bleibt unsicher. Im Bischofsamt wurde Babylas von Fabius von Antiochia abgelöst.

Babylas wird als Heiliger verehrt. Sein Festtag ist in der katholischen Kirche der 24. Januar, in der orthodoxen Kirche der 4. September. Er wurde der Hauptschutzpatron der Stadt Antiochia. Seine Grabstelle wurde bald zu einem beliebten Wallfahrtsort. Der christliche Kaiser Constantius Gallus ließ dann die Gebeine des Babylas nach Daphne, einem Vorort von Antiochia verbringen und er errichtete dort eine Kirche. Sein Bruder, Kaiser Julian, soll im benachbarten Apollo-Tempel zu dem heidnischen Gott gebetet haben, die Nähe des heiligen Babylas habe jedoch eine Antwort verhindert, woraufhin Julian die Gebeine des Mannes wieder an ihren alten Platz verbracht habe. Im Mittelalter kamen sie dann als Reliquien nach Cremona in Italien, wo sie bis heute verehrt werden. Ein Arm war Bestandteil des Reliquienschatzes des Braunschweiger Doms, 1467 wurde dafür ein Armreliquiar angefertigt, das später Teil des Welfenschatzes wurde und sich heute im Philadelphia Museum of Art befindet.

Literatur

Weblinks

 Commons: Babylas – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien


Vorgänger Amt Nachfolger
Zebinus Bischof von Antiochia
240–253
Fabius

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Babylas — Saint Babylas, évêque d Antioche vers 237, fut persécuté sous l empire de Dèce, et mort dans les fers en 251. On le fête le 24 janvier. Saint Jean Chrysostome et saint Jérôme ont fait l éloge de ce martyr. Ce document provient de « Babylas ».… …   Wikipédia en Français

  • Babylas — Babylas, St., Bischof von Antiochien, seit 237–250 und Märtyrer in der decischen Verfolgung 250; seine Gebeine wurden später im nahen Daphne, wo Apollo Tempel und Orakel hatte, in einer Kirche beigesetzt, worauf das Orakel verstummte; als Julian… …   Herders Conversations-Lexikon

  • BABYLAS — Martyr praeclarissimus. Theodoret. Hist. Eccles l. 3. c. 10. Praesul fuit Antiochenus, per 12. ann. post Zebinum, vitâ ac doctrinâ praestantissimus. Obiit, durante persecutione Decii, A. C. 253. aetat. 90. una cum tribus filiis suppliciô… …   Hofmann J. Lexicon universale

  • Babylas — (Géo Babel) évêque et patriarche d Antioche, fit faire pénitence à l empereur Philippe l Arabe, martyrisé sous Dèce, vers 250. Fête le 24 janvier …   Dictionnaire des saints

  • Babylas, Saint — • Bishop of Antioch, martyr in the Decian persecution, died in prison Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006 …   Catholic encyclopedia

  • Babylas d'Antioche — Babylas, évêque d Antioche vers 237, fut persécuté sous l empereur Dèce, et mourut dans les fers en 251. On le fête le 24 janvier. Jean Chrysostome et Jérôme de Stridon ont fait l éloge de ce martyr. Portail du christianisme …   Wikipédia en Français

  • Babylas of Antioch — Infobox Saint name=Saint Babylas birth date= death date=253 feast day=Eastern Orthodox Church and Eastern Catholic Church, September 4 Roman Catholic, January 24 venerated in=Eastern Orthodox Church Catholic Church imagesize= caption= birth place …   Wikipedia

  • Babylas, SS. (1) — 1SS. Babylas (Babilas) et Soc. MM. (24. Jan.) Der hl. Babylas war nach dem hl. Ignatius einer der berühmtesten Bischöfe von Antiochia in Syrien und wurde nach dem Mart. Rom., wo sein und seiner Gefährten Namen gleichfalls am 24. Jäner vorkommt,… …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Babylas, SS. (2) — 2SS. Babylas, Timotheus et Agapius, (24. Jan.), Martyrer, die auf der Insel Sicilien litten. Nach den griech. Menäen stammt der hl. Babylas von vornehmen Eltern aus Antiochia in Syrien, verließ aber nach dem Tode derselben die Welt, theilte seine …   Vollständiges Heiligen-Lexikon

  • Babylas, St. — St. Babylas, Bischof von Antiochien von 237 bis 250; Märtyrer unter Decius 251. Apollos Orakel zu Daphne bei Antiochien verstummte bei der Nähe seiner Gebeine, u. als man diese auf Befehl des Kaisers Julianus entfernte, ging der Tempel in Feuer… …   Pierer's Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”