Bacherloch
Bacherloch (die Schlucht im linken Bereich des Bildes) vom Einödberg. Der Berg in Bildmitte ist der Linkerskopf, rechts vom Linkerskopf der Hochrappenkopf, am rechten Bildrand der Biberkopf. Links vom Linkerskopf die Rotgundspitze

Das Bacherloch ist eine Schlucht in den Allgäuer Alpen bei Oberstdorf. Die Schlucht beginnt bei Einödsbach in 1.100 m Höhe und endet in 1.900 m Höhe unter steilen Felswänden. Das Bacherloch öffnet sich nur nach Norden, im Süden überragen der Linkerskopf (2.459 m), die Rotgundspitze (2.486 m), der Wilde Mann (2.577 m) und der Bockkarkopf (2.609 m) das Bacherloch. Im Osten sind es die Mädelegabel (2.645 m), die Trettachspitze (2.595 m) und der Wildengundkopf (2.238 m) und im Westen der Habaum (ca. 1.500 m, in der Alpenvereinskarte irreführend als "Heubaum" bezeichnet) bis zum Linkerskopf. Durch die umgebenden hohen und steilen Berghänge sammeln sich im Bacherloch regelmäßig große Mengen Schnee, die durch Lawinenabgänge ins Tal transportiert werden. Die entstehenden Firn- und Eisfelder bleiben oft mehrere Jahre liegen, sodass sich deutlich erkennbare Jahresschichten bilden.

47.30833333333310.275833333333

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alpes d'Allgau — Alpes d Allgäu Traduction à relire Allgäuer Alpen → …   Wikipédia en Français

  • Alpes d'Allgäu — 47° 18′ 43″ N 10° 21′ 22″ E / 47.3119, 10.3561 …   Wikipédia en Français

  • Allgäuer Alpen — f1 Allgäuer Alpen Lage der Allgäuer Alpen innerhalb der Ostalpen Höchster Gipfel Großer Krottenkopf (2.657&# …   Deutsch Wikipedia

  • Einödsbach — Ansicht von Einödsbach im Winter, Januar 2007 Der Weiler Einödsbach gehört zur Gemeinde Oberstdorf. Er liegt am Ende des Birgsautales auf 1113 m Höhe. Der Weiler besteht aus drei Häusern und einer Kapelle. Eine sichere Besiedlung ist für das Jahr …   Deutsch Wikipedia

  • Gunzesrieder Ach — f1 Allgäuer Alpen Lage der Allgäuer Alpen innerhalb der Ostalpen Höchster Gipfel Großer Krottenkopf (2.657  …   Deutsch Wikipedia

  • Habaum — (der Rücken im Bild unten rechts) vom Taufersberg. Felsberge von links: Trettachspitze …   Deutsch Wikipedia

  • Konstanzer Ach — f1 Allgäuer Alpen Lage der Allgäuer Alpen innerhalb der Ostalpen Höchster Gipfel Großer Krottenkopf (2.657  …   Deutsch Wikipedia

  • Rotgundspitze — und Linkerskopf vom Heilbronner Weg Höhe …   Deutsch Wikipedia

  • Schwarzmilzferner — f1 Allgäuer Alpen Lage der Allgäuer Alpen innerhalb der Ostalpen Höchster Gipfel Großer Krottenkopf (2.657  …   Deutsch Wikipedia

  • Wildes Männle — Das Wilde Männle um 1900 Das Wilde Männle war eine Felsformation am Nordrand des Wieslekars auf einem Grat des Wilden Mannes, einem Berg in den Allgäuer Alpen in Bayern, und ein Wahrzeichen auf dem Heilbronner Weg. Geschichte Das Wilde Männle… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”