Bachnelkenwurz
Bach-Nelkenwurz
Bach-Nelkenwurz (Geum rivale)

Bach-Nelkenwurz (Geum rivale)

Systematik
Klasse: Dreifurchenpollen-
Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae)
Ordnung: Rosenartige (Rosales)
Familie: Rosengewächse (Rosaceae)
Gattung: Nelkenwurze (Geum)
Art: Bach-Nelkenwurz
Wissenschaftlicher Name
Geum rivale
L.

Die Bach-Nelkenwurz (Geum rivale) zählt zur Gattung Nelkenwurze (Geum) in der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Der botanische Name "rivale" bedeutet „am Bach wachsend“.

Inhaltsverzeichnis

Beschreibung

Blüte der Bach-Nelkenwurz

Die mehrjährige krautige Pflanze erreicht Wuchshöhen zwischen 20 und 60 Zentimetern und hat einen locker verzweigten, mehrblütigen Stängel. Die nickenden Blüten haben etwa gleichlange Blütenhüllblätter: außen rötliche (purpur-braune) Kelchblätter und innen gelbe Kronblätter, die am Rand rötlich werden. Es gibt einen braunroten Außenkelch. Die Blüte besitzt mehr als 10 (viele) Staubblätter, der Griffel ist zweigliedrig. Die Klettfrucht mit hakigen Griffeln (bleiben erhalten) ist im Gegensatz zu den Blüten jedoch aufrecht.

Die Grundblätter sind lang gestielt und unterbrochen gefiedert - mit großer Endfieder. Die oberen Blätter sind einfach oder gelappt, wobei die Lappen grob gezähnt sind.

Die Blütezeit ist von April bis Juli.

Vorkommen

Blüte mit bereits weit hervorgetretenem Fruchtstand

Die Art ist zirkumpolar verbreitet und fehlt in Europa nur im Mittelmeerraum. Als Standorte werden Feucht- und Nasswiesen, Gräben, Ufer, Auwälder und Hochstaudenfluren mit sickernassen, nährstoffreichen Böden bevorzugt. Die Pflanze dringt in den Alpen bis in 2000 Metern über NN vor. Die Bach-Nelkenwurz gilt als Nährstoffzeiger und bevorzugt kühl-humides Klima.

In Österreich ist die Art häufig bis zerstreut, montan bis subalpin in allen Bundesländern mit Ausnahme von Wien und dem Burgenland verbreitet.

Sonstiges

Aufrecht stehender weit geöffneter Fruchtstand, hervorgegangen aus der einst nickenden Blüte

Die Blüten werden von Hummeln bestäubt. Die Pflanze ist schwach giftig.

In der Naturheilkunde wird von ihr wie bei der Echten Nelkenwurz (Geum urbanum) die Wurzel verwendet. Sie wirken beide antibakteriell, schweißtreibend, entzündungshemmend und zusammenziehend (adstringierend) und werden bei Magen/Darmerkrankungen und fieberhaften Infekten eingesetzt. Für die antibakterielle Wirkung sind Triterpene und Flavonoide verantwortlich. Der Wurzelstock wurde als Nelkenersatz beim Kochen verwendet und aromatisierte auch Liköre; die Blätter können in Salaten etc. verwendet werden.

Volksnamen: Bachbenedikt, Blutströpfchen, Herrgott´s Brot, Herzwurz, Kapuziner, Wasserbenedikt, Wasserwurz, Kaminfegerchen.

Die Bach-Nelkenwurz wurde von der Stiftung Naturschutz Hamburg und Stiftung zum Schutze gefährdeter Pflanzen unter Vorsitz von Loki Schmidt zur "Blume des Jahres 2007" auserkoren, um einen Vertreter der Feuchtgebietsflora in den öffentlichen Blickpunkt zu stellen und auf Naturschutzbelange für die entsprechenden Lebensräume (vor allem: extensiv bewirtschaftete Feuchtwiesen) hinzuweisen.

Literatur

  • Fischer, M. A., Adler, W. & Oswald K.: Exkursionsflora für Österreich, Liechtenstein und Südtirol, Linz 2005, ISBN 3-85474-140-5
  • L. Panizzi et al.: In vitro antimicrobial activity of extracts and isolated constituents of Geum rivale. Phytother Res. 14/7/2000. S. 561-3. PMID 11054853.
  • H. Tunon et al.: Evaluation of anti-inflammatory activity of some Swedish medicinal plants. J Ethnopharmacol. 48/2/1995. S. 61-76. PMID 8583796.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Oberholz — Das Oberholz von Westen gesehen. Im Vordergrund Störmthal und der Störmthaler See, links am Oberholz Großpösna …   Deutsch Wikipedia

  • Pöhlwasser — zwischen Ehrenzipfel und RittersgrünVorlage:Infobox Fluss/KARTE fehlt Daten …   Deutsch Wikipedia

  • Geum — Gēum L., Pflanzengattg. der Rosazeen, Kräuter der gemäßigten und kalten Zonen; deutsche Arten sind: G. urbānum L. (Nelkenwurz, Benediktenkraut, Märzkraut, Hasenauge [Abb. 680]), G. rivāle L. (Bachnelkenwurz). Zierpflanze bes. G. coccinĕum L.… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Naturschutzgebiet Halbinsel Cosim — 53.9599214.01993 Koordinaten: 53° 57′ 36″ N, 14° 1′ 12″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Naturschutzgebiet Luisenhofer Teiche — 53.6034113.41774 Koordinaten: 53° 36′ 12″ N, 13° 25′ 4″ O …   Deutsch Wikipedia

  • Nelkenwurz — Nẹl|ken|wurz 〈f. 20; unz.; Bot.〉 staudiges Rosengewächs: Geum * * * Nẹl|ken|wurz, die: Pflanze mit gefiederten Blättern, meist in Dolden wachsenden großen, gelben, roten od. weißen Blüten u. nussähnlichen Früchten. * * * Nelkenwurz,   Geum,… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”