Bachet de Meziriac
Claude Gaspard Bachet de Méziriac

Claude Gaspard Bachet de Méziriac (* 9. Oktober 1581 in Bourg-en-Bresse; † 26. Februar 1638) war ein französischer Mathematiker.

Er war ein Schüler und Freund des Jesuiten-Mathematikers Jacques de Billy (1602 - 1679) in der Jesuiten-Hochschule von Reims und schrieb eine interessante Sammlung von arithmetischen Tricks und Fragen aus der Unterhaltungsmathematik, die Problèmes plaisants et délectables, qui se font par les nombres[1], deren erste Ausgabe 1612, die zweite und erweiterte Ausgabe 1624 erschien. Eines der Rätsel war z. B.: "Wie müssen die Maße der vier Standardgewichte einer Balkenwaage lauten, um alle ganzzahligen Gewichte von 1 bis 40 Gramm wiegen zu können?"[2]

Titelseite der lateinischen Übersetzung von Diophantus Arithmetica von 1621 von Claude Gaspard Bachet de Méziriac

Er übersetzte 1621 auch die Arithmetica von Diophant von Alexandrien aus dem Griechischen ins Latein und versah sie mit Kommentaren. In diese schrieb Fermat seine berühmte Randnotiz zum Beweis von Fermats letztem Theorem. Bachet beschäftigte sich auch mit der Lösung von unbestimmten Gleichungen, mit Zahlentheorie und der Konstruktion von magischen Quadraten[3]. Nach ihm ist eine Gleichung aus dem Bereich der Zahlentheorie, die Bachet-Gleichung, benannt.

1601 wurde er für ein Jahr Mitglied des Jesuitenordens, 1612 heirate er und 1635 wurde er zum Mitglied der französischen Akademie gewählt.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Information und Kommunikation in Geschichte und Gegenwart
  2. Das Ternärsystem
  3. Magische Quadrate: Geschichte

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bachet de Méziriac —   [ba ʃɛ dəmezir jak], Claude Gaspar, französischer Mathematiker und Humanist, * Bourg en Bresse 9. 10. 1581, ✝ ebenda 26. 2. 1638; schrieb »Problèmes plaisants et délectables« (1612, 31884; Nachdruck 1959), das erste bedeutende Werk über… …   Universal-Lexikon

  • Claude Gaspard Bachet de Méziriac — Claude Gaspard Bachet Title p …   Wikipedia

  • Claude-Gaspard Bachet De Méziriac — Claude Gaspard Bachet Claude Gaspard Bachet dit de Méziriac, né le 9 octobre 1581 à Bourg en Bresse, où il est mort le 26 février 1638, est un mathématicien, poète et traducteur français …   Wikipédia en Français

  • Claude-Gaspard Bachet de Meziriac — Claude Gaspard Bachet de Méziriac Claude Gaspard Bachet Claude Gaspard Bachet dit de Méziriac, né le 9 octobre 1581 à Bourg en Bresse, où il est mort le 26 février 1638, est un mathématicien, poète et traducteur français …   Wikipédia en Français

  • Claude-gaspard bachet de méziriac — Claude Gaspard Bachet Claude Gaspard Bachet dit de Méziriac, né le 9 octobre 1581 à Bourg en Bresse, où il est mort le 26 février 1638, est un mathématicien, poète et traducteur français …   Wikipédia en Français

  • Claude-Gaspard Bachet de Méziriac — (* 9. Oktober 1581 in Bourg en Bresse; † 26. Februar 1638) war ein französischer Mathematiker. Er war ein Schüler und Freund des Jesuiten Mathematikers Jacques de Billy (1602 1679) in der Jesuiten Hochschule von Reims und schrieb eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Claude-Gaspard Bachet de Méziriac — Claude Gaspard Bachet Claude Gaspard Bachet dit de Méziriac (9 octobre 1581 à Bourg en Bresse, France 26 février 1638 à Bourg en Bresse) est un mathématicien, poè …   Wikipédia en Français

  • Théorème de Bachet de Méziriac — Théorème de Bachet Bézout Cet article parle de l identité de Bézout et du théorème de Bézout en arithmétique. Pour le théorème de Bézout en géométrie algébrique voir Théorème de Bézout. En mathématiques, le théorème de Bachet Bézout ou identité… …   Wikipédia en Français

  • Claude Gaspard Bachet de Méziriac — (* 9. Oktober 1581 in Bourg en Bresse; † 26. Februar 1638) war ein französischer Mathematiker. Er war ein Schüler und Freund des Jesuiten Mathematikers Jacques de Billy (1602–1679) …   Deutsch Wikipedia

  • Claude Gaspard Bachet de Méziriac — Claude Gaspard Bachet de Méziriac …   Wikipedia Español

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”