Bachata

Bachata ist eine aus der Dominikanischen Republik stammende Musikrichtung und der dazugehörige Tanz.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Bachata entstand Anfang der 1960er Jahre als eine Form des kubanischen bzw. karibischen Boleros (nicht zu verwechseln mit dem spanischen Bolero). Zunächst war Bachata dabei weniger zum Tanzen gedacht, sondern war einer von vielen Stilen der romantischen lateinamerikanischen Trio-Gitarrenmusik, die vergleichbar mit der mexikanischen Mariachi-Tradition hauptsächlich der Unterhaltung verliebter Paare diente. In den folgenden Jahrzehnten nahmen Bachata-Musiker Einflüsse aus anderen Stilen wie dem Merengue auf, das Tempo wurde erhöht und Bachata wurde mehr und mehr als Tanzmusik verstanden. Seit 2003 erfahren Musikrichtung und Tanz einen Produktionsboom im gesamten hispanokaribischen Raum.

Bachata wird typischerweise mit zwei akustischen Gitarren gespielt, heute auch mit elektrischen, dazu Bongos, Bass und Güira. Der Stil ist heute geprägt durch den charakteristischen, hohen und „leiernden“ Klang der Gitarren, den Rhythmus (ein 4/4-Takt, meist basierend auf dem Bassrhythmus punktiertes Viertel – Achtel – Viertel – Viertel), und durch die Texte, die meist von männlichen Sängern gesungen werden und hauptsächlich von enttäuschter Liebe handeln. Das Tempo von Bachata-Stücken reicht von 115 bis 160 bpm, meist liegt es zwischen 130 und 140 bpm.

Der gleichnamige Tanz hat in den vergangenen Jahren enorm an Popularität gewonnen. In der Dominikanischen Republik veranstalten TV-Sender regelmäßig Bachata-Tanzwettbewerbe. Diese Fernsehsendungen sind sehr beliebt.

Die Schrittfolge ist einfach: Die Beinbewegung kommt aus den Knien heraus, wobei ein Bein neben das andere gesetzt wird. Dieses "chassé" wird durchgängig mit Merenguehüftbewegung getanzt (pro Taktschlag ein Schritt, also auf 1, 2, 3). Auf der 4 erfolgt das leichte Anheben des Beins, indem die Hüfte einseitig hochgezogen wird, und/oder gleichzeitig ein Doppelschlag vor und zurück mit der Hüfte getanzt wird. Genau wie Merengue und Salsa ist Bachata kein standardisierter Tanz, d. h. gibt es viele Variationen und Bewegungsabläufe. Da Bachata normalerweise sehr eng und hüftbetont getanzt wird, gehört er zu den erotischsten Tänzen überhaupt. Die „prüdere“ europäische Version wird mit Körperabstand getanzt, wobei auch Figuren miteingebaut werden.

Bachata galt in den 1970er und 1980er Jahren als vulgäre Musik der unteren Bevölkerungsschichten, wurde mit Prostitution, Kriminalität und Armut assoziiert und im Gegensatz zu Salsa und Merengue kaum im Radio gespielt. Das änderte sich erst um 1990 herum, vor allem durch Juan Luis Guerra, dessen Album Bachata Rosa 1992 einen Grammy gewann.

In Deutschland war das bislang erfolgreichste Bachata-Stück das Lied Obsesión der Gruppe Aventura, das auch R ’n’ B- und Pop-Elemente enthält und im September 2004 auf Platz 1 der Media-Control-Singles-Charts war. Auch Toby Love, der einmal zu Aventura gehörte, mischte seine Bachata-Elemente mit R&B und Crunk.

Im Jahr 2005 wurde von der International Dance Organization in Bassano del Grappa (Italien) die erste Bachata-Weltmeisterschaft ausgerichtet. 52 hauptsächlich italienische Paare zeigten mit Hilfe der Technik der lateinamerikanischen Turniertänze showorientierte Bachata; Weltmeister wurden Mirko Di Palma und Mazena Maj. Mittlerweile ist der Bachata ein sehr populärer Turniertanz geworden und die IDO richtet regelmäßig Welt- und Europameisterschaften sowie World Cups aus.

Bekannte Vertreter

  • Aventura
  • Antony Santos
  • Domenic Marte
  • Mark Guevara
  • Luis Vargas
  • Monchy y Alexandra
  • Juan Luis Guerra
  • Luis Segura
  • Blas Duran
  • Raulín Rodríguez
  • Zacarías Ferreira
  • Joe Veras
  • Frank Reyes
  • Willem Blankenburgh
  • José Manuel Calderón
  • Leonardo Paniagua
  • Eladio Romero Santos
  • Raffy Matias
  • Toby Love
  • El Vinny (Tu Melón)
  • El Chaval
  • Kiko Rodriguez
  • xtreme
  • Teodoro Reyes
  • Prince Royce
  • Hector Acosta "El Torito"

Stiltypische Stücke

  • Raulin Rodriguez: Arráncame la vida/Como quisiera olvidarte/Por tu primer beso
  • Anthony Santos: Voy p'allá/Pégame tu vicio/Sin ti
  • Luis Segura: Pena
  • Luis Vargas: El acurrucaito/Eres una pena/Loco de amor
  • Juan Bautista: Asesina
  • Pepe Corniell: Saque la cama pa' fuera
  • Blas Durán: Consejo a las mujeres
  • Marino Perez: La esperaré bebiendo
  • Monchy & Alexandra: No es una novela/Hoja en blanco
  • Zacarias Ferreira: El triste/Si tú me dices ven
  • Joe Veras: Como me duele/Inténtalo tú/Qué bien lo hiciste
  • Frank Reyes: Tú eres ajena/Por ti voy a morir/Princesa
  • Dominic Marte: Ven tu

Bachata-Stücke mit Stilelementen moderner Popmusik

  • Zacarías Ferreira: Amiga veneno/No sé si fue bueno o malo
  • Aventura: Un poeta enamorado/Todavía me amas/Enséñame a olvidar/Cuando se pierde un amor/Un Beso
  • xtreme: Te extraño
  • El Vinny (Tu Melón): Mi mundo tu

Literatur und Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bachata — Bachata, a form of music and dance that originated in the countryside and the rural neighborhoods of the Dominican Republic. Its subjects are often romantic; especially prevalent are tales of heartbreak and sadness. In fact, the original term… …   Wikipedia

  • Bachata — Origines stylistiques boléro, son cubain, tango Origines culturelles République dominicaine Instrument(s) typique(s) guitares, basse, bongos, maracas, guira …   Wikipédia en Français

  • Bachata — Saltar a navegación, búsqueda Bachata Orígenes musicales: Republica Dominicana, Merengue(estilo musical), Son, Bolero rítmico, Orígenes culturales: Principios de los 60s en República Dominicana[cita requerida] …   Wikipedia Español

  • bachata — (De or. africano). 1. f. Ant. juerga (ǁ jolgorio). 2. R. Dom. Canto popular dominicano …   Diccionario de la lengua española

  • Bachata — ► sustantivo femenino Antillas, Cuba, P Rico Juerga, diversión bulliciosa: ■ estuvieron de bachata toda la noche y molestaron a los vecinos. * * * bachata (Cuba, P. Rico) f. Reunión de gente que se divierte. ≃ *Juerga. * * * bachata. (De or.… …   Enciclopedia Universal

  • Bachata — Ba|cha|ta [… t̮ʃa:…], die; , s [span.]: 1. aus der Dominikanischen Republik stammende Musikrichtung, die durch einen charakteristischen, hohen Klang der Gitarren u. durch einen Viervierteltakt gekennzeichnet ist. 2. zu Bachata (1) getanzter Tanz …   Universal-Lexikon

  • Bachata — …   Википедия

  • bachata — noun a) A genre of music originating in the Dominican Republic. b) A style of dance accompanying this music …   Wiktionary

  • Bachata — Ba|cha|ta [... tʃ̮a:...], die; , s <spanisch> (aus der Karibik stammender Musikstil; ein Tanz) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • bachata — …   Useful english dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”