Baccala

Claudio Baccalà (* 4. September 1923 in Brissago; † 9. Dezember 2007 in Locarno) war ein Schweizer Maler.

Claudio Baccalà stammt aus einer Tessiner Bauern- und Hirtenfamilie und lebte nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst in Pratteln, später in Zürich, ab 1950 wieder in Brissago.

Als Autodidakt und Landschaftsmaler war er ab 1947 tätig. Sein Förderer Jean Dubuffet machte ihn in der internationalen Art Brut-Szene, insbesondere in Paris und Brüssel, bekannt; sein Werk wurde durch die Künstlergruppe CoBrA beeinflusst. In den 1960er Jahren entstanden mehrere Werke um die Themen Kosmos, Natur und Mensch unter dem Hintergrund griechischer Mythologien und Philosophien.

Seine Arbeiten wurden in der Schweiz, Deutschland und Frankreich ausgestellt. 1973 wurde er im Kunsthaus Zürich anlässlich der Biennale der Schweizer Kunst mit dem Malerpreis ausgezeichnet. Im Jahr 1997 ehrte ihn Locarno mit einer Ausstellung.[1]

Er verstarb an Herzversagen und wurde in Brissago beigesetzt. Er hinterlässt eine Ehefrau und zwei Töchter.

Weblinks


Einzelnachweise

  1. „Tessiner Künstler Claudio Baccala gestorben“, Walliser Bote, 10. Dezember 2007

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Baccalà — is Italian for salted cod, known in English as clipfish. Most baccalà dishes require that the fish be soaked numerous times to remove excess saltiness. It is the same word as Portuguese bacalhau , and Spanish bacalao , which are used in similar… …   Wikipedia

  • baccalà — (pop. baccalaro) s.m. [dallo sp. bacalao, dal fiamm. bakkeliauw ]. 1. [merluzzo seccato e salato] ▶◀ [non salato] stoccafisso. 2. (fig.) a. [persona magra e sparuta] ▶◀ (fam.) acciuga, (fam.) chiodo, (fam.) manico di scopa, (fam.) spillo, (fam.)… …   Enciclopedia Italiana

  • Baccalà — Claudio Baccalà (* 4. September 1923 in Brissago; † 9. Dezember 2007 in Locarno) war ein Schweizer Maler. Claudio Baccalà stammt aus einer Tessiner Bauern und Hirtenfamilie und lebte nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst in Pratteln, später in… …   Deutsch Wikipedia

  • baccalà — bac·ca·là s.m.inv. 1. AD merluzzo conservato sotto sale: baccalà in umido | RE ven., stoccafisso: baccalà alla vicentina 2. CO fig., persona magra e allampanata | persona stupida e malaccorta Sinonimi: acciuga, stecco, stoccafisso | babbeo,… …   Dizionario italiano

  • baccalà — {{hw}}{{baccalà}}{{/hw}}s. m. 1 Merluzzo salato ed essiccato all aria. 2 (fig.) Persona stupida. 3 (fig.) Persona magra e asciutta. ETIMOLOGIA: dallo spagn. bacalao, a sua volta forse dall oland. ant. kabeljauw …   Enciclopedia di italiano

  • baccalà — s. m. 1. merluzzo (salato ed essiccato) □ (pop., sett.) stoccafisso 2. (fig.) stupido, goffo, sciocco, babbeo, bietolone, salame, cetriolo, carciofo, merlo, allocco, barbagianni CONTR. furbo, scaltro, dritto …   Sinonimi e Contrari. Terza edizione

  • baccala — …   Useful english dictionary

  • Baccalà alla vicentina — is an Italian fish dish native to Vicenza made from baccalà, dried unsalted cod, served on or next to polenta.External links* [http://www.baccalaallavicentina.it/en/index.php Recipes and other information] *… …   Wikipedia

  • Claudio Baccala — Claudio Baccalà (* 4. September 1923 in Brissago; † 9. Dezember 2007 in Locarno) war ein Schweizer Maler. Claudio Baccalà stammt aus einer Tessiner Bauern und Hirtenfamilie und lebte nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst in Pratteln, später in… …   Deutsch Wikipedia

  • Claudio Baccalà — (* 4. September 1923 in Brissago; † 9. Dezember 2007 in Locarno) war ein Schweizer Maler. Leben Claudio Baccalà stammte aus einer Tessiner Bauern und Hirtenfamilie und lebte nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst in Pratteln, später in Zürich, ab… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”