Bachmeister

Georg Bachmeister[1] (* 1880 in Geestemünde; † 1918 in Labiau) war preußischer Politiker und Landrat des Landkreises Usingen und Labiau.

Georg Bachmeister studierte Rechtswissenschaften und arbeitete im Verwaltungsdienst in Osnabrück, Neustettin und Lüneburg. Als nach dem Tod von August Beckmann der Landratsposten in Usingen frei wurde, wurde Georg Bachmeister (zunächst kommissarisch) im Frühjahr 1914 neuer Landrat. Am 30. August 1914 wurde er mit dem Beginn des Ersten Weltkriegs eingezogen, wurde aber bald verwundet und kehrte als Landrat zurück.

1915 wurde er zum Landrat des Landkreis Labiau in Ostpreußen ernannt. Dieses Amt hatte er bis zu seinem Tod 1918 inne.

Quellen

  • Gregor Maier: Zwischen Verwaltung und Politik; in: Jahrbuch des Hochtaunuskreises 2009, ISBN 978-3-7973-1110-8, Seite 80

Anmerkungen

  1. Gregor Meier nennt die Namensschreibweise Georg Bacmeister (Georg Bacmeister ist eine andere Person). In allen anderen Quellen wird er Georg Bachmeister geschrieben

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bachmeister — Bachmeister, in SDeutschland der Vorsteher einer Gesellschaft von Holzflößern etc …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Georg Bachmeister — Georg Bachmeister[1] (* 1880 in Geestemünde; † 1918 in Labiau) war preußischer Politiker und Landrat des Landkreises Usingen und Labiau. Georg Bachmeister studierte Rechtswissenschaften und arbeitete im Verwaltungsdienst in Osnabrück, Neustettin… …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Albert Bacmeister — Georg Albert (Lucas Wilhelm) Bacmeister[1] (auch: Bachmeister; * 5. Oktober 1880 in Geestemünde; † 9. Oktober 1918 in Labiau) war preußischer Politiker und Landrat der Landkreise Usingen und Labiau. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken …   Deutsch Wikipedia

  • Bacmeister — Bacmeister, selten auch Backmeister, Bachmeister oder Bacmester geschrieben, ist der Name einer alten deutschen niedersächsischen Familie aus dem Gebiet um Goslar, Braunschweig und Lüneburg. Sie brachte in den folgenden Jahrhunderten zahlreiche… …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Müller (Hessen) — Heinrich Müller (* 21. April 1901 in Frankfurt am Main; † 6. Mai 1966 in Usingen) war ein deutscher Pädagoge und Politiker (SPD). Leben und Beruf Müller besuchte das Lehrerseminar in Usingen, arbeitete zunächst als Lehrer in Frankfurt und Usingen …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ba–Bac — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Шегрен Андрей Михайлович — Шегрен (Андрей Михайлович, Sjogren) русский академик, филолог и лингвист (1794 1855). Образование получил в боргосской гимназии и в Абосском университете. 16 июля 1819 г. Ш. получил степень доктора философии, в следующем году переселился в Санкт… …   Биографический словарь

  • Шегрен, Андрей Михайлович — академик, лингвист, родился 26 го апреля 1794 года в деревне Ситиккаля, прихода Итис, в нынешней Нюландской губернии Финляндского Великого Княжества. Он был единственным сыном деревенского сапожника Михаила Иогансона Шегрена. Последний хотел и… …   Большая биографическая энциклопедия

  • Tycho Brahe — This article is about the astronomer Tycho Brahe. For other uses, see Tycho Brahe (disambiguation). Tycho Ottesen Brahe Born 14 December 1546 Knutstorp Castle, Scania Died 24 October 1601 (age …   Wikipedia

  • Шегрен — (Андрей Михайлович Sjögren) русский академик, филолог и лингвист (1794 1855). Образование получил в боргосской гимназии и в абосском университете. 16 июля 1819 г. Ш. получил степень доктора философии, в следующем году переселился в С. Петербург и …   Энциклопедический словарь Ф.А. Брокгауза и И.А. Ефрона

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”