Bachchor Leipzig
Bachchor Leipzig
Logo
Sitz: Leipzig / Deutschland
Träger: Nikolaikirche (Leipzig)
Gründung: 1945
Gattung: Kirchen- und Konzertchor
Gründer: Johannes Piersig
Leiter: Jürgen Wolf
Stimmen: gemischter Chor
Website: www.bachchor-leipzig.de

Der BachChor Leipzig ist ein Kirchenchor in Leipzig.

Vokale Kirchenmusik spielt seit je her eine große Rolle an der Leipziger Nikolaikirche. Seit der Reformation bis zur ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts war die Nikolaikirche der zweitwichtigste Auftrittsort der Thomaner neben der Thomaskirche. 1723 wurde Johann Sebastian Bach hier in sein Amt als Thomaskantor eingeführt, zahlreiche seiner Kantaten, die Johannespassion und Teile des Weihnachtsoratoriums erklangen erstmals in der Nikolaikirche. Mit dem Amtsantritt Günther Ramins als Thomaskantor 1940 verließen die Thomaner die Nikolaikirche. Um auch weiterhin die Kirchenmusik durch Aufführungen von Vokalwerken zu bereichern, gründete Kantor Johannes Piersig 1945 an der Nikolaikirche einen eigenen Chor, die Kantorei St. Nikolai. Die Leitung des Chores gehört seit dem zu den Dienstpflichten des amtierenden Nikolaikantors. Ab 1959 übernahm Wolfgang Hofmann die Leitung. 1993 wurde Jürgen Wolf in das Amt des Nikolaikantors gewählt. Um die Nikolaikirche als Bachkirche stärker in das Bewusstsein der Bevölkerung zu rücken, regte er die Umbenennung des Chores in BachChor Leipzig an, die im Frühjahr 2006 erfolgte. Hauptaufgabe des Chores ist die Ausgestaltung der Gottesdienste in der Nikolaikirche, daneben finden mehrere Chorkonzerte pro Jahr statt. Der Schwerpunkt der musikalischen Arbeit liegt dabei im Bereich des Oratoriums. Neben den jährlichen Aufführungen von Bachs Weihnachtsoratorium und einer seiner Passionen erklingen regelmäßig die großen Requiem-Vertonungen von Mozart und Brahms. Zum Repertoire des Chores gehören ebenso Bachs h-moll-Messe und Händels Messias. Im Bereich der A-cappella-Musik beschäftigt sich der BachChor hauptsächlich mit den Motetten von Brahms, Bruckner und Mendelssohn, daneben aber auch mit moderner Chorliteratur u.a. von Hugo Distler, Benjamin Britten und John Rutter. Im Jahr 2009 wird der Chor an der Uraufführung des Werkes Seligpreisungen von Enjott Schneider maßgeblich beteiligt sein.

Diskographie

  • Weihnachten in der Nikolaikirche, BachChor Leipzig, Jürgen Wolf (erscheint 15. November 2007)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bachchor — oder Bach Verein ist die Bezeichnung eines Chores, der sich schwerpunktmäßig dem Musikwerk Johann Sebastian Bachs verpflichtet fühlt und mit der Aufführung seiner großen geistlichen Chorwerke an die Öffentlichkeit tritt. Die ersten Bachchöre… …   Deutsch Wikipedia

  • Bachchor Eisenach — Sitz: Eisenach / Deutschland Gründung: 1925 Gattung: Gemischter Chor Gründer: Rudolf Mauersberger Leiter: Christian Stötzner Stimmen …   Deutsch Wikipedia

  • Jürgen Wolf — Jürgen Wolf (* …   Deutsch Wikipedia

  • Liste berühmter Chöre — Im Folgenden findet sich eine alphabetisch und nach Städten geordnete Liste von Chören, welche u. a. wegen ihres hohen Gesangsniveaus weltweit bekannt und renommiert sind und auch einen Artikeleintrag in der Wikipedia haben. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Chorleitern — Diese Liste führt Chorleiter ab 1900 auf. Inhaltsverzeichnis 1 Leiter von Berufschören 2 Kirchenmusiker und Kantoren 3 Leiter von Knabenchören 4 Leiter von Schulchören …   Deutsch Wikipedia

  • Diethard Hellmann — in 1953 …   Wikipedia

  • Diethard Hellmann — Diethard Hellmann, 1953 …   Deutsch Wikipedia

  • DE-TH — Freistaat Thüringen …   Deutsch Wikipedia

  • Freistaat Thüringen — Freistaat Thüringen …   Deutsch Wikipedia

  • Hallenser Madrigalisten — Sitz: Halle / Deutschland Gründung: 1963 Gattung: Kammerchor Gründer: Siegfried Bimberg Leiter: Tobias Löbner …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”