Back To Bedlam
James Blunt – Back to Bedlam
Veröffentlichung

2004

Label

Custard Records

Format(e)

CD

Genre(s)

Folk-Rock

Anzahl der Titel

10

Laufzeit

39 min 22 s

Besetzung

Produktion
Studio(s)

Chronik
Back to Bedlam All the Lost Souls

Back to Bedlam ist das Debütalbum des britischen Musikers James Blunt und wurde 2004 von Custard Records veröffentlicht.

Inhaltsverzeichnis

Entstehung

Tom Rothrock produzierte und mixte das Album, er und Jimmy Hogarth produzierten den Song Wisemen, und Linda Perry den letzten Titel No Bravery. Blunt war als Songwriter an all seinen Liedern beteiligt.

Trackliste

  1. High – 4:03 – James Blunt; R. Ross
  2. You’re Beautiful – 3:33 – James Blunt; S. Skarbek; A. Ghost
  3. Wisemen – 3:42 – James Blunt; Jimmy Hogarth; S. Skarbek
  4. Goodbye My Lover – 4:18 – James Blunt; S. Skarbek
  5. Tears And Rain – 4:04 – James Blunt; Chambers
  6. Out of My Mind – 3:33 – James Blunt
  7. So Long, Jimmy – 4:24 – James Blunt; Jimmy Hogarth
  8. Billy – 3:37 – James Blunt; A. Ghost; S. Skarbek
  9. Cry – 4:06 – James Blunt; S. Skarbek
  10. No Bravery – 4:00 – James Blunt; S. Skarbek

Erfolg

In Großbritannien verlief der Verkauf des Albums anfangs recht schleppend, es erreichte jedoch im Juli 2005 den ersten Platz in den Album-Charts und wurde mittlerweile mit 2.868.000 verkauften Exemplaren im Jahr 2005 zum bestverkauften britischen Album des Jahres gekürt.[1] Der New Musical Express ernannte es trotzdem zum „schlechtesten Album des Jahres“.[2]

Im Zuge des Erfolgs der Single You’re Beautiful erreichte auch Back to Bedlam in vielen Ländern weltweit den ersten Platz. In Deutschland, Österreich und der Schweiz war es Nummer 1 und erreichte mit dem ersten Platz auch die Top Ten der US-Billboard-Charts.

Singles

Die Lieder High, Wisemen, You’re Beautiful und Goodbye My Lover wurden in dieser Reihenfolge als Singles ausgekoppelt.

Blunts Singles wurden anfangs mit je einer B-Seite veröffentlicht, wobei High und Wisemen später noch mit anderen B-Seiten erschienen sind. Von You’re Beautiful gibt es verschiedene Versionen (beispielsweise eine Version mit dem Text „fucking high“ und die zensierte Version mit „flying high“).

Von High existieren zwei Videos: In einem ist Blunt zu sehen, wie er zuerst in der Wüste begraben liegt und später in betrunkenem Zustand ein Mädchen verfolgt, während in der zweiten Fassung Gitarre spielt und dabei durch den Wald vor einer nicht näher gezeigten Bedrohung flüchtet. "High“ war die Hymne für die Werbekampagne der T-Com zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland. In Europa sah man den Song außerdem in einem Werbespot von Vodafone, in den USA wurde er für Hilton Hotels benutzt. Unter anderem wurde er auch für die Serie Grey's Anatomy verwendet.

Alle Musik- und Making-of-Videos wurden auf der Bonus-DVD des Albums Back to Bedlam: The Bedlam Sessions wiederveröffentlicht.

Einzelnachweise

  1. http://express.lineone.net/news_detail.html?sku=484
  2. http://enjoyment.independent.co.uk/music/news/article352191.ece

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Back to Bedlam — Studioalbum von James Blunt Veröffentlichung 2004 Label Custard Records …   Deutsch Wikipedia

  • Back To Bedlam — Pour les articles homonymes, voir Bedlam. Back to Bedlam Album par James Blunt Sortie 4 octobre 2004 …   Wikipédia en Français

  • Back to bedlam — Pour les articles homonymes, voir Bedlam. Back to Bedlam Album par James Blunt Sortie 4 octobre 2004 …   Wikipédia en Français

  • Back to Bedlam — Saltar a navegación, búsqueda Back to Bedlam Álbum de James Blunt Publicación 11 de octubre de 2004 Grabación 2004 …   Wikipedia Español

  • Back to Bedlam — Infobox Album | Name = Back to Bedlam Type = Album Artist = James Blunt Released = October 11 2004 Recorded = 2004 Genre = Folk rock Pop Length = 39:28 Label = Custard Records | Atlantic Records Producer = Tom Rothrock, James Blunt, Jimmy Hogarth …   Wikipedia

  • Back to Bedlam — Pour les articles homonymes, voir Bedlam. Back to Bedlam Album par James Blunt Sortie 4 octobre 2004 …   Wikipédia en Français

  • Bedlam — is the former name of Bethlem Royal Hospital, one of the first psychiatric hospitals in Western Europe.Bedlam may also refer to:*Bedlam, North Yorkshire, a village in England *Bedlam, Shropshire, a small hamlet near Bitterley in Shropshire,… …   Wikipedia

  • Bedlam — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Sommaire 1 Lieux 2 Littérature, bande dessinée …   Wikipédia en Français

  • Bedlam in Paradise — Infobox Film name = Bedlam In Paradise director = Jules White writer = Zion Myers Felix Adler starring = Moe Howard Larry Fine Shemp Howard Philip Van Zandt Sylvia Lewis Vernon Dent Victor Travers Symona Boniface producer = Jules White… …   Wikipedia

  • Bedlam (comics) — For the member of the Exemplars, see Bedlam (Exemplar). Superherobox| caption= comic color=background:#ff8080 character name=Bedlam real name=Jesse Aaronson species=Human Mutant publisher=Marvel Comics debut= Factor X #1 (Age of Apocalypse) X… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”