Bachholz
Wappen Karte
Wappen fehlt
Großradl (Österreich)
DEC
Großradl
Basisdaten
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)
Bundesland Steiermark
Politischer Bezirk Deutschlandsberg (DL)
Fläche 32,00 km²
Koordinaten 46° 41′ N, 15° 16′ O46.68611111111115.264444444444520Koordinaten: 46° 41′ 10″ N, 15° 15′ 52″ O
Höhe 520 m ü. A.
Einwohner 1.464 (31. Dez. 2008)
Bevölkerungsdichte 46 Einwohner je km²
Postleitzahl 8552
Vorwahl 3466
Gemeindekennziffer 6 03 13
AT225
Adresse der
Gemeindeverwaltung
Feisternitz 150
8552 Großradl
Offizielle Website
Politik
Bürgermeister Alfred Rauch (ÖVP)
Gemeinderat (2005)
(15 Mitglieder)
10 ÖVP, 4 SPÖ, 1 FPÖ
Lage der Gemeinde Großradl
Karte

Großradl ist eine Gemeinde im Bezirk Deutschlandsberg in der Steiermark.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

Lage

Großradl liegt in der südlichen Weststeiermark an der Grenze zu Slowenien. Durch die Radlpass Straße (B 76) ist die Gemeinde an die Nachbargemeinden Aibl und Eibiswald sowie über den Radlpaß an das benachbarte Slowenien angeschlossen. Wichtigste Erhebung der Gemeinde ist der Klementkogel mit 1052 Metern. Gewässer in der Gemeinde sind der Stammereggbach, Großer und Kleiner Lateinbach, Wuggitzbach, Feisternitzbach und Auenbach.

Gemeindegliederung

Die Gemeinde Großradl besteht aus den neun Katastralgemeinden Bachholz, Feisternitz, Kleinradl, Kornriegl, Oberlatein, Pongratzen, Stammeregg, Sterglegg und Wuggitz.

Nachbargemeinden

Eibiswald Pitschgau
Aibl Nachbargemeinden Oberhaag
Radlje ob Dravi

Geschichte

Die Gemeinde Großradl verfügt über keine eigene Pfarrkirche sondern gehört zur Pfarre Eibiswald. Kleinere Teile der Gemeinde gehören zur Pfarre Oberhaag.

Bevölkerung

Bevölkerungsstruktur

Die Gemeinde hatte laut Volkszählung 2001 1.505 Einwohner. 99,7 % der Bevölkerung besitzen die österreichische Staatsbürgerschaft. Zur römisch-katholischen Kirche bekennen sich 97,1 % der Einwohner, 1,9 % sind ohne religiöses Bekenntnis.

Bevölkerungsentwicklung

Während sich die Bevölkerungszahl zwischen 1869 und 1934 kaum veränderte, setzte zwischen den 30er Jahren und dem Jahr 1961 ein Rückgang der Bevölkerung um beinahe 20% ein. Seitdem schwankt die Einwohnerzahl um etwa 1.500 Personen.

Bevölkerungsverteilung 2001
Bachholz 84
Feisternitz 322
Kleinradl 64
Kornriegl 34
Oberlatein 192
Pongratzen 119
Stammeregg 406
Sterglegg 119
Wuggitz 165
Bevölkerungsentwicklung 1869 bis 2001
Jahr Bevölkerung Jahr Bevölkerung
1869 1.742 1951 1.694
1880 1.727 1961 1.501
1890 1.746 1971 1.520
1910 1.742 1981 1.489
1923 1.757 1991 1.558
1939 1.738 2001 1.505

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Touristisch ist die Gemeinde unter anderem durch den Volkskundlichen Wanderweg erschlossen.

Als Aussichtsturm ist der öffentlich begehbare Glockenturm der Kirche St. Pongratzen (Sv. Pankracij) zu empfehlen. Auf 900 Metern Seehöhe bietet sich ein Panoramablick über die Südweststeiermark und das slowenische Drautal.

Die Kirche mit dem angebauten Glockenturm befindet sich auf slowenischem Territorium. Die erste urkundliche Erwähnung war bereits 1490. Die derzeitige Kirche wurde 1655 im barocken Stil erbaut. Der Kirchturm an der Grenze wurde bereits seit 1935 als Aussichtswarte benützt und ist 2003 auch mit österreichischen und EU Fördermitteln renoviert worden. In den Sommermonaten ist dieser Aussichtsturm (Eintritt frei) durchgehend geöffnet.

Bekannt sind die grenzüberschreitenden Veranstaltungen mit einer zweisprachigen Messe jeweils am 2. Sonntag im Mai, am Pfingstmontag, am 17. Juli und am 1. Sonntag nach dem 17. Juli, am 2. Sonntag im August und am 1. Sonntag im September.

Beim Buschenschank „Glirsch“ gibt es ein Weinbaumuseum, in dem Exponate einen Überblick über die Tradition des Weinbaues geben. Führungen auf Wunsch. Öffnungszeiten: März bis Dezember.

Thomas Hammerl (* 1987) aus Wuggitz, beherrscht eine Vielzahl von Musik-Instrumenten wie etwa Harmonika, Klarinette, Gitarre. Er gilt als Super Talent und hat schon mehrere Musik-Preise gewonnen. Mit seiner volkstümlichen Gruppe „Oberkrainer Power“ war er schon zwei mal beim Musikantenstadl.

Großradl im Süden des Saggautales, Aufnahmeblatt um 1877/78

Wirtschaft und Infrastruktur

Laut Arbeitsstättenzählung 2001 gibt es 28 Arbeitsstätten mit 67 Beschäftigten in der Gemeinde sowie 540 Auspendler und 27 Einpendler. Wichtigster Arbeitgeber ist das Beherbergungs- und Gaststättenwesen sowie der Handel. Es gibt 172 land- und forstwirtschaftliche Betriebe (davon 39 im Haupterwerb), die zusammen 2.497 ha bewirtschaften (1999).

Die Verkehrserschließung erfolgt einerseits über die Südsteirische Grenz Straße B 69 und andererseits über die Radlpass Straße B 76.

Politik

Gemeinderat

Die Gemeinde Großradl ist politisch stark von der ÖVP dominiert. Bei den Gemeinderatswahlen 2005 erreichte sie 63,98 % was einen Zuwachs von 1,18 % bei einem gleichbleibenden Mandatsstand von 10 Gemeinderatsmandaten bedeutete. Die SPÖ konnte hingegen stärker von den Verlusten der FPÖ profitieren und steigerte ihren Stimmanteil um 2,97 % auf 24,05 %. Damit konnte die SPÖ auch der FPÖ ein Mandat abnehmen und kam auf vier Gemeindesitze. Die FPÖ musste einen Verlust von 4,15 % hinnehmen und erreichte mit 11,97 % nur noch ein Mandat.

Literatur

  • Heimo Kaindl, Evelyn Kaindl-Ranzinger: Volkskundlicher Wanderweg Großradl. Ein Spaziergang durch die Kulturlandschaft am Radl. Wegbegleiter. Eibiswald ca. 2000

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hangquellmoor Bachholz — Das Gebiet Hangquellmoor Bachholz ist ein mit der Verordnung vom 21. Dezember 1973 des Regierungspräsidiums Tübingen ausgewiesenes Naturschutzgebiet (NSG Nummer 4.058) im Gebiet der Stadt Wangen im Allgäu im Landkreis Ravensburg, Baden… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der denkmalgeschützten Objekte in Aibl — Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Aibl enthält die denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Aibl im steirischen Bezirk Deutschlandsberg, wobei die Objekte teilweise per Bescheid und teilweise durch Verordnung (§ 2a… …   Deutsch Wikipedia

  • Feisternitz — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Großradl — Großradl …   Deutsch Wikipedia

  • Kleinradl — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Kornriegl — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Pongratzen — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Stammeregg — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Sterglegg — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Wuggitz — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”